Wie wohnen bei längerem Aufenthalt?

Dieses Thema im Forum "Einwandern | Leben | Arbeiten" wurde erstellt von Flor, 6 März 2016.

  1. Flor

    Flor Nutzer

    5
    1
    1
    23 Feb. 2016
    Hallo in die Runde!
    Es geht um Folgendes: Ich möchte in Zukunft mehr Zeit auf Kuba, vorwiegend in Havanna verbringen – ein ‚Auswandern‘ in dem Sinne ist es nicht. Ich kann per Internet von dort aus arbeiten, verdiene aber nicht soviel Geld, dass ich auf Dauer im Hotel oder in einer CP wohnen könnte. Ich hätte die Möglichkeit, kostenlos bei einem Freund (Kubaner) zu wohnen – aber das ist nach meinem Kenntnisstand streng verboten. An anderer Stelle habe ich hier allerdings gelesen, dass man sich nach der Einreise in der Imigracion eine Erlaubnis holen könne. Stimmt das? Und inwiefern hat das mit einem A2-Visum zu tun?
    Und weiter: Ein Nachweis über einen gebuchten Hotelaufenthalt oder eine Reservierung in einer Casa Particular ist ja auch Voraussetzung für eine Verlängerung des Touristenvisums. Kann man das irgendwie umgehen?
    Und dann hätte ich noch eine Frage: Hat schon mal jemand versucht, Wertsachen in Havanna z.B. in einem Hotel, in dem man selbst nicht lebt, in einem Safe einschließen zu lassen. Oder bei einer Bank?
    Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe!
     
  2. Flor

    Flor Nutzer

    5
    1
    1
    23 Feb. 2016
    Ach, und noch eine Frage: Hat jemand von euch Erfahrungen mit Langzeitvermietungen bei CPs? Z.B. über 2 Monate? Wieviel Rabatt könnte da möglicherweise drin sein?
     
  3. tompesto

    tompesto Erfahrener Nutzer

    120
    21
    18
    5 Dez. 2015
    Ergo : fülle Dein Profil aus, das erspart 1000 Nachfragen

    1.Mach dir zuerst mal auch Gedanken über mehrmonatige Krankenversicherung in Cuba.

    2. Lieber Flor Wenn ich so etwas lese . empfinde ich Ärger.
    Du meldest Dich an, füllst kein Profil aus , ergo weiss keiner , ob du z.B spanisch sprichst,
    und erwartest ernsthaft Beratung von Cuba-Kennern.

    Ergo derart meine ersten Tips:
    wie auf der ganzen Welt verdient man auch in Cuba sein monatliches Geld mit ARBEIT,
    entweder als Taxifahrer (das machen zwei dt Bekannte dort halbselbstständig) sprechen allerdings spanisch und Ortskenntnisse und cub.Verkehrsregeln usw
    oder als Mitarbeiter eines dt. Tourismusunternehmens in Cuba
    oder als Mitarbeiter eines bras oder ven oder mex Unternehmens..usw

    Hättest Du dir selbst nur den Hauch eines bißchen Mühe selbst gemacht, hättest du einige Zeilen im selben Unterforum schon gefunden :Leben in Kuba und zig weitere Beiträge ...
    https://www.kubaforum.eu/thema/6423-Leben-in-Kuba?p=18591&viewfull=1#post18591
    WilliCartagena ich hab knapp zwei Jahre in Kuba gelebt, in havanna. das geht voellig problemlos, wenn du das noetige Geld hast. In meinem Fall - . lebte ich mit 2000€ im monat und hatte alles, was ich brauchte...
    Ein visum brauchst du nicht. Du musst halt nur alle 2 Monate mal 1 Tag nach cancun fliegen. Dann geht es wieder neu los mit den 2 Monaten und so weiter.Kuba kennt keine Hoechstaufenthaltsdauer pro Jahr oder Kalenderjahr. du kannst also endlos dieses "nach 2 MOnaten 1 Tag raus" - Spiel spielen. ..Also mein Rat: Sorge dafuer, dass du genug feste monatlichen Bezuege hast (notfalls reichen auch 1.000 Euro im Monat... dann hast du in Kuba ein gutes Leben.

