Marihuana in Kuba. Pro und Kontra.

Soll man in Kuba Marihuana legalisieren?

  • JA

    Stimmen: 3 37,5%
  • NEIN

    Stimmen: 5 62,5%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    8

Martiano

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
20 Mrz 2011
Beiträge
110
Punkte
0
Man riecht es öfters in Berlin als in Havanna. Solte man in Kuba Marihuana legalisieren? Die Erfahrungen aus Holland sind durchaus positiv. Kuba braucht Tourismus und Devisen. Die Pflanze kann mehr bringen als Zuckerrohr. Also was ist euere Meinung: SI o NO?
 

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
1.561
Punkte
83
Standort
Leipzig
Dreckszeug! Würde bestimmt gewissen Kreisen gefallen, die da mitmischen, zb. auf den Drogenmärkten bzw. Anbaugebieten dieser Welt.
 

Bolívar

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
1 Jul 2011
Beiträge
107
Punkte
18
Standort
München
Das würde sich für Cuba sicherlich rechnen. Selbst in Holland dürfen Touristen nicht mehr in Koffeeshops einkaufen. Ob dies aber dann die Touristen sind, die die Riege um Raul haben will, glaube ich nicht, deswegen werden sie dem niemals zustimmen. Der unter Alkohol enthemmten Aggresivität der Cubaner, die oft genug in Schlägerei und Totschlag mündet, täte eine dämpfen Droge wie Canabis sicherlich gut. Als Dreckszeug würde ich andere Dinge bezeichnen.
 

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
1.561
Punkte
83
Standort
Leipzig
Das würde sich für Cuba sicherlich rechnen. Selbst in Holland dürfen Touristen nicht mehr in Koffeeshops einkaufen. Ob dies aber dann die Touristen sind, die die Riege um Raul haben will, glaube ich nicht, deswegen werden sie dem niemals zustimmen. Der unter Alkohol enthemmten Aggresivität der Cubaner, die oft genug in Schlägerei und Totschlag mündet, täte eine dämpfen Droge wie Canabis sicherlich gut. Als Dreckszeug würde ich andere Dinge bezeichnen.
die da wären?
 

Bolívar

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
1 Jul 2011
Beiträge
107
Punkte
18
Standort
München
Das weiße Pulver und die daraus resultierenden Steine, Opium Derivate, synthetische Aufputschmittel, Extasy - das ist alles eine andere Welt als Cannabis. Alkohol ist wesentlich gefährlicher als das von Unwissenden so verdammte Teufelskraut.
 

Martiano

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
20 Mrz 2011
Beiträge
110
Punkte
0
Nicht nur Alkohol, Bolivar. Auch die Zigarren sind schlimmer.
 

Bolívar

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
1 Jul 2011
Beiträge
107
Punkte
18
Standort
München
Nicht nur Alkohol, Bolivar. Auch die Zigarren sind schlimmer.
Die Abhängigkeit von Nikotin ist eine der Schlimmsten, da gehe ich konform, allerdings werden Zigarren nicht inhaliert (bzw. wer dies tut ist selber schuld), Cannabis hingegen schon und in der Regel ist es ja eine Tabak Cannabis Mischung und somit ist auch die schädliche Wirkung des Tabaks dabei. Somit wäre ich bei der (medizinisch nicht verbürgten These) wonach Zigarrengenuß weniger schädlich als Cannabiskonsum ist.
 

Martiano

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
20 Mrz 2011
Beiträge
110
Punkte
0
Klingt überzeugend, Bolivar.
Traurig, dass ein Land, das sich im Gesundheitswesen profiliert, Rum und Zigarren exportiert und dem eigenen Volk Zigaretten ohne Filter verkauft.
 

Patria

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
4 Jul 2011
Beiträge
1.170
Punkte
0
Traurig, dass ein Land, das sich im Gesundheitswesen profiliert, Rum und Zigarren exportiert und dem eigenen Volk Zigaretten ohne Filter verkauft.
Armselig, wie viele andere Sachen!!!!!Und die Cigarros de bodega für das cubanische volk....*hust hust*
 

Patria

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
4 Jul 2011
Beiträge
1.170
Punkte
0
Aber ich glaube die cubanos sind eh chillig genug :D anstaat eine stunde in eine COLA zu warten werden daraus 2 oder 3 :)

Ps : ich bin aber dafür!!!!!!!!
 

Ähnliche Themen


Oben