Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Frage zur Reiseversicherung für national Visaantrag (Eheschließung in DE)

Registriert
26 März 2020
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
13
Hallo Zusammen,

wir sind gerade dabei, den nationalen Visaantrag mit Eheschließung in Deutschland zu stellen.

Wir sind auf der Suche nach Kubabern/innen, die ihre Erfahrungen von ihrem Visatermin mit uns teilen könnten.

Zum Beispiel haben wir die offizielle Info, dass mein Freund für den Termin noch keine Reiseversicherung vorzeigen muss. Jetzt fragen wir uns aber, was genau wir dann ankreuzen sollen oder ob dieser Punkt zusammen mit der zuständigen Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Interview ausgefüllt werden kann. Also, im Grunde, wie strikt ist der Termin, kann noch etwas in dem Formular während des Interviews ergänzt werden?

Meine zweite Frage ist für alle, die auch in DE geheiratet haben: Was habt ihr so zum Termin mitgebracht, um eure Liebesgeschichte zu "beweisen". Habt ihr hier ein paar Tipps für uns?

Also insgesamt wäre es sehr cool, wenn wir einfach ein paar Tipps bekommen könnten, wie es abläuft, auf was wir im Vorfeld am besten drauf achten sollen etc.

Vielen herzlichen Dank schon mal im Voraus.

Alles Liebe für euch
 

Deorik

Bekannter Nutzer
Registriert
20 Jan. 2020
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
15
Hallo, meine Frau (Kubanerin) und ich haben 2019 in Deutschland geheiratet.

Die Krankenversicherung (Incoming) brauchst dein Freund erst bei der Einreise. Ich hatte sie damals beim ADAC abgeschlossen für 3 Monate.

Da es ja um den Termin fürs Visum geht nehme ich mal an das der Termin beim Standesamt schon gemacht worden ist.

Ich hatte meiner Frau damals alles mitgeschickt. Also Terminbestätigung zur Eheschließung, Kopie meines Mietvertrages, Lohnabrechnungen der letzten 3 Monate, Bilder unseres letzten gemeinsamen Urlaubs auf Kuba und den kompletten WhatsApp Chatverlauf.

Meine Frau wurde dann in der Botschaft befragt und ich dann in der Ausländerbehörde. In der Ausländerbehörde machst du dann noch die Verpflichtungserklärung und dann heißt es warten bis der Anruf kommt das dein freund das visum abholen kann.
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
5 Apr. 2016
Beiträge
1.005
Punkte Reaktionen
597
Ort
Freiburg i.Br.
Hallo! Wir haben zwar in Kuba geheiratet aber bei der Deutschen Botschaft doch auch einiges für alle Fälle beigelegt. Ich hab ein persönliches Schreiben beigefügt, außerdem hätten wir noch gemeinsame Fotos, Nachweise der Internetaufladung etc. dabei gehabt, das wollte aber keiner sehen (der Sicherheitmann am Eingang hatte alles auf Vollständigkeit überprüft und meinte, nur auf Nachfrage bräuchte man Fotos o.ä....). Mein Mann ist dann auch noch mit meinem Reisepass rein um die vielen Stempel zeigen zu können ;)
 
Registriert
26 März 2020
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
13
Hallo Deorik und hallo ovejita negra,

vielen lieben Dank noch nachträglich für eure Nachrichten. Mein Freund hatte den Termin in der Zwischenzeit, er hatte auch alles möglich dabei an Fotos und Nachweisen etc., nur wurde bei ihm tatsächlich nur gefragt, seit wann wir uns kennen und wie oft wir uns gesehen haben. Jetzt dauert es leider ja wegen der Post und da ich die Verpflichtungserklärung schon abgegeben habe, bin ich mal gespannt, ob ich noch Unterlagen/Nachweise erbringen muss.

Vielen lieben Dank noch mal!
 

FreeSoul

Nutzer
Registriert
27 Jan. 2018
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Hallo, meine Frau (Kubanerin) und ich haben 2019 in Deutschland geheiratet.

Die Krankenversicherung (Incoming) brauchst dein Freund erst bei der Einreise. Ich hatte sie damals beim ADAC abgeschlossen für 3 Monate.

Da es ja um den Termin fürs Visum geht nehme ich mal an das der Termin beim Standesamt schon gemacht worden ist.

Ich hatte meiner Frau damals alles mitgeschickt. Also Terminbestätigung zur Eheschließung, Kopie meines Mietvertrages, Lohnabrechnungen der letzten 3 Monate, Bilder unseres letzten gemeinsamen Urlaubs auf Kuba und den kompletten WhatsApp Chatverlauf.

Meine Frau wurde dann in der Botschaft befragt und ich dann in der Ausländerbehörde. In der Ausländerbehörde machst du dann noch die Verpflichtungserklärung und dann heißt es warten bis der Anruf kommt das dein freund das visum abholen kann.
Hallo.
Verstehe ich das richtig, dass Du alle Papiere OHNE die Verpflichtungserklärung nach Kuba geschickt hast und während die Botschaft den Antrag geprüft hat die Ausländerbehörde in Deutschland Dich zum Interview und Abgabe der Verpflichtungserklärung einbestellt hat?

Habe momentan nämlich die selbe Situation. Weiß jetzt nur nicht, ob ich schon alle Papiere nach Kuba schicken kann oder extra noch auf den Termin hier für die Verpflichtungserklärung warten muss und alles gemeinsam schicken?

Lg

Jürgen
 

FreeSoul

Nutzer
Registriert
27 Jan. 2018
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
3
Hallo.
Verstehe ich das richtig, dass Du alle Papiere OHNE die Verpflichtungserklärung nach Kuba geschickt hast und während die Botschaft den Antrag geprüft hat die Ausländerbehörde in Deutschland Dich zum Interview und Abgabe der Verpflichtungserklärung einbestellt hat?

Habe momentan nämlich die selbe Situation. Weiß jetzt nur nicht, ob ich schon alle Papiere nach Kuba schicken kann oder extra noch auf den Termin hier für die Verpflichtungserklärung warten muss und alles gemeinsam schicken?

Lg

Jürgen
Zur Info antworte ich mal selbst auf meine Frage. Falls es jemandem in ähnlicher Situation hilft.

Man kann alle Dokumente OHNE die Verpflichtungserklärung nach Kuba schicken. Auf der Internetseite der deutschen Botschaft in Havanna steht ausdrücklich das die Verpflichtungserklärung bei Antragstellung nicht vorliegen muss, kann aber von der Ausländerbehörde in D nachgefordert werden.

Es ist aber so, dass die Botschaft mit Sicherheit kein Visum ausstellen wird, solange die Ausländerbehörde keine Stellungnahme zu Eurem Fall bei der Botschaft in Havanna abgibt. Diese Stellungnahme hat bei mir über einen Monat gedauert und war mit sehr viel mehr Aufwand und Dokumenten verbunden als nur eine simple Verpflichtungserklärung. Die Ausländerbehörde wollte immer neue Dokumente von mir haben. Kann aber von Bundesland zu Bundesland und zuständiger Behörde unterschiedlich sein.

Lg
 
Oben