1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vuelta a Cuba

Dieses Thema im Forum "Stellt Euch bitte kurz vor" wurde erstellt von nathschlaeger, 15 Nov. 2011.

  1. nathschlaeger

    nathschlaeger Aktiver Nutzer

    34
    7
    0
    14 Nov. 2011
    Grüße aus Wien,

    mein Name ist Peter, ich bin 46 Jahre alt und lebe mit meinem Lebensgefährten in Wien. Hauptberuflich arbeite ich als IT Process Manager, und mein Herz befiehlt mir, Geschichten zu schreiben, also bin ich eigentlich Schriftsteller. Sagt man ja so: Wenn Du morgens aufwachst, und das Erste, woran Du denkst kannst, ist Schreiben, dann bist Du Schriftsteller. Allerdings bin ich auch Reisender. Ein reisender Schriftstellefr sozusagen, der in Zügen, auf Bergspitzen, am Meer, in einem zerwühlten Bett, im Auge eines tornadogrünen Nachmittags wilde Poesien in einen schwarzen Moleskine schreibt.

    Ich war ein paar Mal auf Kuba, und ich werde immer wieder dorthin fliegen, weil mich Land und Leute herausfordern, mich gleichermaßen in Entzücken wie auch in Wut versetzen, weil sie mich erotisch, sittlich, kameradschaftlich nicht kalt lassen. Ich bin ein bißchen süchtig, ein bißchen wahnsinnig und erfüllt von der Sehnsucht, nach Kuba zurückzukehren, immer wieder.

    Vuelta a Cuba ist nicht nur ein jährliches Radrennen auf Kuba, sondern auch mein Gefühl, wenn ich am Jose Marti aus dem Flugzeug steige und das Land einatme.

    Freut mich, hier zu sein.

    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Nov. 2011
    Patria gefällt das.
  2. Patria

    Patria Kuba, meine zweite Heimat

    1.170
    71
    0
    4 Juli 2011
    Woow :) sehr schön Peter man merkt dass du sehr gern schreibst, die liebe zu cuba teile ich mit dir, mich bewundert es immer wieder wie Menschen einen land lieben können wo sie nicht geboren sind...das fasziniert mich. Ich könnte dich den ganzen Abend lesen :) sag mal wo bist du immer in cuba? LG und Besos
     
  3. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.554
    286
    83
    12 Dez. 2010
    Dann bin ich mal der erste dir zu sagen, das ich mich freue das du hier bist. Als ich eine Deiner Seiten gesehen habe, ist mir auch wieder eingefallen woher ich Dich kenne. Du hast mal auf Latina Press einen guten Kommentar hinterlassen, woraufhin ich deinen Blog gefunden und dort auch kommentiert habe.......

    Also nochmal Herzlich Willkommen !


    edit: doch der zweite
     
  4. WilliCartagena

    WilliCartagena Kubakenner

    971
    25
    28
    10 Aug. 2011
    also @Nathy - da bleibe ich jetzt dabei, du hast ja gesagt, dass du nichts dagegen hast - begruessen muss ich dich ja nicht mehr, das hab ich ja schon getan. und befasst hab ich mich inzwischen auch mit dir, es gab ja eine menge.

    heute morgen, im parque bolivar, hab ich also deinen bericht ueber deine kubareise im juli 2010 gelesen. fuer kuba anfaenger hast du ja eine reihe nuetzlicher tipps gegeben. die sollte man schon kennen, kann den bericht also insoweit empfehlen.

    aber, Nathy, mir haben sich da haare zu berge gestellt, wegen eines einzigen wortes, das du immer, aber auch immer wieder verwendet hast:

    DIE Malecon. Nathy, DIE Malecon, wie kann man denn sowas schreiben?? und dabei weisst du es besser, hast du ja selbst zugegeben. ich hab ja fast 2 jahre am stueck in havanna vieja gelebt, da waren wir eine ganze clique von Deutschen. aber wenn wir an den diesen Damm am meer wollten, dann wollten wir an DEN - hoerst du: an DEN - Malecon.

    so, wie du deine homosexuellen abenteuer am Malecon beschrieben hast, so war das auch fuer uns Heterosexuelle. wer fuer die nacht noch ein maedel brauchte, der sagte, ich muss nochmal schnell an DEN Malecon..

    es wuerde mich ja nun wirklich mal interessieren, warum du den Malecon weiblich machst staendig. du erklaerst es mit sprachlicher "Schlamperei", machst dann aber lustig weiter damit, obwohl du es besser weisst.

    also, Nathy, bitte erklaers: warum muss der Malecon bei dir staendig die Malecon heissen? hats was mit euerem szene-Sprech zu tun, vielleicht? oder ist DIE Malecon etwa nur dieser 500 meter streifen DES Malecon, den du besonders erwaehnst, da wo sich havannas schwule treffen?
     
