TELEKOMMUNIKATION: Jede dritte Person in Kuba nutzt Soziale Netzwerke

Dieses Thema im Forum "Kuba Nachrichten" wurde erstellt von Kuba-News, 25 Juli 2017.

  1. Kuba-News

    Kuba-News Kuba, meine zweite Heimat

    1.679
    13
    0
    30 Juni 2011
  2. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    527
    339
    63
    5 Apr. 2016
    ...irgendwie ein typischer Artikel aus einer der kubanischen Zeitungen...
    "Laut Kubas Vizepräsident Miguel Díaz-Canel nahm die Nutzung dieser Medien in den letzten Jahren um mehr als 340 Prozent zu"... wen wunderts, wenn es Internet im größeren Rahmen (und zumindest irgendwie für einige erschwinglich) erst seit 2 Jahren gibt...
     
    La Vispa und Havannastyle gefällt das.
  3. La Vispa

    La Vispa Erfahrener Nutzer

    320
    215
    43
    23 März 2015
    " In diesem Jahr plant ETECSA, bis zu 38.000 private Internetleitungen zu aktivieren. Die Installation (inklusive Router) kostet einmalig 29 CUC, danach stehen verschiedene Tarife zur Auswahl, die ab 15 CUC pro Monat für ein Kontingent von 30 Stunden beginnen....."
    Das werden sich wohl auch nur manche Casas leisten können, sonst heissts: " Essen oder Internet"o_O
     
    ovejita negra gefällt das.
  4. Don Arnulfo

    Don Arnulfo Kuba, meine zweite Heimat

    1.556
    301
    83
    23 Juni 2011
    tja, wen wunderts? Nicht bekannt, das Kuba lange Zeit von der Außenwelt durch verschiedene Boykottmaßnahmen ausgeschlossen war?
    Und, wie lange erst existiert das Kabel nach Südamerika? Seit 2011 existiert wohl die Strippe, aber dann muss ja noch eine Verteilung der Signale im Land selber erfolgen. Ich brauche es sicher nicht zu erklären, das dazu Technik, Technik und nochmals Technik nötig ist. Und diese Technik bekommt man nicht um die Ecke in Kuba im Media Markt. Die obige Wortwahl, pardon, erinnert mich sehr an Polemisierung des Zeitungsartikels.
     

Diese Seite empfehlen