Kuba, die Öffnung und wir - der Tourist als Wirtschaftslenker

Dieses Thema im Forum "Alles andere" wurde erstellt von Havannastyle, 26 Aug. 2016.

  1. Havannastyle

    Havannastyle Erfahrener Nutzer Mitarbeiter

    227
    154
    43
    4 Aug. 2016
    Wer Kuba kennt und liebt weiß um die dortigen Umstände im Bereich Infrastruktur bestens Bescheid.

    Nachdem die Blockaden langsam bröckeln und die Investoren schon Schlange stehen steht die Frage im Raum in was Kuba dringend investieren müsste und kann.

    Ein historischer Rückblick:
    Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges stand Deutschland vor Ruinen. Durch die technischen Vorkenntnisse und den wohl teils aufgrund der Lage erzwungenen Aufbauarbeiten ist aufgrund einer von Anfang an modernisierten Wiederherstellung von Industrie und Infrastruktur der Wirtschaftsboom bis spät in die 60er Jahre die Folge gewesen.

    Überträgt man dieses Potential schnell und zügig auf Kuba könnte aufgrund der verhältnismäßig kleinen Größe und dem bekannten Willen der Bevölkerung neues anzunehmen und umzusetzen ein hochmodernes Kuba entstehen. Letztendlich erstickt das Preisgefüge der modernen Technik diese Bemühungen wahrscheinlich schon im Keim und das nötige Kleingeld muss zuerst über andere Wirtschaftszweige eingenommen werden. Ein Wink an Exporteure.....

    Tourismus ist und bleibt nunmal Tourismus, sehr janusköpfig solange man nur einen schönen Strand erwartet und sich nicht für Belange der Bevölkerung interessiert. Ein "Ausschlachten" der Strände in ähnlicher Weise wie in der Tourismusbranche üblich (durch Privatumzäunungen und rein für Hotelgäste zugängliche Bereiche) wird den Urlauber eher als störendes aber nötiges Beiwerk Kubas klassifizieren.

    Mit was wird den Menschen nun mehr geholfen sein?
    Beispielsweise ein Luxushotelzimmer mit sauberen Betten und Wasser....
    oder doch die Anmietung einer Privatunterkunft mit leichten Mängeln?

    Das zukünftige Touristenverhalten dort, die Erkennung des nötigsten und der Wille beim Aufbau mitzuwirken wird aufzeigen in welche Richtung Kuba tendieren kann.

    Sonne, Strand und Meer sind von Thailand bis hin zu Ägypten und Kuba zu finden. Im großen also noch keine Besonderheit. Wer im Hotel einkaufen geht, unterstützt nur sekundär, wer auf den Markt geht der hilft.

    Wir als Konsumenten stehen somit weitaus mehr in einer Verantwortung als wir denken mögen, durch unser Urlaubsgeld wird sich der ein oder andere Fischer, Restaurantinhaber oder Taxifahrer vll. bald einen eigenen Internetzugang leisten können bzw ihn einfordern. Ist die Nachfrage der Bevölkerung aufgrund von Mehreinnahmen die nicht speziell sehr wenige betreffen nach technischen Endgeräten hoch, so wird erfahrungsgemäß auch in den dortigen Ausbau finanziert.

    Nicht alles muss im Bereich Telekommunikation nach dem Vorbild Mexikos laufen, eher nach den urspünglichen Idealen der damaligen Revolutionäre..... gemeinschaftliches Eigentum.

    Ein gesunder Sozialismus modernisiert, helfen wir mit =)

    Euer

    Havannastyle

    -------------------------------------------------------------------------------
    Dies spiegelt nicht die Meinung des ganzen Teams dar und beschränkt sich somit auf meine Person.
    Anregungen, Meinungen oder Diskussionsvorschläge würden mich freuen.
    Da ein persönliches Anliegen sind Antworten von mir dort eher privaten Charakters. ;)
    -------------------------------------------------------------------------------
     

Diese Seite empfehlen