  5. Patria

    Patria Kuba, meine zweite Heimat

    1.170
    71
    0
    4 Juli 2011
    [​IMG]
     
  6. nathschlaeger

    nathschlaeger Aktiver Nutzer

    34
    7
    0
    14 Nov. 2011
    Guten Morgen,

    Danke für die nette Begrüßung :)

    @ Willi: Nathy wurde ich als Kind genannt. Von Kindern. Du darfst Peter zu mir sagen. Fände ich angemessener :)

    Und ja, zu Deiner Reiterei auf meine Femininisierung des Malecon: Die hab ich nur in meinem ersten Bericht so verwendet, und zwar, wie Du richtig angemerkt hast, aus einer sprachlichen Unschärfe heraus, die sich aus einer direkten Übersetzung des Fürwortes aus dem Deutschen ergeben hat. Die Mauer. Die Malecon. Richtig ist maskulin, also der Malecon. Grammatikstunde beendet.

    Mich verblüfft etwas Deine argumentative Trennschärfe von homo- und heterosexuellen Abenteuern auf Kuba. Mich wunderts, weil die Kubaner selbst dies nicht so eng sehen. Sex ist, Liebe ist universal. Nach der vielen Zeit, die Du auf Kuba verbracht hast, sollte sich doch die Abgrenzungssehnsucht des nördlichen Kulturkreises schon lange verschliffen haben, oder?

    Würde ich von Deinen Flirts sprechen, würde ich ja auch nicht dauernd von Deinen heterosexuellen Amouren schreiben; da käme ich mir dämlich vor :) Und mein Outing habe ich schon wirklich sehr lange hinter mir. Da brauchst Du mir nicht mehr zu helfen. Trotzdem herzlichen Dank für Deinen sicherlich guten Willen!

    Liebe Grüße,
    Peter
     
  7. Mendigo

    Mendigo Erfahrener Nutzer

    132
    5
    0
    10 Okt. 2011
    Hi Peter,
    super dass wir jetzt im Forum einen so guten Schreiberling haben wie Dich, könnte in der Zukunft hier sehr interessant werden mit Deinen Beiträgen, vorallem mit Deinem Schreibstil.
    Für mich ist nur schwerlich nachvollziehbar warum Schwule seit geraumer Zeit einen übersteigerten Wert legen auf ihr Outing.
    Letztendlich ist doch föllig Wurst wer wem was und wohin hineinsteckt oder hinein stecken lässt.
    Dürfte doch niemand interessieren, oder etwa doch?? Mich interessiert das überhaupt nicht, und ich denke das geht den meisten so.
    Noch so nebenbei, es gibt genügend Foren für Schwule, dürfte Dir aber bekannt sein.
    Man könnte ja hier ein Unterforum für Homosexuelle eröffnen, wo man sich outen und austoben kann.

    LG
    Antonio
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Nov. 2011
  8. nathschlaeger

    nathschlaeger Aktiver Nutzer

    34
    7
    0
    14 Nov. 2011
    Ich verstehs ja auch nicht, diese Outingmentalität. Als ich diesen Schritt unternahm, war ich 15 Jahre alt, das war 1980. Und damals war das noch so eine Art Befreieungsschlag.

    Deinen Hinweis auf Schwulenforen verstehe ich nicht ganz. Ich bin hier, um mich mit Leuten über Kuba auszutauschen, über das Leben auf Kuba, über die Menschen auf Kuba. Da brauchts keine Unterforen oder Hinweise auf andere Foren. Wenn Du allerdings ein Unterforum für schwule Themen möchtest, weil Du vielleicht etwas aufzuarbeiten hast, dann kannst Du Dich ja mit den Forenadministratoren kurzschließen?

    Liebe Grüße,
    Peter
     
  9. Mendigo

    Mendigo Erfahrener Nutzer

    132
    5
    0
    10 Okt. 2011
    Keine Sorge, ich habe da nichts aufzuarbeiten, :rolleyes: bin mit den Frauen sehr zufrieden und ausgefüllt.
    Der Hinweis mit dem Schwulenforum/Unterforum ging mehr an Willi, da hätter er mal wieder etwas zum austoben.

    LG
    Antonio
     
  10. nathschlaeger

    nathschlaeger Aktiver Nutzer

    34
    7
    0
    14 Nov. 2011
    Immer diese Outings als Heterosexueller ts ts ts :cool:
     

Diese Seite empfehlen