Unser Termin bei der Botschaft ...

Dieses Thema im Forum "Remonstration" wurde erstellt von Lila23, 29 Sep. 2014.

  1. Lila23

    Lila23 Erfahrener Nutzer

    138
    34
    0
    21 Okt. 2013
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin nun nach 5 Wochen wieder da und wollte euch informieren.

    Mein Freund hat das Visum (natürlich) NICHT bekommen! Grund: Klaaaaar, Rückkehrbereitschaft!
    ABER: Ich war bei dem 1. (vorsprechen) und 2. Termin (Bescheid ob ja oder nein) vor Ort und konnte mit zumindest draussen (ich durfte nicht mit rein) ein Bild machen.
    Da waren ca. 30 Cubis und fast keiner war das erste Mal zum Vorsprechen! Leute, das ist Schikane!
    Er hatte alle möglichen Unterlagen dabei, aber sie wollten die Hälfte davon nicht mal ansehen. Bei seinem 2. Termin, als er den Bescheid erhalten hat, meinten die, er solle bei der Remonstration auf jeden Fall genau diese Dokumente beiliegen - die wären wichtig! -> Gehts noch? Naja gut, die sitzen am längeren Hebel...
    Jedenfalls haben wir nun das Grundstück seines Vaters auf sich umschreiben lassen, das reicht als Rückkehrgrund hoffentlich! Sonst wirds echt blöd.... Ich hab dann noch einen ausführlichsten Brief geschrieben und alle Unterlagen beigelegt.

    WICHTIGE INFO, für alle, die es nicht wussten (dazu gehöre ich):
    Alle, bei der REMONSTRATION eingereichten Dokumente MÜSSEN in deutscher Sprache übersetzt sein, alles andere wird nicht mal angeschaut!
    Das ist doch noch so ne Schikane, oder?? Beim Antrag darf alles auf spanisch sein und wenn der Cubi dann nur noch 30 Tage hat, muss er sich noch um die Übersetzung kümmern?
    Immerhin stand nichts von offizieller, beglaubigter Übersetzung, sondern nur, dass es verstanden werden muss - so hab ich das über ein Übersetzungsbüro hier machen lassen.

    So, nun haben wirs am Freitag in den Briefkasten der Botschaft eingeworfen und müssen warten....
    6 Wochen Bearbeitungszeit hat die Botschaft bei der Remonstration .... Das wirft den "Plan" ganz schön durcheinander, aber ich hoffe, ich bekomm ihn vor Jahresende hier her....
    Ach Leute, is doch alles kac*e :(

    Übrigens: Die Botschaft is echt kleiner, als ich erwartet habe.. Da steht 1 Mann hinter ner Eisentür und das wars!
    Wer die Amibotschaft am Malecon kennt und sich das SO vorstellt: NEIN, absolut nicht :)

    Habt einen schönen Tag!

    Liebe Grüße
    Lila


    PS: Ach, ist eigentlich noch der User da, der den kubanischen Informatiker sucht? Hab leider den Namen vergessen...
    Hätte da was für ihn... Wen man nicht alles kennenlernt, wenn man stundenlang vor der Botschaft rumhängt :)
     
  2. Cubagallega

    Cubagallega Aktiver Nutzer

    45
    0
    0
    19 Jan. 2014
    Hallo Lila und willkommen zurück! :) bei dir hat es auch nicht geklappt? Ich seh das alles auch als Schikane. Remonstration in deutscher Sprache war auch neu für mich. Weißt du was ich auch als Schikane sehe? Wir/er müssen nach 6 Wochen erst anrufen ob es eine Antwort auf die Remonstration gibt. Wenn ja, muss er wieder persönlich erscheinen!!! Und nochmal von Santiago nach Habana.....
    Ich wünsch dir viel Glück für die Remonstration und hoffe das wir uns bald zu viert treffen können:rolleyes:
    Saludos Cubagallega :eek:
     
