Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Mietwagen Vermietung - Kubaner dürfen nicht als Jofer eingetragen werden

nico_030

Cubano
Registriert
16 März 2021
Beiträge
6.890
Punkte Reaktionen
2.636
Ich hatte vor einigen Wochen für eine Freundin, Tia de EX, eine Botschaftstermin reserviert.
Nun benötigt sie einen TUR um von Santiago nach Habana zu kommen.
Ich war erstaunt als mich Chris informierte das derzeit Reservierungen für Kubaner bzw. Kubaner als Fahrer
nicht akzeptiert werden.
Nach langer Suche hat sich nun ein Bekannter aus Berlin, derzeit in Santiago, gefunden der die Tour für sie macht.
Los gehen soll es am 10.09. mittlerweile ist nur noch die kleinste Kategorie buchbar.
Ich kenne nur die Seite von Transtur.
 
Also. Immer wenn ich in Cuba bin und mir einen Mietwagen buchen möchte, gehe ich direkt zu den Filialen. Da lässt sich oft noch was machen.
Santiago kenn ich nicht gut genug, um dir sagen zu können, wo es überall Vermietstationen gibt. In den großen Hotels ab 4 Sterne aber eigentlich immer
 
So wie ich das verstanden habe , muss vorher zwingend online gebucht werden.
 
Das würde ja für die Touristen vor Ort bedeuten, dass es für sie unmöglich wäre, an Mietwagen heranzukommen. Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Aber o.k. Cuba durchlebt schwere Zeiten
 
Momentan gibt es enorme Schwierigkeiten mit den Mietwägen, es gibt nur noch wenige, die Intakt sind und dann zumeist in äusserst schlechtem Zustand. Daher gestaltet sich die aktuelle Verteilungspolitik der staatlichen Vermieter dahingehend, dass Touristen, die zusätzlich Hotels und andere Leistungen buchen bevorzugt werden. Kubaner, die das Fahrzeug für Ihren Familienurlaub buchen wollen und demzufolge den "normalen" Touristen die Autos wegnehmen werden daher aktuell benachteiligt. Auch weil viele Kubaner in der Vergangenheit dann die Autos als illegale Taxis zweckenfremdet hatten.
Wir als ausländische Agentur dürfen für Kubaner mit Wohnsitz in Kuba gar nicht vermieten.
 
Momentan gibt es enorme Schwierigkeiten mit den Mietwägen, es gibt nur noch wenige, die Intakt sind und dann zumeist in äusserst schlechtem Zustand
Warum ist das so? Gibt es dazu spezifische Gründe, abseits der aktuellen desolaten wirtschaftlichen Situation?
 
Warum ist das so? Gibt es dazu spezifische Gründe, abseits der aktuellen desolaten wirtschaftlichen Situation?
Der Zustand eines großen Teils des Fuhrparkes, der schon vor Corona nicht bestens in Schuss war, wurde durch die fast zwei Jahre Stillstand weiter verschlechtert. Gerade Gummiteile wie Reifen oder Dichtungen werden spröde und sind danach nicht mehr zu gebrauchen. Aber natürlich auch andere Teile.
Wir haben ähnliches übrigens auch bei unseren Rädern gesehen, die zwei Jahre nicht genutzt werden konnten.
 
Ich war im Juni in Havanna und es war so gut wie unmöglich einen Mietwagen zu bekommen. Auch ist es außerhalb der Stadt sehr schwierig an Benzin zu kommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Situation verbessert hat.
Pferdekutschen könnte die Alternative sein ;)
 
Zurück
Oben