Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

hallo, ich grüße euch

roldus

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
50
Zustimmungen
5
Standort
göttingen
Bin neu hier, war erst einmal in Kuba, aber immerhin hab ich mir damit einen 30 Jahre alten Traum erfüllt. Vorher hat sichs halt nicht ergeben.
Kuba ist schön für Touristen, aber wer nur Tourist sein will, sollte besser nach Mallorca fliegen, das dauert nur 3 Stunden und man braucht hinterher nicht seine Knochen zu sortieren. Der Flug war das schrecklichste, ein Grund nicht wieder zurückzufliegen nach Deutschland. Ein zweiter ist leider, dass die Kubaner einen nicht so ohne weiteres auf Dauer bei sich wohnen lassen. Schade, sonst wäre ich vielleicht geblieben. Aber auch gut, denn die meisten Europäer, v.a. Deutsche werden es auf Dauer schwierig finden, sich an den - mir sehr wohltuenden - Lebensrhytmus zu gewöhnen.
Ich bin schon einige Jahre alt und ein bisschen herumgereist, aber noch nie habe ich so viele Menschen erlebt, die im Grunde so zufrieden mit ihrem - für unsere deutschen Verhältnisse ärmlichen - Leben waren wie in Kuba. Und ich glaube auch, dass es kaum ein Land gibt, in dem man so wenig Kriminalität findet und so wenig Rassismus und so viel Respekt der Menschen untereinander und auch gegenüber Fremden.
Wie gesagt, ich war erst einmal dort, als Tourist, hab aber wo es ging den Kontakt zu Kubanern gesucht, und es war nicht schwer mit fast jedem in -auch ernsthafte und ehrliche - Gespräche zu kommen.
Ich habe übrigens keinen erlebt, der wirklich aus Kuba raus wollte, wie das hier in D viele denken. Ok, mal reisen, ja, aber auf Dauer, nein danke. Es waren nicht nur Parteigänger oder ausgewählte Staatstreue, auch Bauern, Ärtze, Bauarbeiter...
Die Leute dort wissen was sie haben und ahnen was ihnen verloren geht, wenn sie so "westlich" werden wie wir es sind. Sie haben tatsächlich die Musik im Herzen, und die Liebe, und die Ehrlichkeit, tja und den Sozialismus, dh. sie brauchen gar keinen Sozialismus, der funktioniert dort einfach so, weil die meisten Menschen untereinander viel soldarischer und sozialer sind, als es irgendwelche Ideologen sich ausdenken können.
Wahrscheinlich macht es der Staat deshalb leichter für Kubaner auszureisen, als für Ausländer, dauerhaft einzureisen.
Es ist, wie irgendwer es im Forum schon mal geschrieben hat, man kann Kuba lieben - oder nicht. Wenn man bereit ist, sich drauf einzulassen und erkannt hat, wie krank wir hier in unserer deutschen Luxuswelt alle sind oder irgendwann werden, dann kann man es eigentlich nur lieben.
Zu mir: bin Lehrer, lebe in Niedersachsen - brr wie kalt -
hab schon in viele Hinterhöfe geschaut und auch manchen Glitzerglanz erlebt,
und habe das große Glück gehabt, in den letzten Wochen "dem Leben ins Herz zu schauen" in Kuba.
- Alles Gute hat auch seine schlechten Seiten und alles Schlechte sein guten - (war das Motto von Jesus, einem sehr netten Kubaner, recht hat er).
 

Patria

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
4 Jul 2011
Beiträge
1.170
Zustimmungen
71
Huhu Guten Abend und jetzt muss ich mich anstrengen mit der Rechtschreibung wenn wir hier im Forum ein Lehrer haben...ach was solls ich schreibe doch alles klein :D Willkommen und ein sehr netten eindruck hattest du/hatten Sie von Cuba....wie soll man anders denken, das land fasziniert vielen, bis heute frage ich mich noch was da ist :) Afrodizyak für die seele :D Ich wünsche dir/Ihnen viel spaß hier im forum und herzlich willkommen.....
Lg
Aylin
 

roldus

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
19 Apr 2012
Beiträge
50
Zustimmungen
5
Standort
göttingen
Ich denke manchmal mit dem Herzen, und als ich in Kuba war, hat mir mein Herz gesagt, dass das dort richtig ist, so ein Gefühl hatte ich bisher in keinem andern Land.
Und was die Rechtschreibung angeht, ich bin froh, dass ich hier nicht spanisch schreiben muss :)
 

Patria

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
4 Jul 2011
Beiträge
1.170
Zustimmungen
71
Vllt weil es 2 verschiedene welten sind...eine waage....ein plus und ein minus...im vergleich mit deutschland...was uns hier fehlt hat man dort und was dort fehlt hat man hier :D man wird nie die mitte finden, verdammt sschwer sowas, ich folge auch mein herz und es sagt mir ich soll dort hin fliegen hihi.....

Ps : Ich kann auch anders nur bin ich zu faul um groß und klein zu schreiben :D eh....quieres que hablemos en espanol???bin sofort dabei ...
 

pepeook

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
15 Feb 2012
Beiträge
65
Zustimmungen
7
roldus schrieb:
- Alles Gute hat auch seine schlechten Seiten und alles Schlechte sein guten - (war das Motto von Jesus, einem sehr netten Kubaner, recht hat er).
roldus schrieb:
-Ich denke manchmal mit dem Herzen, und als ich in Kuba war, hat mir mein Herz gesagt, dass das dort richtig ist, so ein Gefühl hatte ich bisher in keinem andern Land.

Ich bin auch diesen meinung und denke das viele menschen es auch so sehen Roldus ,wilkommen ins forum

Saludos Pepe
 

falko1602

Gesperrt
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.507
Zustimmungen
160
Standort
al culito del mundo
....
Ich habe übrigens keinen erlebt, der wirklich aus Kuba raus wollte, wie das hier in D viele denken. Ok, mal reisen, ja, aber auf Dauer, nein danke. Es waren nicht nur Parteigänger oder ausgewählte Staatstreue, auch Bauern, Ärtze, Bauarbeiter...

Willkommen-niemand verlässt gern sein Heimatland. Heimat ist Heimat!!
Gruss Falko

Gestern verstarb meine 4 jährige Schäferhündin in meinem Arm-ich vermisse sie
 

Clandestino

Abgemeldet
Mitglied seit
5 Jun 2011
Beiträge
407
Zustimmungen
12
Standort
Rio de Janeiro
Ich bin schon einige Jahre alt und ein bisschen herumgereist, aber noch nie habe ich so viele Menschen erlebt, die im Grunde so zufrieden mit ihrem - für unsere deutschen Verhältnisse ärmlichen - Leben waren wie in Kuba. Und ich glaube auch, dass es kaum ein Land gibt, in dem man so wenig Kriminalität findet und so wenig Rassismus und so viel Respekt der Menschen untereinander und auch gegenüber Fremden.
Warst du wirklich in Kuba? :rolleyes: Aber Spaß beiseite, bei meinen ersten Kubareisen habe ich so ähnlich empfunden, mit der Zeit lernt man allerdings hinter die Kulissen zu schauen - und da sieht es mit dem (sozialen) Paradies nicht mehr so toll aus. Deine überschwänglichen Worte lassen vermuten, du hast dich dort verliebt? :rolleyes:
 

Oben Unten