Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

neu hier & Fragen & bitte um Hilfe bei Remonstration, verzweifelt

May

Neuer Nutzer
Registriert
1 Sep. 2017
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!
Ich bin neu hier & habe schon einiges durchforstet hier. Jedoch brauche ich eure Hilfe!
Ich bin absolut verzweifelt. Mein Freund, Kubaner, hat gestern sein Visum nicht bekommen! Abgelehnt.
zu uns:
Er ist BJ 88, ich 85 -also kein großer Altersunterschied, davon hatte ich auch gelesen.
Wir haben alle Unterlagen richtig abgegeben. Da er keinen Job angeben konnte, habe ich ein Schreiben erstellt, in dem ich unsere Situation erkläre:
im Feb./März kennengelernt. Danach täglich über Std. Kontakt, dann war ich im Mai noch mal 2 Wochen bei ihm.
Und dass wir das Schengen-Visa (90Tage) benötigen, sodass er das Leben hier kennenlernt, er aber def. zurückfliegen wird. Wir haben danach beide (Nov u Dez) Geburtstag, dann Weihnachten, Silvester, auch all das, hatte ich in meinem Anschreiben erwähnt. D.h. Dtl. kennenlernen & ich hatte ebenso bekräftigt, dass es keinen anderen Schluss gibt, als wieder zurückzufliegen nach Ablauf des Visas.
Ich frage mich wirklich, ob mein Brief durchgelesen wurde....
Ich habe Geld auf seine AIS Karte gesendet, er hat diesen Betrag auf sein CUC Konto und es vorgelegt.(Hier wurde gefragt woher das Geld ist, er sagte natürlich die Wahrheit, von mir., Evtl. ist der Betrag 700Cuc nicht ausreichend oder es ist nutzlos...???)
Er hat ebenso im Termin, der erst am DI war, erwähnt, dass er seine Oma pflegt daheim (seine Eltern arbeiten) und dass in der Zeit, in der er weg ist, jemand bezahlt werden muss.


Jetzt sind wir ganz schön niedergeschlagen :(

Aber wir lassen uns nicht unterkriegen.

Unser Plan ist jetzt, dass ich von ihm eine Vollmacht bekomme, ich ERNEUT einen Brief schreibe, das mit der Oma ebenfalls mit einbringe und er evtl. in einer Schule noch mal nach einem Brief fragt, er war Lehrer (hat studiert), dass sie ihm einen Brief ausstellen, dass er, bei der Rückkehr einen Job hat.
Ebenso wollte ich die AIS Bestätigungen meiner Zahlungen an ihn hinzufügen, zur Glaubhaftigkeit?!
Ich habe auch etwas über eine Kaution/Sicherheit eines Kontos gehört, welches er erst nach Rückkehr benutzen kann, kann es aber nicht finden und weiß nicht, ob das noch eine Lösung wäre zusätzlich oder wie das funktioniert???!!!! Weiß hier jemand was???!!!

Habt ihr weitere Ideen, Vorschläge etc. für mich?

Die Zeit drängt ja ebenso und wir wollten, dass er im Oktober kommt.


ICH DANKE EUCH !!!
 

May

Neuer Nutzer
Registriert
1 Sep. 2017
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Das mit dem Visum ist sehr traurig, aber 'ein Mal abgelehnt immer abgelehnt.'
Es macht kein Unterschied, ob er Geld auf seinem Konto hat, um ein Visum zu bekommen.
Ich denke, da er keinen Job und keine Kinderhat hat, macht es ihm zum möglichem illegalen Auswanderer.
Aber nicht die Hoffnung verlieren, vielleicht ändern sie die Meinung in der Botschaft.
Viel Glück
 

Turano

Erfahrener Nutzer
Registriert
29 Juli 2014
Beiträge
367
Punkte Reaktionen
92
Ort
DE
Ich denke auch das du ein halbes Jahr warten solltest , als Lehrer findet er auf jeden Fall einen Job und dann kann der Antrag eventuell eher Erfolg haben. Aber wenn er in Kuba nicht arbeitet mit einer Ausbildung ,die gefragt ist....stellt sich mir die Frage will er wirklich dort weiter leben ? Du hast ihm ja genügend Geld überwiesen, mach da mal eine Pause und warte auf seine Reaktion, ob es wirklich die wahre Liebe ist. Im Übrigen hatte ich das Glück das mein "Besuch" nach einem Monat untertauchen in Italien wieder aufgetaucht ist....und das nach 2 Jahren, die wir uns kannten und vertrauten. Ich will dir das nicht vermiesen, aber prüfe alles sehr genau....Kubaner müssten eigentlich jedes Jahr für den Oscar nomoiniert werden, die besten Schauspieler der Welt. Ich drück dir die Daumen, das er zu den wenigen gehört ,die es ehrlich meinen. Aber du riskierst viel bei Hast....und eines Kennen Kubaner doch ...Warten und Geduld
 

