Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Brauche viele Tipp´s für Reise Kuba

Hafenratte

Nutzer
Mitglied seit
9 Okt 2019
Beiträge
22
Zustimmungen
5
Hallo Leute, ich bin gerade dabei meine Kubareise zu organisieren. Ich und mein Bruder fliegen vom 24.10.-7.11.19 nach Havanna. Flug Condor ab Frankfurt ist schon gebucht, über airbnb wollen wir morgen die Unterkunft buchen.
Es ist meine zweite Kuba-Reise, ich war voriges Jahr mit dem Schiff für 2 mal 2 Tage (insgesamt 4 Tage) in Havanna.
Ich habe schon ein wenig im Internet recherchiert, wäre aber über Tipps von erfahrenen Leuten dankbar: Zum Beispiel was wir mitnehmen sollen zum verschenken, ob wir Lebensmittel für 14 Tage mitnehmen sollen, wie man Ausflüge in die Natur (Vinales oder Santiago oder Naturschutzreservate) machen kann, was sonst so zu beachten ist, Insidertipps usw. usw. Morgen Abend treffen wir uns mit einem erfahrenen Kubareisenden meiner Heimatstadt. Mal sehen was der so sagt.

Als Gegenleistung werde ich meine Erfahrungen und Tipps nach der Reise Euch mitteilen. Vielen Dank schon mal im Voraus und Grüße von der Hafenratte (die sonst nur Kreuzfahrtforen bisher geschrieben hat).
 

antom

Nutzer
Mitglied seit
16 Sep 2019
Beiträge
10
Zustimmungen
3
Standort
Bayern
Hallo Hafenratte,
die Kubaner sind für jedes Mitbringsel dankbar.
Ich nehme immer Schokolade und Kaugummi mit.
Meine Wirtin vom Casa Particular freut sich auch über eine Küchenschere, Nähgarnitur, Spiele oder Bilderbücher für die Kinder.
Lebensmittel würde ich nicht mitnehmen, Früchte z.B. werden mir am Flughafen abgenommen.
Man kann sich mit CUC ausreichend ernähren, zur Not holt man sich ein Sandwich an der Hotelbar.
Gruß,
Tom
 

selinaalemanita

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
3 Dez 2017
Beiträge
107
Zustimmungen
59
Standort
Jena
Hallo Hafenratte,
erst mal herzlich Willkommen hier im Forum.

Lebensmittel solltet ihr keine Mitnehmen, es sei denn ihr habt Allergien, Unverträglichkeiten, etc. Wie schon erwähnt, frische Lebensmittel werden auch am Flughafen abgenommen. Die Versorgung mit Lebensmitteln ist aber sonst gut, kann sein, dass es das eine oder andere mal nicht gibt, aber hungern muss dort als Tourist niemand.

Was Geschenke angeht: Medikamente werden immer dringend gebraucht (Paracetamol, Ibuprofen, Vitamintabletten, ...). Auch Kleidung oder Hygineartikel werden gerne genommen. Medikamente bitte immer in Krankenhäusern abgeben. Ich bin kein freund davon Geschenke bei den Besitzern von Casas particulares abzugeben, denn denen geht es für kubanische Verhältnisse meistens relativ gut und die brauchen die Geschenke nicht so dringend. Oft werden die dann die gut gemeinten Geschenke auf dem Schwarzmarkt für ein kleines Nebeneinkommen verkauft (auch Medikamente die dort abgegeben weden). Und das ist meines Erachtens nicht der Sinn solcher Geschenke. Gebt die dann lieber bei Kirchen oder internationalen Hilfsorganisationen ab. Die Sorgen dann dafür, dass die Geschenke auch wirklich da ankommen wo sie gebraucht werden.

Was sonstige Tipps zu Ausflügen betrifft: Am besten machst du dir erst mal eine Route und stellst dann gezielt Fragen dazu, so ganz ins Blaue kann man immer schwer Ratschläge geben.
 

