Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Karibik-Insel: Durch Kuba auf den Spuren der DDR - WELT

jan-largo

Erfahrener Nutzer
Registriert
1 Apr. 2021
Beiträge
259
Punkte Reaktionen
54
Unsere hiesigen Ossis, Leipziger und der Insulaner werden 2 eklatante Fehler sichten.
 

Jose Ramon

Kubakenner
Registriert
16 März 2021
Beiträge
548
Punkte Reaktionen
225
Der blödeste Fehler ist, dass die Condor nach Welt-Berichterstattung ab Juli nach Havanna fliegt. So dreist hat Springer früher nicht gelogen oder haben die jetzt einen ehemaligen Spiegel-Reporter angestellt?
 

guajiro

Kubakenner
Registriert
20 Nov. 2011
Beiträge
972
Punkte Reaktionen
346
Die Fahrräder sehen ganz lässig aus.
 

Jose Ramon

Kubakenner
Registriert
16 März 2021
Beiträge
548
Punkte Reaktionen
225
Kann es vielleicht sein, dass der Artikel schon vor ein paar Tagen geschrieben wurde, als die Juli-Flüge noch nicht storniert waren?
Kann auch sein, dass der drei Jahre alt ist. Tatsache ist, dass er jetzt platziert wurde und die Flüge seit zwei Wochen (?) storniert sind.
 

Don Arnulfo

Camaján
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
2.506
Punkte Reaktionen
564
Kann auch sein, dass der drei Jahre alt ist. Tatsache ist, dass er jetzt platziert wurde und die Flüge seit zwei Wochen (?) storniert sind.
"Stand: 17.06.2021 | Lesedauer: 9 Minuten"
so nehmt euch doch diese 9 Minuten
Übrigens, die haben in Kube keine hora pico, die haben ein rushhour :eek: so zu lesen in dem Artikel.
Ich meine, mich zu erinnern, das das in meiner Muttersprache und der Rest des Artikels ist in dieser verfasst, Hauptverkehrszeit heisst
weiter finde ich diese Textstelle:
"Und sie preist das supersichere deutsche Türschloss der Wohnung – einst eingebaut von deutschen Beamten."
Beamte und einbauen, also handwerklich, haha, mein Tag wird heute lustig...usw. usf....
und es wird noch lustiger:
"Der Betonkopf auf dem Sockel hielt fortan tapfer die Stellung und bewachte die nahe Schweinebucht – hätte ja sein können, dass die US-Amerikaner von ihrem dortigen Stützpunkt aus mal wieder Kuba erobern wollten. Doch es klatschten dem steinernen Thälmann jahrzehntelang nur die Wellen ins Gesicht, bis er 1998 von Hurrikan „Mitch“ schließlich umgeweht wurde. Inzwischen ist Teddy wohl versunken, „wir finden ihn nicht mehr“, sagt Skipper Omar Alvarez Morales. Er steuert die Isla Thaelmann regelmäßig an."
da hat der Schreiber sicher Geographie in der Schule abgewählt. Na ja, vlt meint er ja auch die Bucht von Guantánamo, wo die Schweine sich tummeln
 
Zuletzt bearbeitet:

Jose Ramon

Kubakenner
Registriert
16 März 2021
Beiträge
548
Punkte Reaktionen
225
Jan verwies schon darauf, dass es in der DDR keine Beamte gab...
 
Oben