Willi77

Bekannter Nutzer
Registriert
29 Aug. 2017
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
26
also wenn man mal ein Fazit zieht dann ist doch die einhellige Meinung hier im Faden die, dass der Freund von Tascha keine Chance hat weder jetzt noch in Zukunft eingeladen werden zu können. ich füge hinzu, dass es wahrscheinlich mit jedem weiteren Jahr sogar unwahrscheinlicher wird weil der Mann ja jetzt schon 29 Jahre alt ist und mit jedem weiteren ja der Druck für ihn wächst irgendwo außerhalb Kubas zu leben und wenn es sogar illegal ist

Ich greife aber eine Bemerkung auf die La Vispa gemacht hat, die eine Eheschließung ins Spiel brachte.

Wenn man den Sachverhalt auf das reduziert das er letzten Endes nur darstellt dann geht es doch bei einem deutschen partner, der einen kubanischen Partner per Einladung zu sich holen will - sprechen wir doch die Wahrheit einmal aus - darum, eben nicht nur in ein paar Urlaubswochen in Kuba sexuell miteinander zusammen sein zu können, sondern wenigstens schon mal 3 Monate am Stueck.

Aus dem Grund hatte ich nach einigen Einladungen junger Kubanerinnen nach Deutschland (fuer jeweils nur 3 Monate) die Flucht nach vorne ergriffen und einer weiteren Kubanerin, die ich dann im Urlaub in Kuba kennengelernt hatte, nach nur vier Wochen vorgeschlagen, dass wir heiraten, damit sie dann mit mir in Deutschland leben kann. Und so haben wir das dann auch gemacht.

Und diese Möglichkeit hat Tascha ja auch und bleibt ihr auch unbenommen

und dann sind auch alle diese Überlegungen der Botschaft hinsichtlich einer Rückkehrbereitschaft hinfaellig. Denn wenn Tascha sich entschließt ihren kubanischen Freund zu heiraten und dann als Ehemann nach Deutschland zu holen dann ist für eine Rückkehrbereitschaft gedanklich schon deshalb kein Raum mehr weil ja eine Ehe gerade darin besteht dass man nicht zurueckkehrt, sondern zusammenbleibt.

Aufgrund dessen halte ich eine Eheschließung auch für den einzigen fairen Weg. Denn damit verbuergt sich der deutsche Partner finanziell für die gesamte Ehezeit und falls es zu einer Scheidung kommt sogar für eine gewisse Zeit danach.
 

La Vispa

Erfahrener Nutzer
Registriert
23 März 2015
Beiträge
325
Punkte Reaktionen
222
Ort
Wien
Aufgrund dessen halte ich eine Eheschließung auch für den einzigen fairen Weg. Denn damit verbuergt sich der deutsche Partner finanziell für die gesamte Ehezeit und falls es zu einer Scheidung kommt sogar für eine gewisse Zeit danach.

Völlig richtig, und genau das wird in der ersten Verliebtheit oft ausser acht gelassen - wer denkt an diesem Punkt schon an Scheidung und die finanziellen Konsequenzen? Das könnte ruinös werden, aber viel schlimmer ist, wenn sich die Liebe, die doch so sicher und schön schien, nach kurzer Zeit als Illusion entpuppt. Ich vermute, dass Frauen stärker und länger leiden, vor allem, wenn sie (noch) nicht wissen, wie der Hase dort läuft... ;) Das "AMIGA"- Syndrom ("AberMeinerIstGanzAnders") ist noch lange nicht ausgestorben... darum: "dale suaaaaaaaave Tascha":)
 

Sigfrido

Bekannter Nutzer
Registriert
12 Aug. 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
35
Ort
Bottrop
Man (n) sollte sich der "Treuekultur" in der Karibik bewußt sein. Ähm Frau auch.
 

Duc

Bekannter Nutzer
Registriert
1 Sep. 2015
Beiträge
72
Punkte Reaktionen
13
Ich empfehle: www.1001geschichte.de

Dort einfach ein paar Geschichten von Leuten lesen, die an AMIGA litten. Das hilft meistens beim AMIGA-Syndrom.

