1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Westerwelle - sollte er gehen?

Dieses Thema im Forum "Politik und Wirtschaft" wurde erstellt von Southwest, 23 Dez. 2010.

  1. Southwest

    Southwest Aktiver Nutzer

    43
    2
    0
    17 Dez. 2010
    In diesen Tagen wird ja viel über Außenminister und FDP-Bundesvorsitzenden Guido Westerwelle diskutiert und man ist sich uneinig, ob er lieber zurücktreten sollte, oder aber im Amt bleibt und dort versucht, die FDP aus dem Umfragetief zu hieven.
    Ich bin der Meinung, wenn er jetzt als FDP-Spitze zurücktritt, dann war es das auch mit seiner Machtposition als Außenminister, denn er wäre so geschwächt, dass er sein Amt nur noch schwer ausüben könnte.
    Andererseits ist Westerwelle Oppositionspolitiker, er ist es nach vielen Jahren in der Opposition nicht mehr gewöhnt, an der Regierung beteiligt zu sein und brauchte erst einmal eine lange Zeit, um sich in seiner neuen Rolle zurechtzufinden. Außerdem hat er auch Erfolge erzielt, die oftmals vergessen werden, wie bspw. die Mitgliedschaft Deutschlands im UN-Sicherheitsrat.

    Ich bin ein wenig zwiegespalten, und weiß nicht so richtig, was ich denken solle.

    Sebi
     
  2. meeresrauschen

    meeresrauschen Erfahrener Nutzer

    318
    31
    0
    22 Dez. 2010
    Na ja, ein Aussenminister, der nicht mal Englisch kann, ist ja wohl durchaus grenzwertig...
     
  3. Southwest

    Southwest Aktiver Nutzer

    43
    2
    0
    17 Dez. 2010
    Das kann man so nicht sagen. Westerwelle kann durchaus fließend Englisch sprechen, das hat er bereits öfters bewiesen. Ich denke, du beziehst dich auf den Vorfall mit einem englischsprachigen Journalisten, als Westerwelle seine Fragen und Antworten auf Deutsch haben wollte. War zwar wirklich ein wenig daneben, aber Englisch kann er trotzdem. Er ist ja auch recht intelligent, so wie ich ihn einschätzen würde. Der Mann hat immerhin (wie viele andere Minister auch) einen Doktortitel, und den gibt es ja meistens nicht hinterhergeschmissen.
    Ich denke, an Intelligenz mangelt es Westerwelle nicht, um das Amt ausüben zu können. Es sind dann doch eher rhetorische Fähigkeiten, die richtigen Worte im richtigen Moment zu sprechen. ;)

    Sebi
     
  4. Esch

    Esch Aktiver Nutzer

    28
    0
    0
    24 Feb. 2011
    Wenn ich hinterhergeschmissene Doktortitel höre, dann muss ich eher an einen andren Minister denken. ;P
    Nee, andres Thema...

    Ob er gehen sollte kann ich nicht beantworten. Mir stellt sich aber immer wieder die Frage, warum er überhaupt so ein Unsympath ist.
    Es liegt ja weder wirklich an seinen politischen Postitionen geschweige denn an seiner sexuellen Neigung.
    Nicht wenige stimmen ja mit seiner politischen Ausrichtung überein und finden ihn trotzdem ätzend.
    Ich finde es nur immer schade, dass solche Diskussionen über "leiden können" oder nicht Einfluss auf die Politik nehmen, die damit nichts zu tun haben sollte.
     
  5. meeresrauschen

    meeresrauschen Erfahrener Nutzer

    318
    31
    0
    22 Dez. 2010
    Na gut, dass der weg ist (Du meintest doch sicher Karl Theodor). Das war ja abzuwarten. Aber das Angela ihm so die Stange hält, hat sie völlig disqualifiziert. Sie regt sich auch noch auf über Heuchler und Lügner. Ich glaub' ich werd' nicht mehr!!!!!
    Wenn Betrüger und Fälscher jetzt noch offiziell von der Regierung bestätigt werden, frag' ich mich echt, auf welchem Planeten ich da lebe...
     

Diese Seite empfehlen