Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Was erwarte ich von Kuba

karino1

Nutzer
Mitglied seit
1 Apr 2015
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Rosenheim
Nach 4 mal Kuba Reisen und Intresse an Land und Leute komme ich zu folgendes Ergebnis.

Muss mir klar sein das ich in ein Land fahre das durch den Kommunismus leider total verarmt ist. Daher muss von Anfang an klar sein was mich erwartet. Wc ohne Wc -Brille sind in Lokale und sonst wo Standard.In gute Hotels eine höhe Hygiene.Liegt natürlich viel an Klasse des Hotels. Das die Kubaner natürlich an Geld zu kommen ist natürlich bei einem Monatsgehalt von 30 Euro. Leider sind natürlich auch Schwarze Schafe dabei. Daher den Tip ,versuchen einen Kubaner des Vertrauens immer dabei zu haben.So haben wir es auch gemacht.

Noch ein Tip an alle Kuba- Reisenden: Behandel den Kubaner so wie Du auch Behandelst werden willst. Dann erlebst Du Menschen die herzlich,freundlich und Gastfreundlich sind. So wie ich in den Wald rein ruf so kommt es zurück!
Ps.: 2018 sind wir für 46 Tage in Kuba . Freuen uns schon
 

enki

Neuer Nutzer
Mitglied seit
29 Apr 2017
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Stuttgart
Hallo Karino,

generell gebe ich dir recht (bis auf die Verarmung... Kuba ist in erster Linien durch das US-Handelsembargo verarmt. Der Kommunismus ist diesmal nicht unbedingt schuld, trägt aber wahrscheinlich seinen Teil dazu).
Ich war zwar erst einmal in Kuba, habe dort aber die Erfahrung gemacht, dass der Standard gar nicht so schlecht ist. In den privaten Casas Particulares war es immer sauber und gepflegt und angemessen komfortabel. In einem staatlichen Hotel, in dem wir waren, war der Standard auch ok, in zwei anderen eher dubios. Von anderen Reisenden haben wir jedoch immer wieder gehört, dass selbst in gehobenen Hotels (bei Preisen von 120$ die Nacht in der Vorsaison) Comfort und Hygiene weit hinter dem Standard lagen, den die einfachen Casas bieten.

Wir haben bei unserer (allerdings auch gut geplanten mit Hilfe eines erfahrenen Reisebüros) Reise keine Probleme mit Land und Leuten gehabt. Natürlich versuchen die Leute, Geld zu machen, gerade bei Themen wie Auflüge ist das schon an der Grenze zur Unverschämtheit. Besonders gerne werden Teilnehmer organisierter Rundreisen ausgenommen, die für Eintritt und Restaurant manchmal bis zu 50% zu viel bezahlen (das stecken sich dann die Reiseführer ein).
Grundsätzlich sind die Leute jedoch sehr zuvorkommend und hilfsbereit.

Trotzdem wir wahrscheinlich noch einmal nach Kuba wollen, um den Süden zu bereisen, finde ich, dass das Kuba unverhältnismäßig teuer ist (Übernachtung, Mietwagen , Essen, ...) und die Leistung nicht unbedingt zum aufgerufenen Preis passt.
Ich würde Kuba nur Leuten empfehlen, die sich auf die Verhältnisse einlassen können. Sonst geht der Spaß verloren. Wir haben viele Reisende getroffen, die endlos enttäuscht waren und nur noch gejammert und gemeckert haben.

Wer sich auf die Verhältnisse vorbereitet, den erwartet jedoch ein sicheres und schönes Land mit freundlichen Leuten.
 

karino1

Nutzer
Mitglied seit
1 Apr 2015
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Rosenheim
Hallo Karino,

generell gebe ich dir recht (bis auf die Verarmung... Kuba ist in erster Linien durch das US-Handelsembargo verarmt. Der Kommunismus ist diesmal nicht unbedingt schuld, trägt aber wahrscheinlich seinen Teil dazu).
Ich war zwar erst einmal in Kuba, habe dort aber die Erfahrung gemacht, dass der Standard gar nicht so schlecht ist. In den privaten Casas Particulares war es immer sauber und gepflegt und angemessen komfortabel. In einem staatlichen Hotel, in dem wir waren, war der Standard auch ok, in zwei anderen eher dubios. Von anderen Reisenden haben wir jedoch immer wieder gehört, dass selbst in gehobenen Hotels (bei Preisen von 120$ die Nacht in der Vorsaison) Comfort und Hygiene weit hinter dem Standard lagen, den die einfachen Casas bieten.

Wir haben bei unserer (allerdings auch gut geplanten mit Hilfe eines erfahrenen Reisebüros) Reise keine Probleme mit Land und Leuten gehabt. Natürlich versuchen die Leute, Geld zu machen, gerade bei Themen wie Auflüge ist das schon an der Grenze zur Unverschämtheit. Besonders gerne werden Teilnehmer organisierter Rundreisen ausgenommen, die für Eintritt und Restaurant manchmal bis zu 50% zu viel bezahlen (das stecken sich dann die Reiseführer ein).
Grundsätzlich sind die Leute jedoch sehr zuvorkommend und hilfsbereit.

Trotzdem wir wahrscheinlich noch einmal nach Kuba wollen, um den Süden zu bereisen, finde ich, dass das Kuba unverhältnismäßig teuer ist (Übernachtung, Mietwagen , Essen, ...) und die Leistung nicht unbedingt zum aufgerufenen Preis passt.
Ich würde Kuba nur Leuten empfehlen, die sich auf die Verhältnisse einlassen können. Sonst geht der Spaß verloren. Wir haben viele Reisende getroffen, die endlos enttäuscht waren und nur noch gejammert und gemeckert haben.

Wer sich auf die Verhältnisse vorbereitet, den erwartet jedoch ein sicheres und schönes Land mit freundlichen Leuten.
Hallo Leider sind die Preise für Kuba sehr gestiegen.Eine Reise nach Kuba sollte gut geplant sein.Besonders bei Übernachte
 

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
1.600
Punkte für Reaktionen
321
Ort
Leipzig
auweia, da versuchen welche den Kommunismus zu erklären.
Kommunismus hat es bisher in keinem Land der Erde gegeben!
Nicht immer alles von den MSM nachplappern, sondern sich mal selbst weiter informieren.
z. B. hier bei google:
Kom·mu·nịs·mus
Substantiv [der]
Politik
  1. 1.
    die Vorstellung von einer zukünftigen, dem Sozialismus folgenden Gesellschaft, in der das Privateigentum abgeschafft, die Produktionsmittel in Gemeineigentum überführt, der Konsum auf der Grundlage gemeinschaftlicher Lebensführung und allgemeiner Gütergemeinschaft geregelt und die materiellen und kulturellen Bedürfnisse aller Menschen gleichmäßig befriedigt werden.
  2. 2.
    die politische Lehre (Ideologie), die auf die Schaffung von im Kommunismus1 beschriebenen Gesellschaftsordnungen hinzielt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten