Zum ersten mal in Kuba!

Dieses Thema im Forum "Stellt Euch bitte kurz vor" wurde erstellt von KITTY, 20 Feb. 2019.

  1. KITTY

    KITTY Nutzer

    10
    2
    3
    20 Feb. 2019
    Meine Frau und ich haben uns vor vielleicht 20 Jahren mal Gelbfieber impfen lassen. Muss jetzt mal schauen ob wir den damaligen alten Pass noch haben. Lt. Auskunft Tropeninstitut in Österreich kann es möglich sein, dass Kuba abweichend von der offiziellen Regelung bei Einreise einen Gelbfieber Impfnachweis verlangt, der nicht älter als 10 Jahre ist. Da hilft mir dann auch der Hinweis das die Impfung vor 20 Jahren war auch nichts mehr wenn die Einreisebehörde stur ist. Da wir bereits den 60er überschritten haben ist es ja auch nicht mehr ohne Gefahr diese Impfung zu wiederholen. Angeblich gibt es ja schwerste Gesundheitliche Bedenken ab diesem Alter Gelbfieber zu impfen. Viele offizielle Impfstellen impfen einem ab diesem Alter gar nicht mehr mit Gelbfieber. Die Frage ist was kann passieren wenn wir zwar einen Impfnachweis vor 20 Jahren haben, uns wegen dem Alter nicht mehr Impfen lassen können, der "alte" Impfnachweis von der Kubanischen Einwanderungsbehörde nicht angenommen wird, müssen wir dann mit dem nächsten Flieger das Land wieder verlassen, bzw. dürfen wir erst gar nicht einreisen?
    Die WHO hat ja erst mit 11.07.16 die Gelbfieber-Impfbescheinigung auf lebenslang gültig geändert.

    Kuba hat ja auch die Impfvorschrift das auch bei Einreise aus einem Land mit Gelbfieber-Risiko, das nur im Transit besucht wurde eine gültige Gelbfieberimpfung vorliegen muss wenn der Aufenthaltszeitraum auf dem Flughafen mehr als 12 Stunden beträgt. In letzter Zeit gab es lt. Tropeninstitut abweichend von dieser offiziellen Bestimmung immer wieder Fälle wo eine gültige(nicht älter als 10 Jahre) alter Impfnachweis verlangt wurde, wenn die Transitzeit deutlich unter 12 Stunden lag. Wie gesagt wir steigen in Panama nur um, mehr als 2 Stunden verbringen wir nicht am Flughafen.

    Wäre super könnte mir das Forum aus gesicherten Quellen mitteilen wie das wirklich gehandhabt wird.
     
  2. Klaus Peter

    Klaus Peter Aktiver Nutzer

    34
    3
    8
    3 März 2019
    "Da wir bereits den 60er überschritten haben ist es ja auch nicht mehr ohne Gefahr diese Impfung zu wiederholen. Angeblich gibt es ja schwerste Gesundheitliche Bedenken ab diesem Alter Gelbfieber zu impfen. Viele offizielle Impfstellen impfen einem ab diesem Alter gar nicht mehr mit Gelbfieber."

    Du warst doch bei der reisemedizinische Beratung in deinem Wohnort in Österreich.wenn es die von dir behauptete altersgrenze von 60 Jahren gäbe, ab der man nicht mehr gegen gelbfieber impfen darf, hätte Dich der Berater doch zwingend nach deinem Alter fragen müssen

    Ist das geschehen?

    Ich vermute, das ist nicht geschehen, weil es die betreffende Altersgrenze nicht gibt. Andererseits erkenne ich nun deutlich, dass du keinesfalls bereit bist, dich gegen Gelbfieber impfen zu lassen, so dass mein Rat zur Impfung natürlich vergeblich bleiben muss

    ich drücke dir die Daumen, dass es hier im Forum jemanden gibt, der dir ganz präzise und exakt sagen kann, wie bei eurer Ankunft auf dem Flughafen in Panama im kommenden Monat mit euch verfahren werden wird.
     
  3. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    611
    387
    63
    5 Apr. 2016
    ...das Problem ist ja nicht Panama sondern, wie Kitty klar erkannt und beschrieben hat KUBA, wenn man aus Panama nach Kuba einreist.
    ich kann nicht wirklich weiter helfen, kann aber verstehen, dass eine Impfung oft nicht so ohne weiteres weggesteckt wird, d.h. ich würde auch nicht das Risiko eingehen wollen, die Impfung evt. nicht zu vertragen und DESHALB dann nicht fliegen zu können!
    Versucht es mit dem alten Impfpass! das Risiko wieder mit dem nächsten Flieger zurückgeschickt zu werden, ist denke ich eher gering!
    Nach einem Impfpass bin ich noch nie gefragt worden (allerdings reise ich immer aus Europa ein und weiß deshalb nicht, wie sie das bei anderen Ländern handhaben).
    Evt. könnte man noch an offizieller Stelle versuchen nachzufragen, kubanische Botschaft, auswärtiges Amt o.ä. ?!??
    Was anderes fällt mir leider auch nicht ein!
     

Diese Seite empfehlen