Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Ungewoehnliche Nahrungsmittel

insiderm37

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
5 Jan 2011
Beiträge
86
Zustimmungen
0
Standort
Kuala Lumpur/Malaysia
Es ist geschafft - das lange Warten ist vorbei!:confused:

...es ist wieder Durian-Saison in Malaysia.:cool:https://www.kubaforum.eu/album.php?albumid=7

'Was ist eine Durian?' hoere ich euch fragen.

Die Durian wird hier die 'Koenigin der Fruechte' genannt, und das nicht ohne Grund:
Dies ist eine Frucht fit fuer einen Koenig/Koenigin. Innen ist sie wie eine Kastanie aufgebaut, mit verschiedenen Kammern, in denen das Fruchtfleisch liegt. Eine Frucht ist im Schnitt so 30 cm hoch und 20 cm im Durchmesser, mit mit einer harten, stacheligen Schale und wiegt dann so <2 kg.
Das Fruchtfleich ist weiss oder gelb in Farbe und hat einen Geschmack nach Vanille und einen 'umwerfenden' Geruch, den manche als eine Mischung zwischen 'Schweiss-Socken und einer Klaeranlage' bezeichnen - aber man kauft die Frucht ja um sie zu essen und nicht um sie zu riechen. (Man darf hier keine Durian in ein Hotel mitbringen oder in ein Flugzeug wegen des Geruches!)
Erntezeit ist 2 x im Jahr, und als ich heute morgen vom Balkon geschaut habe, war mein Lieblingsverkauefer wieder da, der die Teile aus dem Kofferraum seines Autos verkauft.
Ich habe gleich mal 4 Stueck fuer 10 Ringgit Malaysia gekauft (das ist so, als ob ihr 5 Euro dafuer bezahlen wuerdet).

Auswahl der richtigen Frucht ist eine Wissenschaft:

1. Schritt: Die Frucht nach Wurmloechern untersuchen - darf natuerlich keins haben.

2. Schritt: Die Frucht schuetteln - es darf kein Geraeuch entstehen, weil das bedeutet, dass das Fruchtfleich trocken ist(Dazu muss man Handschuhe anziehen, da die harten Stacheln sehr unangenehm sind!).

3. Schritt: An der Frucht riechen - es sollte ein 'suesslicher, angenehmer' Geruch zu riechen sein.

Dann nach Hause tragen und essen...hmmmmmmmmmmm....

=============================================================

Was fuer ungewoehnliches Essen ist euch auf euren Auslandsreisen begegnet?
Oder 'komische' Getraenke?
 
Zuletzt bearbeitet:

insiderm37

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
5 Jan 2011
Beiträge
86
Zustimmungen
0
Standort
Kuala Lumpur/Malaysia
Dann mache ich doch gleich mal selbst den Anfang.:cool:

Bei meinem ersten Besuch auf den Philippinen wurde mir ein beliebter 'Snack' dort vorgestellt: Balut :confused:

Balut ist die philippinische variante eines 'Ueberraschungseis': Es handelt sich um ein befruchtetes Entenei, mit einem schon fast ganz entwickelten Embryo drinnen, dass in heissem Wasser gekocht wird und dann mit einer Sosse aus Salz/Essig und Chili direkt aus der Schale gegessen wird. Das ideale Alter fuer das Ei ist 17 Tage, in diesem Stadium ist bei dem Embryo der Schnabel, die Knochen und die Federn noch nicht entwickelt. (Wenn das Ei aelter is, wird es etwas 'knorpelig' und schmeckt nicht mehr so gut.)

Ich bin nicht sehr zimperlich, wenn es ums Essen geht, und ich muss ehrlich sagen, diese Eier schmecken mir - mit der richtigen Sosse und einem Bier ein echter Genuss!(Das beste ist der 'Saft', in dem das Embryo normalerweise 'schwimmt'!)