  3. Lila23

    Lila23 Erfahrener Nutzer

    138
    34
    0
    21 Okt. 2013
    Hallo Cubagallega!
    Danke :)
    Ja, das mit den 6 Wochen weiß ich.... Das ist echt ein Umgang mit Menschen.. Dazu kann ich gar nichts mehr sagen!
    Deinen Süßen haben wir leider nicht gesehn - wir hatten aber die Augen ganz weit offen!
    Na dann muss es eben mal in Deutschland klappen :)
    Wie lang ist es jetzt her, dass du, bzw. ihr remonstriert habt? Müssten doch auch bald 6 Wochen sein?
    Ich war zumindest fast 5 Wochen weg..
    Los dedos son cruzados :*
     
    Cubagallega gefällt das.
  4. Moskito

    Moskito Erfahrener Nutzer

    173
    41
    0
    17 März 2013
    Wie aus einer Information der Bundesregierung hervorgeht, betrug die Ablehnungsquote der Visaanträge der AV-Havanna im Jahre 2013 17,99 % was den Umkehrschluss zulässt, dass in 82,01 % der Anträge das Visum erteilt wurde. Soooo schlecht scheine die Chancen also nicht zu sein. Allerdings scheint es keine Differenzierung bezgl. der Visumskategorie zu geben und auch nicht ob die Visa beim Antrag oder bei der Remonstration erteilt wurden.

    http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/18/012/1801212.pdf
    (Seite 27)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Okt. 2014
  5. Lila23

    Lila23 Erfahrener Nutzer

    138
    34
    0
    21 Okt. 2013
    Hallo zusammen!
    Mein Freund hatte gestern wieder einen Termin bei der Botschaft.
    Es war plötzlich ganz anders als beim letzten Mal! Die haben ihn viel mehr gefragt, u.a. über unsere Beziehung und wie wir zueinander stehen.. Und dann hat er mir was erzählt, was ich vorher noch nie gehört habe...
    Er musste ein Dokument unterzeichnen, indem er sich verpflichtet, dass er nach Ablauf des Visas wieder zurückkommt!!
    Hat einer von euch schon mal sowas gehört?? Sonst stand auf dem Dokument wohl nichts mehr drauf!
    Seinen letzten Termin hatte er Ende August... Und nun ist schon wieder alles anders im Ablauf???
    Ich bin echt verwirrt :confused:

    Liebe Grüße
    Lila
     
  6. cubaña

    cubaña Bekannter Nutzer

    59
    32
    18
    11 Nov. 2014
    Hallo liebe Lila,
    ich bin eigentlich vom anderen Kubaforum und lese hier immer mal mit, jetzt hab ich mich extra hier auch mal angemeldet, um dir antworten zu können. ;)
    Das Dokument, das dein Gast vor Ablauf des Visums wieder zurückkehrt, muss JEDER unterschreiben, dieses ist Teil des 4-seitigen Visumsantrages. Also erstmal kein Grund zur Beunruhigung! Hier der Auszug aus dem Antrag:
    ...
    Ich verpflichte mich dazu, das Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten vor Ablauf des Visums zu verlassen, sofern mir dieses erteilt wird. Ich wurde davonin Kenntnis gesetzt, dass der Besitz eines Visums nur eine der Voraussetzungen für die Einreise in das europäische Hoheitsgebiet der Mitgliedstaatenist. Aus der Erteilung des Visums folgt kein Anspruch auf Schadensersatz, wenn ich die Voraussetzungen nach Artikel 5 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 562/2006 (Schengener Grenzkodex) nicht erfülle und mir demzufolge die Einreise verweigert wird. Die Einreisevoraussetzungen werden bei der Einreise in das europäische Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten erneut überprüft.
    ...