Hafenratte

Nutzer
Mitglied seit
9 Okt 2019
Beiträge
22
Zustimmungen
5
Vielen Dank für Eure Antworten. Am Mittwoch gehts los. Erst Vorübernachtung in Frankfurt und Donnerstag dann Abflug nach Havanna.
Wir haben eine schöne Unterkunft über airbnb in der Altstadt von Havanna. Nicht weit von der Busstation (Bus T3 zum Strand). Die Gastgeberin (Amelia) ist ganz nett und will uns auch bei Ausflügen behilflich sein. Dann bekamen wir noch Tipps von Leuten, die schon ganz viel in Kuba waren. Ich ahne Sündiges: Mein Bruder ist an Ausflügen nicht groß interessiert, den interessieren Frauen. Er hat es sich jedenfalls umfangreich erklären lassen, wie das abläuft. Ich bin zwar auch kein Kind von Traurigkeit, will aber Ausflüge machen, dann halt allein. Mit dem neuen Zug nach Santiago (oder mit Taxi collectivo), ins Vinales-Tal und in die Naturreservate. Man kann sich Fahrräder in Havanna mieten, das finde ich auch interessant.
Wir haben die Sonderangebote genutzt und rund 30 Deo´s gekauft. Marken wie Adidas, Fa). Und 20 Parfüm-Proben organisiert Und Duschbäder, Seifen. Ich will noch Schokolade kaufen,Cremes, Zahnpasta usw. Medikamente evtl. auch. Was wir damit machen und die Verteilung? Keine Ahnung. Verschenken an Kinder, Taxifahrer, Marktfrauen, Ausflugsanbieter, Frauen. Halt alle möglichen Leute, die wir treffen werden. Mir ist schon daran gelegen, dass es schon die Bedürftigen und nicht die Geschäfshaie bekommen. Bis Donnerstag ist noch viel Zeit zum Einkaufen und wir haben noch Platz im Koffer und Gewicht frei (bis 20 kg).
Danke im Voraus für weitere Antworten und Tipps!
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
737
Zustimmungen
443
Standort
Freiburg i.Br.
Scheinst ja voller Vorfreude zu sein... :):):) bleibt Ihr die ganze Zeit in der Unterkunft in Havanna??
Deinen Bruder schickst Du schön an den Malecón/Havanna's Uferpromenade ;) da wird's keine 2 Minuten dauern, bis irgendeine hübsche Kubanerin "amigo, amigo" sagt (und ihren Mann als ihren Bruder, Schwager oder Cousin ausgibt... ;) )
und ja, Ausflüge lassen sich gut organisieren, ins Vinales-Tal z.B. - ich hoffe nur, Dir ist klar, dass man nach Santiago keinen Tagesausflug machen kann ;) :Dselbst wenn der neue Zug so schnell wie ein ICE wäre ;) es sind trotzdem fast 900km! d.h. Du müsstest Deinen Bruder davon überzeugen, dass es auch in Santiago schöne Frauen gibt (auch wenn die meisten Hübschen vom Malecón Santiagueras sind...), und in Trinidad, Vinales, Santa Clara etc. auch...:):):) dann könntet Ihr ne schöne Rundreise machen und kriegt jeweils auch was vom Leben (und den Frauen) in den jeweiligen Orten mit.
 

Hafenratte

Nutzer
Mitglied seit
9 Okt 2019
Beiträge
22
Zustimmungen
5
Hallo ovejita, Danke für die Antwort.
Ja, ich freu mich schon auf Kuba.
Mein Bruder will nicht mehr als 15 Minuten laufen und ist leider nicht so an Natur interessiert. Er war schon mal in Havanna, war da aber dauernd krank (schon bei der Abreise in Deutschland). Die Sehenswürdigkeiten von Havanna macht er natürlich noch mal mit mir und Strandbesuche.
Frauen seien ihm gegönnt, er lebt seit einiger Zeit in Scheidung, ist ja auch nur ein Mann. Hoffentlich will er sich später keine mitnehmen.

Ich bin mehr an schönen Landschaften interessiert. Ich bin aber kein Kostverächter, aber das hauptsächliche Reiseziel ist es nicht. Mir würde bei einer kubanischen Frau auch daran gelegen sein, dass sie was im Kopf hat. Schönheit ist natürlich auch wichtig.
Havanna kenne ich von einer Kreuzfahrt im letzten Jahr. Ich habe mir ausgiebig die Altstadt angeschaut. Einfach so losgelaufen, quer durch. Besonders schön fand ich den Jugendstil, Art Deco. Ich war allerdings schockiert, wie die Kubaner mit ihrem Erbe umgehen. Teilweise skurile Dinge: Bei eingestürzten Häusern bemalen sie die Außenwände mit Farbe, mit Parolen der kommunistischen Partei und Bilder von Hugo Chavez und Fidel Castro. Sie haben halt kein Geld für den Erhalt. Den Strand kenne ich auch, bin mit dem Bus T3 dort gewesen.

