Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Von Baracoa nach Holguin Taxi? Collectivo? Route?

Sigrat

Neuer Nutzer
Mitglied seit
13 Jul 2019
Beiträge
4
Zustimmungen
3
Ich mag von Baracoa nach Holguin reisen. Viazul fährt nicht.
Muss ich über Santiago zurück oder gibt es collectivos von Baracoa nach Holguin?
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
735
Zustimmungen
442
Standort
Freiburg i.Br.
Hallo Sigrat,
Willkommen erstmal hier im Forum!
Du beziehst Dich vermutlich auf die Strecke von Baracoa über Moa nach Holguín. Dass Viazul da nicht fährt, kann ich nachvollziehen, es ist zwischen Moa und Baracoa die reinste Schotterpiste wo sich Schlagloch an Schlagloch reiht und man nur mit Schritttempo voran kommt.
Sammeltaxis gibt es entsprechend auch nicht besonders regelmäßig. ich bin die Strecke umgekehrt dennoch mit colectivos gefahren, erst von Holguín nach Moa (problemlos), dann Moa-Baracoa, was eine kleine Herausforderung war... Hat dann dank der Überredenskunst des Kubaners unserer 3er Gruppe, doch geklappt:D (mit so ner Art Pick-Up, wir waren hinterher komplett eingestaubt). Abenteuer pur ;) :D
In der Regel ist man, wenn man den scheinbaren Umweg über Santiago macht, genauso "schnell"...
 

Sigrat

Neuer Nutzer
Mitglied seit
13 Jul 2019
Beiträge
4
Zustimmungen
3
Danke!
Ich flieg am 30.7.von Havanna nach Santiago,, mag mir den Osten anschauen.
Ich werde dann wohl einige Tage in Santiago bleiben, nach Barakoa und wieder dorthin zurück.
Der Heimflug ist wieder von Varadero, bzw. Havanna am 21.8..
Was sollte ich unbedingt gesehen haben?
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
735
Zustimmungen
442
Standort
Freiburg i.Br.
im Osten bin ich leider nicht so oft, d.h. viele Tipps kann ich nicht geben, aber vielleicht fühlen sich andere animiert, wenn ich mal einen Anfang mache.
Die Strecke zwischen Guantánamo und Baracoa ist jedenfalls wunderschön, die kann man ruhig mehrfach fahren ;)
In Baracoa bieten sich natürlich viele Wanderungen und Ausflüge in die Natur an, el Yunque, Humboldt Nationalpark, aber auch einfachere Touren, am Río Toa entlang o.ä. Wir sind mal privat mit dem Fahrrad von Baracoa an einen Strand geradelt, neben einer Flussmündung (Playa Duaba) hinter dem Mini-Flughafen.
In Santiago ist natürlich die Altstadt ein Muss! Parque Céspedes mit Kathedrale, (man kann auf die Dachterrasse des Hotels Casa Granda, da hat man einen tollen Blick!!), die Calle Heredia, der kleine Malecón... ich war auch mal im Museum Diego Velazquez direkt am Parque Céspedes, soweit ich weiß, eines der ältesten Gebäude der Stadt. Außerdem lohnt ein Blick in das Carnevalsmuseum in der Calle Heredia, manchmal haben sie da auch kleine Aufführungen, da bekommt man einen Eindruck von der Tradition. Auch die Ecke um Balcón de Velázquez und Museo de la Lucha Clandestina etc. find ich schön. Und dann ist Santiago bekannt für seine Musiklokale, v.a. rund um die Calle Heredia, z.T. auf Dachterrassen. Falls Du Lust hast: ich bin zufällig mal in eine Musikschule gestolpert und man hat mit gleich alles gezeigt. War irgendwie in der Parallelstraße zur Fußgängerzone. Müsste ich nochmal nachschauen.
Auch hier bieten sich Ausflüge in die Umgebung an, z.B. könnte man zum Nationalheiligtum, el Cobre, und zum Eingang der Bucht, zur Festung Castillo del Morro... und ich finde auch den Cementerio Santa Ifigenia sehenswert, nicht weil da evt die sterblichen Überreste des Comandante liegen sondern aufgrund der Grabmonumente (v.a. José Martí's!). Außerdem gibt es auch hier einen Naturpark, la Piedra, da war ich allerdings selber noch nicht.
Falls Du tatsächlich auch nach Holguín möchtest (ich war nur 1x da): es ist ein kleines, hübsches Städtchen, mit einem kleinen Hausberg, von dem man einen tollen Blick in die Umgebung hat. Zwar kommen viele Tagestouristen mit All-Inkl-Bändchen, aber am Abend sind die Einheimischen wieder fast unter sich. Also ich fands nett. Die Küsten der Provinz mit ihren Stränden sind natürlich überragend!
Ansonsten, falls Du Richtung Landesmitte fährst: Bayamo und Camagüey finde ich absolut sehenswert!
 

Sigrat

Neuer Nutzer
Mitglied seit
13 Jul 2019
Beiträge
4
Zustimmungen
3
DANKE!
fast genau so denke ich mir es. Santiago-Baracoa und zurück, Holguin, Playa Esmeralda, Holguin Camagüey, Havanna.
Bin gespannt wie ich von Holguin zur Playa komme, da wird es wohl ein Taxi werden.
Bayamo ist neu in meinen Überlegungen..
 

Stenkelfeld

Nutzer
Mitglied seit
23 Apr 2019
Beiträge
9
Zustimmungen
3
Gran Piedra, in der Nähe von Santiago kann ich sehr empfehlen, war im Mai dort, wunderschöne Natur, man sollte das Wandern aber mögen, es kein kurzer Spazierweg
Kurz vor der Abzweigung zum Botanischen Garten gibt es ein staatliches Restaurant, wenn man Glück hat, gibt es Ropa Vieja......dort sehr lecker..
 

Sigrat

Neuer Nutzer
Mitglied seit
13 Jul 2019
Beiträge
4
Zustimmungen
3
Also falls jemand auf der Suche nach einer Antwort auf meine ursprüngliche Frage ist:
JA, es gibt Collectivos von Baracoa über Moa, ich denke täglich, auch zu den Orten an der Küste nördlich von Holguin.
Abfahrt um 6 Uhr morgens, einfach die Checker an der Kathedrale fragen!!
 


Oben Unten