Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Tipps für Familienvisum A2 in Trinidad

Tan

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
29
Zustimmungen
21
Standort
Duisburg
Hallo Foris,

ich möchte beim nächsten Kuba-Aufenthalt in der Familie meines Freundes in Trinidad wohnen und will nichts falsch machen.
Wenn ich richtig informiert bin, dann muss der Hausbesitzer (in unserem Fall sein Vater) 48h oder 72h vorher meinen Besuch bei der Inmi ankündigen?
Ich werde die erste Nacht in der Casa absteigen und dann mit Reisepass, Krankenversicherung, sellos mit dem Vater in der Inmi aufschlagen. Da wir nicht verheiratet sind, hängt der Bescheid vom Wohlwollen des jeweiligen Beamten ab, korrekt? Würde es unsere Chancen verbessern oder veschlechtern, wenn wir sagen, dass wir verlobt sind? Falls wir uns als verlobt outen: Steht die Inmi im Datenaustausch mit der Deutschen Botschaft in Havanna? Wir möchten natürlich nicht unsere Chancen auf das nächste Besuchsvisum verringen, wenn die Botschaft Zugriff auf die Information der Verlobung hat. Was meint ihr?

Noch etwas: Ich möchte eigentlich noch keinen Weiterflug buchen, da ich Zeit habe und gerne verlängern würde. Wie habt ihr das gemacht?

Was können wir tun, um unsere Chancen zu verbessern und was sollten wir vermeiden?

Bin dankbar für jeden Tipp,
Tanja
 
Zuletzt bearbeitet:

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
748
Zustimmungen
452
Standort
Freiburg i.Br.
Hallo Tanja,
ja, also genau so läuft's, der Hausbesitzer muss Dich ankündigen, allerdings war das in Havanna zumindest nicht in der Inmi sondern in der Behörde, die für das Stadtviertel zuständig ist, wo also sein Vater in der Regel auch sonst Dinge regelt (weiß nicht mehr, wie das hieß...)
Also wir hatten offen gesagt, dass wir ein Paar sind, uns seit dann und dann kennen, es gab keine Probleme oder so, die von der Inmi waren genauso unfreundlich wie immer :D... ich weiß von Leuten, die einfach normale Freunde oder Kollegen auf diese Weise bei sich untergebracht hatten...
ich glaub nicht, dass die Dt. Botschaft diesbezüglich mit der Inmi in Verbindung steht... aber keine Ahnung. Wollt Ihr denn gern in D heiraten oder wie?

ich hatte immer einen Rückflug, und wenn Du nach 30 Tagen verlängerst, musst Du denn auch nachweisen. Ob Du ohne Rückflug keine Probleme kriegst, weiß ich also nicht, aber Tantaroram kann Dir da evt. weiterhelfen.

Grüße und viel Erfolg!
 

Tan

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
29
Zustimmungen
21
Standort
Duisburg
@Tantaroram
Wie hast du die Flugbuchung abgewickelt? Hattest du ein Open-Return-Ticket oder hast du mit Bestonwards ein Ticket für diesen Tag gekauft oder wie hast du die Flugverschiebung organisiert?
 

Ähnliche Themen


Oben Unten