    Tip Wertsachen kannst du im Hotel Inglaterra im Zentrum gegen die weltweit übliche Schließfachgebühr - selbst als Nicht-Wohner im Hotel belegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 März 2016
  4. Flor

    Flor Nutzer

    5
    1
    1
    23 Feb. 2016
    Lieber Tompesto, es tut mir sehr leid, dass ich dich so sehr verärgert habe – ich hatte die Wichtigkeit des Ausfüllens des Profils wohl unterschätzt, hole ich nachher nach. Ich war davon ausgegangen, dass meine Fragen auch ohne diese Angaben klar und verständlich waren.
    Den Beitrag von WilliCartagena (und andere) hatte ich bereits gelesen. Dass man überall auf der Welt gut klarkommt, wenn man das nötige Geld hat, versteht sich von selbst – Antworten auf meine Fragen habe ich allerdings dort (und auch woanders) nicht gefunden. Vielleicht habe ich etwas übersehen.
    Etwas befremdlich finde ich deinen scharfen Ton: "Ergo derart meine ersten Tips: wie auf der ganzen Welt verdient man auch in Cuba sein monatliches Geld mit ARBEIT". Wie gesagt, ich arbeite bereits und habe auch vor, das auf Cuba weiterhin zu tun – wie eingangs beschrieben. Und ja, ich möchte noch mehr arbeiten und bemühe mich bereits jetzt von hier aus (und demnächst auch vor Ort) um einen zusätzlich Job. Was daraus wird, weiß ich allerdings noch nicht. Was unterstellst du mir da?
    Trotzdem vielen Dank für den Tipp mit dem Hotel Inglaterra!
    Bezüglich der Krankenversicherung war ich davon ausgegangen, dass meine gesetzliche KV mit einer zusätzlichen Reisekrankenversicherung ausreicht. Wie gesagt, es geht nicht um 'Auswandern' in dem Sinne, eher um Aufenthalte von etwa zwei Monaten ...
     
  5. tompesto

    tompesto Erfahrener Nutzer

    120
    21
    18
    5 Dez. 2015
    Hallo Flor

    Ich denke , jeder der sich durch meine bisherigen Beiträge (53) liest, dass ich sehr hilfs- und beratungsbereit bin,

    egal , ob es umfangreichen Beratungen zu Fragen der
    by the way Flor : Deine Fragen wurden bis jetzt : 219 mal aufgerufen . Und wieviele Foristen davon haben Dir auch nur eine einzige Antwort geschrieben ?

    lies unbedingt https://www.kubaforum.eu/thema/172-Aufenthalt-für-6-Wochen zu Deinen Fragen

    So Flor , nun weiss ich durch dein Profil eine Sache mehr: dass du spanisch sprichst.

    Zweitens durch deine Präzisierung :
    Oben hattest Du geschrieben "längerem Aufenthalt.. Z.B. über 2 Monate?

    Du musst zwei Sachen unterscheiden in NICHT-EU-Staaten , wie Cuba,

    Insbesondere , wenn Du in Cuba arbeitsmäßig tätig bist, wie Du es planst .

    Erstens : Wie lange bist Du - Höchstdauer eines bei EINMALIGEM oder MEHRMALIGEM Aufenthalt pro Jahr in einem Nicht-EU-Land bei Deiner gesetzlichen Kasse krankenversichert ? Kleingedrucktes lesen -oder mit Deiner Krankenkasse klären.Bei den meisten : 29 oder 30 Tage oder "6 Wochen"
    Kläre am besten dort genau ab : es zählt der Vertrag, den du schriftlich hast , nix internet oder hat gesagt bla bla bla
    Denn bezüglich der Dauer des Auslandsaufenthaltes und der Gültigkeit der Internationalen Krankenversicherung gibt es –meines Wissens -keine generellen Regelungen. (Ich habe mich für diese Frage eine Std totgesucht, schreibe bitte Dein Ergebnis : gesetzliche krankenversicherung gültig tage nichteuropäisch ausland..Bitte

    Tätigkeit eines gesetzlich Krankenversicherten im Ausland :Es ist grundsätzlich zu unterscheiden, ob eine Person in ein Land des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) beziehungsweise in ein Land, mit dem ein Sozialversicherungsabkommen besteht, oder in ein Land außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, mit dem auch kein Sozialversicherungsabkommen besteht, arbeitet. Dies betrifft hier in Deinem Fall auch Cuba.
    .
    Garantiert in KEINER gesetzlichen KV ist ein medizinisch notwendiger Rücktransport enthalten, Kosten zur Zeit z.B aus der Türkei 22.000€
    ob deswegen der Abschluss entweder einer Langzeit- Auslands-KV für Dich sinnvoll ist oder etwa
    jedesmal etwa eine Kurzzeit 60- 90Tage –Versicherung, etwa beim ADAC, dessen AuslandsKV -Police sehr empfohlen wird.oder Ergo Direkt (Tarif RD) sehr gut („Finanztest“, 06/2015) oder Hanse Merkur Langzeit Reiseversicherung

    Am planungs-preisgünstigsten erscheint mir in Deinem Fall eine dortige cubanische Tages-Krankenversicherung für Ausländer, die man bei jedem Immigrationsbüro für die Tage > 30 für 2015 : 3 CUC täglich abschließen kann.
    Ohne diesen internationalen oder cubanischen Krankenversicherungs-Nachweis > 30 Tage bekommst du auf der Immigration auch NIEMALS eine Verlängerung um weitere 30 Tage.
    Tip : Geh lieber am 28ten oder 29ten Tag hin – denn dort gibt es auch mal kranke Mitarbeiter, oder "heute geschlossen"-grrr..Ich schreibe das aus eigener Erfahrung : Obwohl ich einen genauen Termin dort hatte , stand ich letztes Jahr vor geschlossener Tür und musste –am selben Tag – zu einem anderen Immigrationsbüro fahren , das gleichfalls nur vormittags geöffnet hatte...
    TIP 2 : Verliere lieber 3 CUC legale Krankenversicherung Cuba pro Tag als dein Visum.
     