    Liebe Grüße,
    cubaña
     
  7. Lila23

    Lila23 Erfahrener Nutzer

    138
    34
    0
    21 Okt. 2013
    Hallo cubana,

    vielen Dank für deine Antwort und das du dich extra angemeldet hast :) Willkommen hier :)

    Den Visumsantrag hat er beim ersten Mal auch unterschreiben müssen und gestern hat er ein zusätzliches Dokument erhalten..
    Das find ich irgendwie komisch.. Er meinte auch, dass er dieses Dokument noch nie vorher gesehen hat und den Visumsantrag hat er vorher schon ausgefüllt, unterschrieben und vor Ort abgegeben.
    Falls die Botschaft den Antrag ablehnt, versuche ich mit meiner Vollmacht nachzufragen, was das genau war..
    Aber vielen Dank für deine Antwort :)

    Liebe Grüße
    Lila
     
  8. cubaña

    cubaña Bekannter Nutzer

    59
    32
    18
    11 Nov. 2014
    Hihi, danke Lila für die Willkommensgrüße :)
    Das ist aber ja wirklich seltsam, vielleicht haben sie sich gedacht, doppelt hält besser?:confused: Würde es aber dennoch eher als positives Zeichen werten, oder nicht? Also warum zweimal dasselbe unterschreiben, wenn sie dann danach sagen würden: "nee, is trotzdem nicht."? Stand da vielleicht auch irgendwas drin, dass er sich persönlich bei der Botschaft zurückmelden muss, wenn er wieder kommt?
    Mein Freund war dieses Jahr für 3 Monate hier, bei uns hat das mit dem Visum zum Glück reibungslos geklappt, aber er musste sich auch bei seiner Rückkehr persönlich dort zurückmelden, weiß jetzt nicht, ob er dafür vorher etwas unterschreiben musste, aber vielleicht war es das? Dann wäre es auf jeden Fall ein positives Zeichen! Ich drücke jedenfalls die Daumen!
    Liebe Grüße
     
  9. Lila23

    Lila23 Erfahrener Nutzer

    138
    34
    0
    21 Okt. 2013
    Hmm.. Ja, das wär vielleicht ne Idee! Aber ist halt strange, dass es das beim letzten Mal nicht gab.
    Ich warte jetzt einfach mal ab, sind nur noch 2 Tage und dann wissen wir Bescheid!
    Schön, dass es bei euch gleich geklappt hat!! Dh. auch ohne Remonstration?
    Was hat er denn für "Sicherheiten" gehabt, wenn ich fragen darf?

    Liebe Grüße
    Lila
     
  10. cubaña

    cubaña Bekannter Nutzer

    59
    32
    18
    11 Nov. 2014
    Ja, bei uns hat es gleich beim ersten Anlauf geklappt ohne Remonstration. Besondere Sicherheiten seinerseits gab es auch nicht, also kein Haus, kein Kind und auch keine Festanstellung, da er als Bauarbeiter auf eigene Rechnung arbeitet. Allerdings wurde die Verpflichtungserklärung nicht von mir, sondern von meinem Vater gemacht (auch aus terminlichen Gründen, bei seiner AB ging es einfach viel schneller), ohne, dass wir jetzt dabei den wahren Besuchsgrund verschleiert hätten. Ich denke, das kam positiv bei der Botschaft an, so haben sie sozusagen gesehen, dass die Familie dahintersteht. Ich habe außerdem gleich einen netten Brief dazu verfasst, in dem ich die Gründe für den Besuch ein wenig erläutert habe. Wir sind die Sache eigentlich recht offen und ehrlich angegangen und anscheinend war dann all das zusammen ausreichend, um seinen Rückkerhwillen zu demonstrieren. Ich hatte natürlich gehofft, dass es klappt, aber auch nicht wirklich daran geglaubt. Man weiß einfach wirklich nicht, wie die bei der Botschaft ticken, wenn ich all das hier immer lese, vielleicht haben wir einfach einen guten Tag erwischt?
     

Diese Seite empfehlen