1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Geld nach Kuba senden

Dieses Thema im Forum "Geld senden" wurde erstellt von el-cheffe, 22 Aug. 2013.

Wie sendet Ihr Geld nach Kuba?

  1. Normale Banküberweisung

    6 Stimme(n)
    28,6%
  2. Mit Freunden / Bekannten

    2 Stimme(n)
    9,5%
  3. Über einen Dienstleister / Insitute, die sich ausschließlich dem widmen

    5 Stimme(n)
    23,8%
  4. Mit der Post / in einem Päckchen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Kreditkarte / Prepaidkreditkarte

    3 Stimme(n)
    14,3%
  6. Über einen hier nicht beschriebenen Weg

    2 Stimme(n)
    9,5%
  7. Gar nicht

    3 Stimme(n)
    14,3%
  1. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.554
    286
    83
    12 Dez. 2010
    Wer regelmäßig mit Kuba und Einwohnern der Insel in Kontakt steht, stand evtl. ab und zu vor der Frage wie man einfach und schnell Geld dort hin senden kann. Hier im Forum wurde ebenfalls schon über mehrere Wege berichtet. Aus eigener Erfahrung beschreibe ich nun einen von mir selbst getesteten Weg. Ich meine sogar, dass es sich dabei um die günstigste und schnellste Methode handelt.

    Die Prepaid Kreditkarte

    Im Gegensatz zur 'normalen' Kreditkarte, kann man bei der Prepaid Kreditkarte nur über den Betrag verfügen, welchen man vorab eingezahlt hat. Dieses, auch Debit-Karte genanntes Zahlungsmittel, bekommt man bei seinem eigenen Kreditinstitut oft gegen schon eine geringe Gebühr. In der Regel sind das zwischen 1,- bis 3,- Euro monatlich. Hat man Sie beantragt vergehen ca. 3 Wochen bis man Sie in Händen hält. Nun schickt man die Kreditkarte, welche auf den eigenen Namen ausgestellt wurde nach Kuba und teilt dem Empfänger, die Geheimzahl mit.

    Ab sofort kann der Besitzer der Karte + Geheimzahl, an so gut wie allen kubanischen Geldautomaten über die eingezahlten Beträge verfügen. Das hier eingezahlte Geld ist binnen weniger Sekunden in Kuba verfügbar. Auch die gebühren für diesen Zahlungsverkehr sind sehr gering. Bei meiner letzten Abhebung habe ich:

    Beispielrechnung:

    100 CUC ausbezahlt

    103,00 USD wurden mit meiner Bank abgerechnet. Bedeutet 3 USD Gebühr der kubanischen Bank
    78,83 Euro wurden mir für die 103 USD in Rechnung gestellt. Bedeutet einen Wechselkurs von 1,306 CUC pro Euro.
    1,30 Euro wurde mir zusätzlich von meiner Bank berechnet für die Kartennutzung im Ausland

    Beim abheben von 200 CUC haben sich alle Gebühren genau verdoppelt.


    Selbstverständlich sind die jeweiligen Gebühren der eigenen Bank für die Abhebung oder Nutzung im Ausland abhängig von den dort jeweilig gültigen Konditionen. Im großen und ganzen lässt sich jedoch sagen, dass dieser Weg Geld nach Kuba zu senden für mich der:


    • schnellste
    • sicherste
    • günstigste
    • unkomplizierteste


    ist. Einen passenden Artikel mit einem Verweis zu einem Anbieter von Prepaid-Kreditkarten, habe ich auf der Seite www.kuba-endtecken.de veröffentlicht.

    Kosten / Gebühren:

    Die Kosten für so eine Karte sind je nach ausstellendem Kreditinstitut unterschiedlich. Die eigene Bank verlangt in der Regel weniger, bis gar nichts. Bei Kreditinstituten wo man kein eigenes Konto hat (z.B. Landesbank Berlin) wird normalerweise eine Jahresgebühr von ca. 40,- Euro im Jahr fällig.

    Gerne könnt Ihr Eure Meinung oder Erfahrungen zum Thema mitteilen
     
  2. Don Arnulfo

    Don Arnulfo Kuba, meine zweite Heimat

    1.536
    296
    83
    23 Juni 2011
    sehr interessant, und was kostet so eine Karte z.B.?
     
  3. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.554
    286
    83
    12 Dez. 2010
    Ich habe den letzte Absatz des Beitrages angepasst und darin etwas zu den Kosten geschrieben.
     
  4. r.bost

    r.bost Aktiver Nutzer

    37
    6
    8
    27 Juli 2011
  5. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.554
    286
    83
    12 Dez. 2010
    Also zu erstmal muss ich sagen, ist das das günstigste Angebot für 'normale' Überweisungen ins Ausland was ich bisher gesehen habe.

    Bevor ich deinen Beitrag aber weiterempfehle (sollte mal wieder jemand nach einem Weg fragen, regulär Geld zu überweisen) wollte ich wissen ob Du, oder jemand den Du kennst mit diesem Angebot schon mal Geld nach Kuba gesendet hat? Beschränkst sich das Angebot nicht auf die dort genannten Ländern (SEPA)?
     
  6. locura

    locura Guest

    also wenn ich mir die FAQ durchlese, bekomme ich folgende Auskunft:
    In welche Länder kann ich aktuell Auslandsüberweisungen (grenzüberschreitende Überweisungen in Fremdwährungen) tätigen?

    Kanada | Schweiz | Dänemark | Großbritannien | Norwegen | Polen | Schweden und die USA. Dieses Angebot wird ständig erweitert.

    Da sehe ich CUBA nicht dabei!
     
  7. locura

    locura Guest

    kommt auf den anbieter an, die von Payango kostet ca. €25,-- jährlich
     
  8. r.bost

    r.bost Aktiver Nutzer

    37
    6
    8
    27 Juli 2011
    leider nein, aber ich werde es demnächst mal probieren und berichten. Ich verstehe es so, dass auch Überweisung in Länder ausserhalb SEPA möglich sind.

    @ locura nach Kuba werden Überweisungen in Euro nicht in Fremdwährung getätigt.

    r.
     
  9. locura

    locura Guest

    @r.bost
    ich weiß, ich überweise regelmässig per Überweisung, allerdings lebe ich nicht in D. :) Deshalb nützen Euch keine Tipps von mir etwas.
     
  10. kubanita

    kubanita Nutzer

    12
    4
    3
    30 Jan. 2013
    ich überweiße oft nach kuba von meiner bank aus,es hat bisher immer geklappt.es kommt auf die höhe an.
     

Diese Seite empfehlen