  6. Flor

    Flor Nutzer

    5
    1
    1
    23 Feb. 2016
    Hallo Tompesto,

    herzlichen Dank für deine Ausführungen. Ich werde mich erkundigen und hier berichten.
     
  7. Flor

    Flor Nutzer

    5
    1
    1
    23 Feb. 2016
    Sorry, dass es etwas gedauert hat - die Auskünfte der Versicherung sind nun da. Ich habe seit vielen Jahren eine Auslandsreise-Krankenversicherung bei der AXA. Die kostet pro Jahr 17 € und deckt jeweils 62 Tage am Stück ab. Möchte ich an diese zwei Monate bis zu 30 Tage 'dranhängen', so kostet mich das 0,60 € pro Tag, vom 31. bis 365. Tag jeweils 1,20 €.
    Tompesto, ist deine Frage damit beantwortet?
     
    ovejita negra gefällt das.
  8. tompesto

    tompesto Erfahrener Nutzer

    120
    21
    18
    5 Dez. 2015
    Re @Flor Es freut mich sehr , dass du meinen Krankenversicherungs-Hinweise nachgegangen bist und
    Dich mit Deiner bestehenden Auslandsreise-Krankenversicherung diesbezüglich in Verbindundung setztest .
    Denn diese Bescheinigung in englisch oder spanisch- brauchst Du ja unbedingt nach 30 Tagen bei der Verlängerung bei der Immi.
     
  9. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.557
    287
    83
    12 Dez. 2010
    Hi Flor,

    ich weiß nicht wie weit Du mit Deinen Recherchen bisher gekommen bist. Jedoch möchte ich Dir sagen, dass genau das was Du vor hast, von Seiten des kubanisches Staats absolut zu unterbinden.
    Gern gesehen hingegen sind Besucher des Landes die Abgaben in Form von Miete in der Casa zahlen.
    Ich weiß nicht ob man über den Umweg Inmigration bei einem Kubaner / einer Kubanerin wohnen darf, wenn man nicht zur Familie zählt (Visum A2). Damit ist auch verheiratet gemeint. Ich glaube jedoch eher nicht.
    Ohne es zu wissen, bin ich sicher dass das mit dem Hinterlegen der Wertsachen in einem Hotel (ohne Gast des selben zu sein) nicht möglich ist.
     
  10. Tantaroram

    Tantaroram Erfahrener Nutzer

    101
    69
    28
    9 Dez. 2016
    Welchem Internet denn? siehe Internet in Kuba und sonstwo auf der Welt

    Ja, wenn du ein A-2 Visum hast. Musst trotzdem jeden Monat fleissig zur extranjeria hin, deine 40 CUC bezahlen, den Wohnungsbesitzer mitschleppen und hoffen, dass alles gut laeuft. Das A-2 Visum (Familienvisum) muss spaetestens 72 Std. nach Deiner Ankunft in Kuba beantrag/registriert werden. Ansonsten kannst Du es nicht umgehen.

    Nein ,hab ich nie.

    Was die Krankenversicherung angeht: ich bin bei der DBAE unter dem expat flexible Tarif versichert. Gilt weltweit, inklusive Kuba. War schon mehrmals in Kuba und in anderen Laendern beim Arzt/im Krankenhaus. Wurde bisher alles, immer komplett erstattet. Funktioniert einwandfrei. Die Auslandsreiseversicherungen deckt das, was Du vor hast, nicht ab.

    Zur Langzeitmiete: habe ich auch gemacht. Du suchst Dir einfach eine casa particular und verhandelst einen Monatstarif. Die Preise werden sehr stark variieren, da es derzeit in Kuba noch kein einheitliches Verstaendnis fuer (realistische) Preise gibt. Du kannst eine illegale, komplett abgesackte Casa fuer 600 CUC/Monat haben oder eine ganz moderne, schoene, legale fuer 500 CUC. Willst Du komfortabel leben, rechne mit 700-800 CUC/Monat. Es wird aber immer schwieriger, was fuer diese Preise zu bekommen, da die Preise extrem steigen und es immer mehr Touris gibt (und immer weniger verfuegbare Casas).

    Ich spreche hier von Havana. Mit anderen Regionen (langzeitlebend) habe ich bisher keine Erfahrung gemacht.
     

Diese Seite empfehlen