Kuba auf eigene Faust 2019

La Vispa

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
23 Mrz 2015
Beiträge
331
Punkte
43
Standort
Wien
Klar, die Kids in den Dörfern haben sicher eine Riesenfreude mit Bällen-die spielen auch noch miteinander (mangels "Tablet";) und Phones) wann fliegst du wieder hin?
Du scheinst ja den "Kubavirus" eingefangen zu haben....)
 

2Raben

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
18 Feb 2019
Beiträge
38
Punkte
18
Naja, das mit dem wieder hinfliegen ist nicht so leicht. Wenn, dann nur im Winter - echt jetzt, ich könnte sofort wieder los, ich hatte heute morgen - 34 C mit Windchilll.
Es hängt von diversen Dingen ab, u.a. wie die Wirtschaft weitergeht (Kurzarbeit oder nicht) und ob der Teenager eine Spange braucht oder nicht. Falls ja, ist der Urlaub gestrichen. Dann muss ich mit den Bildern vorlieb nehmen.
Aber schön wäre es, ja, und schön warm! Seufz. Palmen, grün, Bananen, Meer.
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
618
Punkte
63
Standort
Freiburg i.Br.
Ich habe übrigens gar keine Läden gesehen, weder in Havanna noch sonstwo. Keine Ahnung, wo Kubaner ihr Geschirr, Besteck, Möbel etc. kaufen.
Also meistens in den Fußgängerzonen (zB Cienfuegos, in Havanna in Galiano/ la Época, und Nebenstraßen) gibt's so Läden, wo man theoretisch Möbel und ähnliches bekommt, auch Elektrogeräte... Allerdings gibt's natürlich nie ne Auswahl, manchmal gibt's nur (grottenhässliche) Sofas und Sessel, dann wieder ein Bett. Und die Qualität is grottenschlecht!!!! Und trotzdem mega-teuer!!!

ABER: irgendwo in diesem Land muss es Fliesenhersteller geben. Man, ich war hin und weg. In Sachen Fliesen haben die was los, da können wir einpacken. Unfassbar genial.
Es gibt tatsächlich auch Produktionsstätten für Fließen, Keramik u.a. in Kuba. (in Mayabeque, Holguín so weit ich weiß z.B.) Allerdings kauft, wer sich's leisten kann, lieber die noch teurere ausländische Ware. Denn auch hier ist die Qualität gewöhnungsbedürftig. (ca. 10-20% brechen...)
Es gibt übrigens auch kubanischen Marmor...
 

2Raben

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
18 Feb 2019
Beiträge
38
Punkte
18
Aha, so geht das also.
Wie kommt mir das bekannt vor.
Hey, es gibt Reifen im Autohaus!
Du hast doch gar kein Auto! ?
Das hat doch nichts damit zu tun, daß ich mir das sofort kaufe, wenn ich das irgendwie leisten kann.
??? Und was willst du dann mit den Reifen?
Na, eintauschen natürlich.
Was sonst. Immer schön nach dem Motto: sehen, kaufen, einlagern, tauschen.
Nur haben Kubaner eben noch weniger zu kaufen und noch viel weniger Geld, als wir damals im Osten.
Ich erinnere mich lebhaft an schweinchenrosa Fliesen, die mein Schwiegervater anbrachte.
SCHWEINCHENROSA BLÜMCHEN..... ;)
Was weiss ich, was daraus wurde, vermutlich gegen Zinkblech getauscht oder sowas.

Du meinst also, die Fliesen, die es überall gibt sind auch oft nur importiert?

Übrigens habe ich mal irgendwo gelesen, daß Kuba 80 % seiner Lebensmittel importieren muss - und das ist übel. Ganz übel sogar.
Gehen wir mal zu dem Thema zurück, daß wir möglichst viel versuchen nach Kuba mitzunehmen. Warum?
Es wäre jetzt natürlich einfach zu sagen: böse Regierung, schlimmer Sozialismus, Kommunismus oder was für ein Ismus auch immer. Der ganze Mist hängt sich nämlich meiner Meinung nach an 2 Seiten auf:

Dieses Land wird zu unrecht so brutal sanktioniert - auf alle Fälle finde ich keine so schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen, daß man diese Menge und Arten von Sanktionierungen wirklich rechtfertigen könnte.
Da wären andere Länder weiter vorn auf meiner Liste - nur mal so.
Damit macht man den Menschen dort das Leben unnötig schwer, vor allem jede Art von Initiative wird extremst ausgebremst.
Und das ganze wird durch die eigene Regierung dann noch auf die Spitze getrieben.
Es ist zum heulen.
Hatten wir genau so ;(
Und wenn ich jetzt im Rückblick sehe, was nach der Grenzöffnung mit Deutschland und mit den anderen Ländern um uns herum passiert ist, dann muss ich sagen, haben wir mehr als Glück gehabt.
Das konnte irgendwie aufgefangen werden - mit allen Problemen, die das gab und gibt.
Vergleiche ich dazu aber Ungarn, Polen, Russland - tja, die hats härter getroffen, viel härter.
Ich würde es mir für Kuba wünschen, daß die es schaffen, einen eigenen Weg zu finden, egal wie, Hauptsache langsam und sicher für die Menschen dort in eine Verbesserung.
Mal sehen, was die neue Verfassung bringt - vielleicht eine kleine Öffnung für ein wenig Privatbesitz und ausländisches Kapital, damit es an einigen Ecken aufwärts gehen kann? Wäre doch wünschenswert, oder?
Was ich den Leuten nicht wünsche, ist, vom Regen in die Traufe zu kommen. Nämlich weiterhin recht arm zu bleiben, während sich rund um sie herum Reichtum installiert, von dem sie nicht viel abkriegen.
Hoffen wir mal das Beste, sind wir jetzt einfach mal optimistisch und bis dahin bringen wir eben und Klopapier mit und verschenken Klobürsten. Die Idee ist super, La Vispa! Darauf wäre ich nie gekommen, obwohl es eigentlich auf der Hand liegt: Hygiene eben.
 

