Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Arbeiten auf Kuba

Adriane Reuter

Neuer Nutzer
Mitglied seit
24 Mrz 2018
Beiträge
3
Zustimmungen
1
Hallo mein Name ist Adriane,
ich bin 20 Jahre alt und im Moment mache ich eine Ausbildung zur Hotelfachfrau in einem Mercure Hotel in Deutschland. Da diese allerdings im Juli 2018 endet, suchen meine beste Freundin (sie macht die gleiche Ausbildung mit mir zusammen) und ich eine Arbeit auf Kuba in der Gastronomie oder als Animateurin.
Meine Internetrecherche diesbezüglich ist leider kläglich gescheitert, weshalb ich hoffe hier Glück zu haben und möglicherweise eine Arbeit zu finden.
Vielen Dank im Voraus!
Adriane Reuter
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
657
Zustimmungen
418
Standort
Freiburg i.Br.
Hallo Adriane, herzlich Willkommen erstmal im Forum.
hui, das stell ich mir ehrlich gesagt eher schwierig vor!

Also erstmal muss Euch klar sein, dass die Hotels in Kuba ALLE staatlich sind! selbst wenn es z.B. europäische Ketten sind wie Iberostar, H10, Tryp, Meliá etc. hat die Entscheidung darüber, wer in welchem Bereich arbeitet, immer noch der kubanische Staat (bzw. teilweise das Militär etc, aber eben staatliche Institutionen).
und per Gesetz müssen mindestens 80% der Mitarbeiter Kubaner sein, d.h. meistens ist nur irgendjemand in der Leitung, Hoteldirektor u.ä. Nicht-Kubaner (meist dann Spanier).
ca. 50% des Geldes fließt in die Staatskassen, die andere Hälfte (es sind irgendwie 49% und 51%, aber ich vergess immer wer welchen Anteil hat) gehen dann eben an die jeweilige Kette. Der kubanische Staat bezahlt den Mitarbeitern aber trotz der hohen Hotel-Preise nur die üblichen ca. 20$ IM MONAT!!!

ich kenne beruflich sehr viele Hotels in ganz Kuba, aber ich habe nirgends auch nur eine einzige Person gesehen, in der Gastronomie oder im Animationsbereich, oder sonst wo, die nicht Kubaner wäre.

Das einzige, was mir einfällt, wäre mal direkt bei den Hotelketten anzufragen, Meliá, Iberostar o.ä. Wobei die wie gesagt eben auch keinen direkten Einfluss darauf haben, wer tatsächlich dann da arbeiten darf.

Grüße!
 

Adriane Reuter

Neuer Nutzer
Mitglied seit
24 Mrz 2018
Beiträge
3
Zustimmungen
1
Hallo ovejita,

vielen Dank für deine schnelle Antwort und Hilfe. Dann werde ich mal deinen Rat befolgen, in der Hoffnung ich finde etwas.

Grüße zurück :)
 

La Vispa

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
23 Mrz 2015
Beiträge
331
Zustimmungen
222
Standort
Wien
Hallo Adriane, warst du denn schon mal in Kuba, oder war das nur so eine Idee, dort zu arbeiten?
Selbst wenn das Land wunderschön ist, nach Eurer Ausbildung würde es sehr frustrierend sein, unter diesen Bedingungen (angefangen beim Schneckentempo;)....) zu leben, da bin ich mir sicher.
Vom "Gehalt" ganz zu schweigen....:( aber es ist ohnehin unmöglich, die Deutschen, die dort arbeiten, leben auch dort, bei ihren Familien und sind Taxiunternehmer oder "technisch spezialisierte" Personen. Vielleicht wäre aber auch ein " freiwilliges Engagement" mal interessant? Da gibt es das eine oder andere Projekt dort... Viel Glück bei der Suche!
 
Zuletzt bearbeitet:

Adriane Reuter

Neuer Nutzer
Mitglied seit
24 Mrz 2018
Beiträge
3
Zustimmungen
1
Hallo La Vispa,

ja meine beste Freundin und ich waren bis vor 2 Wochen auf Kuba und haben uns in das Land verliebt.
Wir wollen das ganze ja auch nur 1 Jahr ca. machen und nicht auf ewig :)
 

chaparrito

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
24 Mai 2016
Beiträge
56
Zustimmungen
28
Hallo Adriane,
schön dass Du Dich in das Land verliebt hast, aber ich denke es wird beinahe unmöglich sein. Ich kenne jemanden der genauso wie ihr versucht hat dort für ein paar Monate zu arbeiten und ist daran gescheitert, dass die Kubaner tausend Dinge von ihm wollten und hat er dann aufgegeben. Das Problem ist die kub. Regierung sowie ovejita negra beschrieben hat. Ihr könnt als Sprachschülerinen (Sprachkurs Spanisch) versuchen (1-6 Monate) und dann Beziehungen anknüpfen um vielleicht Euer Ziel zu erreichen.
Alles Gute :)
Chaparrito
 

Ähnliche Themen


Oben Unten