Ich will Tagesausflüge zu schönen Zielen machen. Nach Santiago mit dem ganz neuen Zug (die neuen Wagen seit Juli von den Chinesen) würde ich auch. 3,50 CUC für 850 km in der ersten Klasse sind ein Witz. Ich glaube aber der fährt nur Nachts und hat keine Schlafwagen. Ich will ja die Landschaft sehen und aus dem Fenster schauen. Vielleicht ist Taxi collectivo besser.
Ich muss mir noch eine Karte von Havanna und Umgebung besorgen. Für meine geplanten Fahrradtouren.
Und einen Tanzkurs (Salsa oder Rumba) würde ich auch machen.
Sprachenmäßig lerne ich gerade die wichtigsten spanischen Vokabeln, einen Feriensprachkurs (1 Woche) an der Volkshochschule hatte ich mal vor 20 Jahren. Mein Englisch ist gut.

Wir haben unsere airbnb-Unterkunft 14 Tage gebucht. Jeder hat zum Glück sein eigenes Schlafzimmer. Die Preise über airbnb sind ja sehr günstig. Vom 24.10.-7.11.19. Hast Du oder habt Ihr Tipps für Tagesausflüge von Havanna aus? Ihr könnt auch im Beitrag "Ein Kubaneuling stellt sich vor" die Antworten schreiben, weil die gleiche Frage dort auch gestellt wurde. Da müsst ihr nicht doppelt schreiben.
Danke im Voraus für Deine/Eure Antworten und viele Grüße von der Hafenratte!
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
737
Zustimmungen
443
Standort
Freiburg i.Br.
Na Du scheinst ja sehr motiviert! Mal sehen, wie viel Du von Deinen Plänen umsetzen kannst. Kannst ja dann berichten.

Ich will Tagesausflüge zu schönen Zielen machen. Nach Santiago mit dem ganz neuen Zug (die neuen Wagen seit Juli von den Chinesen) würde ich auch. 3,50 CUC für 850 km in der ersten Klasse sind ein Witz. Ich glaube aber der fährt nur Nachts und hat keine Schlafwagen. Ich will ja die Landschaft sehen und aus dem Fenster schauen. Vielleicht ist Taxi collectivo besser.
woher hast Du die Information zu den 3,50CUC? ich kann mir nicht vorstellen, dass Touristen da diesselben Preise zahlen wie die Kubaner.
Aber vielleicht weiß hier sonst jemand genaueres?!?
ich hab grad den Text hier mal überflogen: also auf der Seite El ferrocarril en Cuba | Rutas y Horarios wird gesagt, dass es keine Schlafsitze oder Schlafwagen gibt, dass man nachts eine Taschenlampe mitnehmen sollte, eine Jacke, weils kalt ist, und dass man immer auf das Gepäck achten sollte, weil Diebstahl keine Seltenheit ist.
Außerdem steht da, dass Touristen in CUC bezahlen, dass es momentan keinen richtigen Zeitplan gibt, da mehrere Züge gestrichen werden mussten und deshalb einige erst Stunden oder Tage später nachgeholt werden...
ein Zeitplan ist von 2018 zu sehen (?) und drunter sind auch die Preise angegeben: 50CUC, bzw. 62CUC in der 1. Klasse.
 

RobinsMama

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
4 Sep 2017
Beiträge
115
Zustimmungen
65
Lesebrillen sind auch begehrt und nützlich, als "pequeno regalo" ;)
 

Hafenratte

Nutzer
Mitglied seit
9 Okt 2019
Beiträge
22
Zustimmungen
5
Wenn das Dosen sind kriegst Du die nicht in den Flieger...
Es sind Spraydoes, ich glaub 100 oder 150 ml.
Hilfe, ist das wirklich so? Also nicht im Handgepäck, im Koffer. Gut, wir können die Dosen aufteilen. Jeder 15. Oder vielleicht vorher bei Condor darauf hinweisen. Aber wenn sie uns die wegnehmen, das wäre schade. Habt ihr einen schriftlichen Hinweis, einen Link, dass das verboten ist?
Danke Euch allen im Voraus.

zum Zug, siehe hier: Neue Zugverbindung Havanna-Holguín startet im Sommer, erste Waggonlieferung aus China eingetroffen
 


Oben Unten