2Raben

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
18 Feb 2019
Beiträge
38
Punkte
18
So, ich schreibe immer ein wenig weiter - da ich gute Nachrichten habe:
Leute, die ersten Karten sind angekommen!
Wir hatten Karten an verschiedenen Ecken aufgegeben, um die Chancen zu erhöhen, daß überhaupt was ankommt und voila: die, die wir direkt im Postamt in Casilda/Trinidad aufgegeben haben, kommen langsam an. Der Hit allerdings ist, daß die den Poststempel von 2017 tragen. Grins ;)
Aber ehrlich - wen störts? Über sowas kann man laut und herzlichen Lachen, seinen Spass haben und wieder erinnert es mich an alte Ostzeiten. Keinem schadete, alles grinst und es hebt die Stimmung.
Jetzt überlegen wir, ob die, die wir in Havanna in einen Briefkasten geworfen haben, noch ankommen. Schaun wir mal.
Weiterhin konnte ich das Bild, was ich geschickt habe, bis Pinar del Rio verfolgen, dort ist es aber wegen Adress-überprüfung hängengeblieben. Ich werde berichten...
Einziges Problem: ich kann keine mails mehr schicken von meiner Adresse hier. Aus Gründen, die ich nicht herausfinden, bin ich auf einer Blacklist in Brasilien gelandet und kann keine nauta Adressen mehr anschreiben.
Irgend jemand Erfahrungen damit? Ich bin mir nicht sicher, ob ich von Kuba blockiert werde, ob Brasilien denen Ärger macht (die Entwicklung in Brasilien ist alles andere als gut derzeit UND ist dazu ziemlich Kuba-feindlich). Es kann aber auch sein, daß ich wegen irgendwas anderem auf dieser Blacklist gelandet bin (mir hat hier eine Schule seit 2 Jahren Ärger gemacht mit viren-verseuchten mails, die mein Programm ständig filtert und entfernt). Also: alle Möglichkeiten offen.
Hat jemand Vorschläge oder Ideen, wie ich reagieren kann? Neue email-Adresse vielleicht?
 

2Raben

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
18 Feb 2019
Beiträge
38
Punkte
18
Guckt mal, was ich eben gesehen habe:

Mar. 18 12:10 pm
Item successfully delivered
72051004140, Cuba


Bis gestern Abend sah es noch so aus:

Mar. 7 4:02 pm
Verifying recipient's address; Possible delay
Cuba

Man, das würde ja bedeuten, daß die das Bild haben zustellen können?! Hach, ich würde mich wirklich freuen. War bissl kompliziert und teuer, aber solange es ankommt, ist es das wert gewesen.
 

Klaus Peter

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
3 Mrz 2019
Beiträge
34
Punkte
8
Weiß jemand um was es hier geht?
Wer ist diese 2Raben und was will sie?
 

2Raben

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
18 Feb 2019
Beiträge
38
Punkte
18
Hallo Klaus Peter! Herzlichen Dank für den lieben Beitrag, den du hier geschrieben hast. Ich freue mich immer wieder, nette Leute kennenzulernen.

Vielleicht magst Du ja mal kurz im Vorstellungsthread nachschauen, wer diese 2Raben ist? Ich glaube, die Person hat sich irgendwann mal kurz dort vorgestellt.
Und wenn du wissen willst, um was es geht, dann geh doch mal unter "Kuba für mehr als Urlaub" unter der Rubrik "Brief / Paket senden" nachgucken.
 

Klaus Peter

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
3 Mrz 2019
Beiträge
34
Punkte
8
Ja ich habe den vorstellungs Beitrag gefunden:

wir sind 3 Personen gewesen, ein Teenager und Eltern - privat unterwegs mit Mietwagen).
Entweder bist du also ein Mann oder eine Frau oder ein Kind

was du aber in diesem Faden hier sagen willst, weiß ich immer noch nicht, und ich vermute es wird hier auch niemanden sonst im Forum geben, der es erklären kann

Leider kann es ja offenbar nicht einmal die Moderatorin Ovejita negra erklären.

Aber okay, man muss ja nicht alles wissen
 


Oben