• Hallo liebe Forengemeinde, nun war es mal wieder soweit. Um nicht stehen zu bleiben und ein wenig dem technischen Fortschritt und damit verbundenen Möglichkeiten zu folgen, wurde soeben das Kubaforum geupdatet. Wir wissen, dass es aktuell technisch und optisch noch zu starken Einschränkungen kommt. Wir arbeiten jedoch mit Hochdruck daran nicht nur den Zustand von "vor dem update" wieder herzustellen, sondern einen besseren. Die gröbsten Anpassungen sollten die nächsten 3 - 4 Tage erledigt sein. Kommt es beim ein oder anderen zu größeren Einschränkungen, bitte eine E-Mail an kontaktx@xkubaforumx.eu (bitte alle x weglassen) schreiben. Vielen Dank dass Ihr hier seid & vielen Dank für Eure Geduld!

Kurzfristig Mietwagen buchen

carlundcarla

Nutzer
Mitglied seit
2 Feb 2017
Beiträge
7
Hallo,

wir haben ein Problem.

Ganz kurzfristig haben wir unsere erste Reise durch Kuba gebucht.
Wir landen nächsten Mittwoch, 1.3.2017 in Holguin und fliegen drei Wochen später ab Havanna wieder heim.
Die erste Woche wollten wir uns einen Mietwagen buchen und in den Osten fahren.
Anmietstation zijn Holguin, Abgabe auch wieder in Holguin.
Jetzt stelle ich fest, dass es kaum möglich ist, von hier aus einen relativ preisgünstigen Mietwagen zu buchen.
Die meisten Portale geben an, dass es keine Fahrzeuge mehr gibt. Bei einem deutschen Anbieter wurde mir gesagt, dass alle Fahrzeuge vermietet sind.

Oh je.

Habt ihr vielleicht noch Tipps für uns.
Es reicht ein Kleinwagen für eine Woche.
 

martin olm

Nutzer
Mitglied seit
5 Mai 2016
Beiträge
24
Standort
köln
hola,
das problem hatten wir im letzten jahr auch, wir haben keinen wagen von deutschland aus mieten können. wir kamen dann in havanna an und dachten, da gibt es schon nen wagen, aber pustekuchen, alle autos waren vermietet - von den aufgerufenen preisen mal ganz zu schweigen.
wir sind dann auf viazul (bus) umgeschwenkt und haben es nicht bereut, im gegenteil.
wir haben einige mietautoreisende unterwegs kennengelernt, die gerne mit uns getauscht hätten, denn z.b. im dunkeln oder nachts fahren ist fast nicht möglich, wenn man sich nicht auskennt. es fehlen fast völlig hinweisschilder so dass man sich immer wieder verfährt usw., dazu kommen schlaglöcher, tiere u.a. auf den straßen.

und falls sich kein viazul findet, der dahin fährt, wo ihr gerade hin wollt, gibt es immer taxen bzw. sammeltaxen, die euch für relativ kleines geld fahren.
insgesamt sind wir so weitaus preiswerter, sicherer, informativer und lustiger (schaut euch mal meine anderen beiträge unserer reise hier im forum an) durch kuba gekommen.
auch hier zählt das cuba motto: no hay problemas
also fliegt los und ihr werdet einen wundervollen urlaub haben. auch oder gerade weil ihr vorher nicht alles planen konntet.

grüße aus kölle
 

carlundcarla

Nutzer
Mitglied seit
2 Feb 2017
Beiträge
7
Hallo Martin,

dann mal vielen Dank für die Tipps.
So etwas ähnliches hab ich mir schon gedacht. Da wir eh noch nicht so genau wissen, wie wir reisen, werden wir es mal auf uns zukommen lassen.
Eigentlich wollten wir erst mal nach Baracoa, in den Humboldt Nationalpark und dann nach Santiago für die erste Woche. Jetzt habe ich aber gelesen, dass es nach dem Hurricane in Baracoa ziemlich trist aussieht, der Park nur bedingt zu bewundern ist und Santiago ein heißer Moloch sein soll.
Jetzt schauen wir einfach mal. Vielleicht fahren wir auch erst mal in Richtung Trinidad oder ans Meer.

Beste Grüße in meine alte Heimat