Dass das Visum nicht erteilt wurde, kann auch daran liegen, dass er es in der Vergangenheit schon mehrfach mit anderen Frauen probiert hat ... einfach mal ohne seine Gegenwart das vertrauliche Gespräch suchen. Das kann extrem aufschlussreich sein. Letztendlich haben die nämlich eher das Wohl deutscher Staatsbürger im Sinn.
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
5 Apr. 2016
Beiträge
1.007
Punkte Reaktionen
598
Ort
Freiburg i.Br.
Wenn mich mein Gedaechtnis nicht truegt, hatte sogar der kubanische Freund der Userin Ovejita Negra kuerzlich Erfolg mit einer Remonstration und konnte dann 3 Monate nach Deutschland kommen.

Hallo Tascha, also ganz so wie Willi das gepostet hat, stimmt's nicht, ich hab keine Ahnung wie das mit der Remonstration funktioniert, bei uns hats zum Glück beim ersten Mal geklappt, obwohl viel dagegen sprach!! ich hatte mal gehört, dass eher 2 Monate gegeben werden als 3, deshalb haben wirs erstmal mit 2 versucht (auch weil ich dann wieder im Ausland arbeite)
ich kann Dir nur sagen, wie das bei uns lief und was wir vorgelegt haben bzw. mit was sie uns direkt wieder weggeschickt haben.
und das war die total dämliche Arbeitsbescheinigung seines Chefs. Aus der ging nicht hervor, dass er danach noch eine feste Arbeit garantiert hat. Die Kubanerin, mit der mein Freund auf der Botschaft gesprochen hat, meinte, das sei das wichtigste!! ICH hab den Brief dann neu geschrieben, wir haben ihn dem Chef vorgelegt und unterschreiben lassen.
Außerdem hatte ich ihn für einen Deutschkurs angemeldet und die Bestätigung hierfür beigefügt(bei VHS, alles andere ist unbezahlbar! die machen das auch, dass sie das Geld für die Anmeldung wieder zurückgeben, falls es doch nicht klappen sollte). Im Brief vom "Chef" :)D) haben wir auch nochmal betont, dass er mit der Verbesserung seiner Deutschkenntnisse berufliche Vorteile hat etc.
Zusätzlich hab ich auch einen persönlichen Brief geschrieben. Allerdings muss man auch noch erwähnen, dass wir uns 2,5 Jahre kennen und ich sehr oft in Kuba bin, häufiger als zu Hause :D ...

Also ich würde Euch auch noch den Tipp geben, dass er sich erstmal um einen Job kümmert!!! nicht unbedingt als Lehrer! (wie hier schon erwähnt wurde, werden Lehrer und Ärzte von kubanischer Seite nicht gerne rausgelassen!!!) Wieso arbeitet er denn nicht???? und dann versucht's doch auch mit nem Deutschkurs, Sprachkenntnisse sind ja immer von Vorteil!
das bedeutet aber im Klartext, was hier andere schon gesagt haben: übt Euch in Geduld! vielleicht fliegst Du lieber erst nochmal nach Kuba und Ihr versucht's im nächsten Jahr nochmal neu!
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
5 Apr. 2016
Beiträge
1.007
Punkte Reaktionen
598
Ort
Freiburg i.Br.
...noch eine Bemerkung: gibt es vielleicht auch ne Seite, wo von Paaren berichtet wird, bei denen es geklappt hat?? also als Gegenpart von diesen "AMIGA" Geschichten?? ich hab mich da Anfangs völlig verrückt machen lassen!! völlig umsonst! Also ich würd Dir davon abraten das zu lesen, aber ein bisschen vernünftig Dinge hinterfragen etc. sollte man vielleicht schon...

Mein Freund, der alle Gründe hätte "unterzutauchen", ist am Freitag wieder ganz normal zurück gereist... und in 4 Wochen sehn wir uns wieder in Kuba...
 

Willi77

Bekannter Nutzer
Registriert
29 Aug. 2017
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
26
Mein Freund, der alle Gründe hätte "unterzutauchen", ist am Freitag wieder ganz normal zurück gereist

Naja, Ovejita, warum sollte dein Freund denn untertauchen? Der zieht doch jetzt das grosse Los. Du hast doch geschrieben, dass du ihn heiraten willst. Dann kann er doch ganz legal in Deutschland leben...
 
Oben