Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Neuer Maßnahmen-Katalog für Havanna

Chris

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Jun 2011
Beiträge
347
Punkte für Reaktionen
147
Ort
Centro Havana, Ciudad De La Habana, Cuba, Cuba
Soeben verkündet, neue Corona -Maßnahmen für Havanna ab 1. September:

1. Zentren, die nicht für die kontinuierliche Produktion oder priorisierte Dienstleistungen bestimmt sind, müssen geschlossen werden. Fernarbeit wird Priorität gegeben.
2. Verbot der Mobilität von Personen und Fahrzeugen von 19.00 bis 05.00 Uhr. Bei ich nicht konform verhaltenden Fahrzeugen wird das Abzeichen entfernt.
3. Überprüfung der aktuellen Vía Libre-Autorisierung, Ausnahmegehnemigung für Fahrten zu Sperrzeiten.
4. Einschränkung der Bewegung von Autos, Motorrädern und anderen privaten Transportmitteln.
5. Verbot von Transfers in die Provinzen aus touristischen oder Urlaubsgründen. Der Ein- oder Ausgang von Havanna wird stark eingeschränkt.
6. 15-tägiger Stop für Reisen aus Havanna aus beruflichen Gründen für alle Organisationen und Institutionen.
7. Begrenzung der Bewegungsfreiheit von Straßenhändlern zwischen Gemeinden.
8. Die Verkaufszeiten des Geschäfts sind nur für Einwohner der Gemeinde, in der sich das Geschäft befindet, von 9:00 bis 16:00 Uhr.
9. Organisation und Förderung des Verkaufs von Lebensmittel- und Sanitärpaketen.
10. Der Gouverneur ist befugt, gegen diejenigen, die keinen Nasobuco verwenden, hohe Geldstrafen zu verhängen, gegen diejenigen, die sich zu Sperrzeiten in öffentlichen Bereichen, Parks, Sportbereichen oder Kulturzentren befinden.
11. Schwere Geldstrafen bei Zuwiderhandlung unter Anwendung des Dekrets 201 und 272.
12. PNR, MININT, PUBLIC HEALTH, TRANSPORTATION INSPECTORS usw. sind befugt, diese Geldbußen zu verhängen.
 

guajiro

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
104
Das sieht wohl nicht gut aus für eine baldige Rückkehr des Tourismus.
 

Chris

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Jun 2011
Beiträge
347
Punkte für Reaktionen
147
Ort
Centro Havana, Ciudad De La Habana, Cuba, Cuba
Das sieht wohl nicht gut aus für eine baldige Rückkehr des Tourismus.
Naja, genau deshalb wird es ja gemacht, damit wieder Tourismus kommt und auch wichtig, dass die Schulen in Havanna wieder aufgemacht werden können.
Kuba kann es sich einfach nicht mehr leisten, dass der Tourismus weiter fernbleibt, daher versucht man es jetzt mit der Brechstange die Zahlen in den Griff zu bekommen. Ich hoffe dass es hilft ....
 

guajiro

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
20 Nov 2011
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
104
Ich meinte auch kurzfristig.
also weiterhin:
vamos a ver
wie überall.
 

2Raben

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
18 Feb 2019
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
60
Kurze Frage, Chris: weisst Du, wie in Kuba Covid -19 Fälle gezählt werden Sprich; zählt man als "Fälle" alle, wo der PCR Test positiv anzeigt oder werden nur die als Fälle gezählt, die Symptome zeigen/und oder ansteckend sind? Und wird doppelt getestet, oder nur einmal?
Für alle, die wissen wollen, warum ich das frage: ein positiver PCR-Test sagt leider ziemlich wenig aus, ob die Person wirklich infiziert und vor allem, ob sie auch ansteckend ist. In China z.B. werden nur die als Fälle gezählt, die auch symptomatisch sind (offiziell jedenfalls nach meinem Wissensstand).
Wirkich wichtig sind eher die Fälle, die Symptome haben, bzw. noch wichtiger sind die, die kurz oder länger im Hospital Hilfe brauchen. Werden die in Kuba aufgelistet oder gibt es nur positiv gemeldete Fälle und das wars?
 

Chris

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Jun 2011
Beiträge
347
Punkte für Reaktionen
147
Ort
Centro Havana, Ciudad De La Habana, Cuba, Cuba
Es werden alle positiven Tests als Fãlle veröffentlicht, unabhängig ob der Getestete Symptome zeigt oder nicht. Das wird dann gesonders aufgeführt (asyntomatische Fälle). Der Betroffene kommt dann ins Krankenhaus/wird isoliert und nach ein paar Tagen erneut getestet. Der zweite Test zählt aber dann nicht mehr zu den Fällen.
 

2Raben

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
18 Feb 2019
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
60
Danke für die Antwort - das ist interessant.
Also als Fall zählt jeder, der als Testergebnis positiv ist, aber die nicht symptomatischen werden gesondert ausgewiesen. Sehr gut. Das ist nämlich leider woanders oft nicht der Fall sund verzerrt das Bild total.
Damit ähnelt Kuba der Insel Island sehr. Die machen das ähnlich bei Einreise: Testen und wenn positiv braucht es einen Nachtest, um zu sehen, ob die Person wirklich erkrankt ist.
Ich wiederhole mich, damit wir uns nicht missverstehen hier: positiv getestete Personen, die keine Symptome haben, werden erneut getestet während sie isoliert sind. Danach wird entschieden. Dieser 2. Test ist dann aussagekräftiger, wie es mit der Person weitergeht. Richtig?
Wer Symptome hat, wird isoliert und kann, wenn er wieder fit ist nach ein paar Tagen wieder heim. Gibt es auch dort einen"Nachsorgetest"?
 

selinaalemanita

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
3 Dez 2017
Beiträge
211
Punkte für Reaktionen
125
Ort
Jena
@2Raben schau mal auf der Seite des kubansichen Gesundheitsministeriums, da wird relativ kleinschrittig aufgedröselt wie oft getestet wird. Allerdings nicht ganz genau ob es "Nachsorgetests" oder neue Tests sind, sondern nur die Gesamtanzahl.
Es werden nach deren Angaben zwischen 3000 und 5000 Tests am Tag ausgewertet. Bei etwa 1000 Personen "in Überwachung" werden wohl sicherlich nicht alles neue Tests sein sondern viele als Nachsorge/Bestätigung durchgeführt werden.. Meine Schwiegermutter war selber symptomatisch erkrankt und meinte man würde erst aus dem Krankenhaus wenn man 2 negative Tests nachweisen kann ansonsten bleibt man weiter in Zwangsquarantäne im Krankenhaus bzw. der Quarantäneeinrichtung.
 

2Raben

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
18 Feb 2019
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
60
Danke für den Hinweis - das werde ich mal tun.
Darf ich fragen, wie es Deiner Schwiegermutter geht? Ist sie wieder okay? Keine Nachfolgeprobleme mehr? Auf alle Fälle wünsche ich ihr nachträglich noch viel Gesundheit!
 

selinaalemanita

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
3 Dez 2017
Beiträge
211
Punkte für Reaktionen
125
Ort
Jena
Danke, das werde ich Mal weiterleiten sie hat es relativ gut überstanden, ist mittlerweile auch schon lange wieder Zuhause. Sie war Ende April im Krankenhaus in Behandlung und
musste zum Glück trotz Asthma nicht intensivmedizinisch behandelt werden. Sie meint sie fühle sich insgesamt weniger fit. Ob das jetzt durch Covid , ihr Asthma oder die aktuell schlechte/einseitige Ernährung hervorgerufen wird kann keiner mit Sicherheit sagen.
 

Oben Unten