Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Was wäre wenn ...

Chris

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Jun 2011
Beiträge
447
Punkte für Reaktionen
181
Ort
Centro Havana, Ciudad De La Habana, Cuba, Cuba
... es kein US-Embargo gäbe? Mich würde Eure Meinung interessieren, was in diesem Fall passieren würde. Wenn die USA sich einfach politisch zurückziehen würden, keine Strafen für Länder oder Firmen/Organisationen die mit Kuba handeln wollen, keine Reiseverbote für US-Amerikaner, freier Handel auch für US-Unternehmen. Wie sähe das Ergebnis wohl aus, was würde auf Kuba passieren?
 

2Raben

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
18 Feb 2019
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
64
Was auf Kuba passieren würde? Keiner Ahnung.
Aber ich würde sagen, das würde eher davon abhängen, wie Kuba reagiert, - wer in Kuba sagt wie es wo langzugehen hat.

Wenn die nicht sofort alles öffnen würden und versuchen würden, eins der Systeme zu übernehmen, die etabliert sind auf dieser schönen Erde, dann könnte es interessant werden.
Sprich: wenn man es Kuba erlauben würde, sich selbst dahingehend zu entwickeln, wie man es haben will, statt eins zu eins zu übernehmen, was die Systeme vorgeben, dann kann man nicht vorhersagen, was passieren wird - weil es das nämlich noch nie gab (meine Meinung - ich kann falsch liegen, okay?).

Ich glaube, man kann nicht sagen, was passieren wird, wenn Kuba in der Lage wäre, einen eigenen Weg zu gehen, nicht nachzumachen, was woanders bereits mehr oder weniger erfolgreich praktiziert wurde. Und ich weiss noch nicht mal, ob ich das für eine gute Idee halte oder nicht, was ich da eben gedacht und geschrieben habe, weil es nämlich nur Gedanken sind.
Und ich gestehe, daß ich kein Fan bin, wenn man irgendwo mal ein noch unbekanntes Experiment mit ein paar Millionen Leuten macht.
Sagen wir mal so: bevor ich das probieren würde, müsste ein Konsens her - und zwar ein breit angelegter, bei dem die Leute mitreden dürfen. Und ich sagte KONSENS, nicht Kompromiss, ja?

Habe ich mich jetzt verständlich ausgedrückt?
 

Oben