1. Casa Particular Cuba

Ferienhäuser und Tourismus exklusiv für KubanerInnen

Dieses Thema im Forum "Casa Particular | Ferienwohnung" wurde erstellt von Driver, 4 Feb. 2015.

  1. Driver

    Driver Moderator

    371
    83
    28
    27 Sep. 2014
    Kuba fördert momentan verstärkt den Tourismus für KubanerInnen. Da ich schon vielfach Kritik gehört habe, dass sich die KubanerInnen selber keine Ferien leisten können, wurde ich von meiner Frau dazu "gedrängt" ;) diesen Link hier zu posten:
    http://www.campismopopular.cu/

    Auf dieser neuen Seite können die KubanerInnen nun auch online die verschiedenen Ferienanlagen reservieren.

    Der Tourismus in Kuba stellt für viele Touristen und auch KubanerInnen einen Widerspruch dar. Viele finden es zynisch, dass Luxushotels voll mit importierten Spezialitäten an den Stränden gebaut wurden, die sich Kubaner nie leisten könnten. Der wirtschaftliche Vorteil des Tourismus ist jedoch für viele ein einleuchtender Grund für die Notwendigkeit. Umso schöner ist es, dass man einen innerkubanischen Tourismus ausbaut, damit sich auch die kubanische Familie mal ein paar Tage am Strand gönnen kann.

    Es stimmt dass „All Inclusive Resorts“ für Kubaner meist unbezahlbar sind. Das heisst jedoch nicht, dass es für Kubaner keine Angebote gibt. Bungalows gibt es schon für umgerechnet 10 Cents für zwei Personen pro Nacht. Das können sich auch die KubanerInnen mit ihrem tiefen Monatslohn leisten und ist dadurch auch international einzigartig und vorbildlich!

    Kuba kann einen halt immer mal wieder überraschen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Feb. 2015
  2. guajiro

    guajiro Erfahrener Nutzer

    209
    84
    28
    20 Nov. 2011
    Danke für den link, man kann sich ja sogar ausführliche Broschüren zu den einzelnen Regionen herunterladen.

    Diese Campismos findet man an den schönsten Plätzen inmitten der Natur, ob am Strand oder in den Bergen. Da sie so abgelegen sind, ist für die Einheimischen bei einer Buchung auch die An- und Abreise in Bussen möglich. Das - wie auch den transporte obrero zu den Arbeitsstellen - finde ich im Gegensatz zu unserem Individualverkehr die deutlich bessere Variante.

    Hab dort grade gelesen, dass der Campismo Cueva de los Portales in der Provinz Pinar del Rio einer ersten war, die entstanden sind und nun auch für internationale Touristen offen ist. Bin da vor kurzem durchgelaufen, um zu der http://de.wikipedia.org/wiki/Cueva_de_los_Portales zu gelangen. Die Häuser sind alle frisch renoviert und die ganze Anlage sehr gepflegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Feb. 2015
  3. Driver

    Driver Moderator

    371
    83
    28
    27 Sep. 2014
    Ja, ich habe nun auch einige Orte entdeckt, die ich besuchen möchte! :)

    So wie ich gelesen habe, sind einige dieser Anlagen renoviert worden und andere sogar komplett neu... Die Höhlen möchte ich übrigens auch bald besuchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Feb. 2015
  4. guajiro

    guajiro Erfahrener Nutzer

    209
    84
    28
    20 Nov. 2011
    Ich habe bei meinem Besuch dort aus Zeitgründen nur die Höhle mit der ehemaligen Comandancia während der Raketenkrise ansehen können. Vor der Revolution hatte sich einer der größten Großgrundbesitzer Kubas die Höhle für Partys ausbauen lassen. Eintritt kostet glaub ich 1 CUC und 1 CUC Kamera, dazu gab es eine sehr ausführliche Führung, diese auch in Englisch, wenn man wollte. Aber laut dem Prospekt gibt es ja noch mehr Höhlen in der Umgebung. Der Campismo hat auch eine Badestelle, fürs nächste Mal werde ich wohl mal eine Übernachtung einplanen. An der Abfahrt von der Hauptstrasse zum Campismo hat der Maler Miguel Antonio Remedios ein Bauernhaus im tradiotionellen Stil errichtet, in dem er sein Atelier hat und auch für die Leute aus dem Dorf Kurse gibt. Man kann dort auch auf einen Kaffee einkehren und natürlich auch Bilder oder andere kleinere Objekte erwerben.
     
    Driver gefällt das.

Diese Seite empfehlen