Balut gibt es auch noch in anderen asiatischen Laendern wie Thailand/Vietnam/Laos/China und anderen, und in einigen davon wird das Ei laenger liegengelassen und dann ist der Embryo weiter entwickelt - Schnabel, Federn und Knochen...dann hat man wenigstens etwas zu kauen!;)
 

el-cheffe

Administrator
Mitglied seit
12 Dez 2010
Beiträge
2.592
Zustimmungen
303
Standort
München
Also das Balut "Überaschungsei" wird schwer zu übertumpfen. Die Durian hab ich auch schon mal gesehen aber nicht gewusst ob, geschweige denn wie man sie Essen kann. Wieder etwas dazu gelernt. Wie schon gesagt, mit so etwas aussergewöhnlichen, kann ich nicht dienen. Die kubansiche Küche ist sehr von der europäischen geprägt. Nicht mal spezielle Fishgerichte sind mir von bekannt. Bis auf Bier mit Tomatensaft, hab ich nichts besonderes gesehen, ich werde in Zukunft aber die Augen offen halten, und gezieht nachfragen. Anschließend folgt selbstverständlich ein ausführlicher Bericht.
 

insiderm37

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
5 Jan 2011
Beiträge
86
Zustimmungen
0
Standort
Kuala Lumpur/Malaysia
Solltet ihr mal nach Hanoi/Vietnam kommen, besucht auf jeden Fall 'Le Mat Snake Village'. Die Anlage liegt so ca. 30 Minuten (mit Motorrad oder Taxi) ausserhalb von Hanoi und praktisch jeder dort kann euch den Weg dorthin erklaeren.

Die Attraktion dort sind Schlangen - Schlange als Suppe. Schlange in der Fruehlingsrolle, Schlange fritiert und vieles mehr...(Die Schlangen werden dort -angeblich- gezuechtet und nicht irgendwo im Urwald eingesammelt!)

Die meisten gehen dorthin, um sich eine Kobra zu geben, aber auch andere, kleinere Schlangen gibt es dort.

So geht das vor sich:
Eine Schlange wird von der Karte ausgesucht, und dann geht der Ober zu Kueche und kommt mit einer lebendigen Schlange zurueck - Wenn der Gast mit der Schlange einverstanden ist, verschwindet der Ober wieder und die Schlange wird in der Kueche nach den Wuenschen des Gastes zubereitet...das sind dann so 7 - 8 gaengige Menues.

Zum Abschluss wird dann das Blut, das Herz und die Gallenblase der Schlange in Reiswein serviert - angeblich geht dann der Mut der Schlange auf den Trinker ueber und bringt auch andere Sachen wieder auf Vordermann!;)
 

meeresrauschen

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
318
Zustimmungen
31
Durian???

Hallo Insiderm,
Du hast vergessen zu erwähnen, dass Durian nicht in öffentlichen Transportmitteln mitgeführt werden darf. Oder ist das nur in Sri Lanka so?;););)
 

meeresrauschen

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
318
Zustimmungen
31
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... Hab' gerade gesehen, dass Du das auch erwähnt hast!!!:cool:
 

insiderm37

Bekannter Nutzer
Mitglied seit
5 Jan 2011
Beiträge
86
Zustimmungen
0
Standort
Kuala Lumpur/Malaysia
Ich benutze eigentlich keine oeffentlichen Verkehrsmittel (ausser Flugzeugen) in Malaysia. Aber Du hast natuerlich recht, Durian duerfen in/auf keinerlei oeffentlichen Verkehrsmittel gebracht werden.

Was gibt es denn an ungewoehnlichen Nahrungsmitteln in Sri Lanka? Hast Du schon einmal Durian gegessen? Wie wars?
 
Zuletzt bearbeitet:

meeresrauschen

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
318
Zustimmungen
31
Puuuuuuuuuh, gute Frage. Was mich fasziniert hat, war, dass man Bananen einfach im Vorübergehen vom Baum pflücken und essen darf. Das war schon ziemlich strange, denn ich habe in meinem Leben noch nie eine Banane gegessen, die nicht vorher über einen Kassenscanner gelaufen ist...:D Die Durian, die ich gegessen habe, hat weder irgendwie übel gerochen, noch nach etwas Besonderem geschmeckt, obwohl sie eigentlich den Ruf hat, einen unbeschreiblichen Geschmack zu haben. Vielleicht war sie noch nicht ganz reif?
Was ich interessant fand,war, dass in Sri Lanka beim Essen nicht gesprochen wird. Kommt einem erst mal komisch vor. Aber ich habe erfahren, dass dies deshalb so gehandelt wird, um dem Essen "die Ehre zu erweisen". Und das fand ich eine echt gute Philosophie!!!
 

cienfueguero

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
220
Zustimmungen
19
Standort
Berlin
Zu ungewöhnlichen Nahrungsmitteln, fällt mir sofort die Weinbergschnecke ein. Hm, mit guter Kräutersoße doch was feines. Gibt es diese Delikatesse eigentlich auch in Südamerika oder Asien?
Naja, eigentlich schmeckt die dann genau so wie Kräutersoße ohne Weihnbergschnecke, nur dass man besser an die Soße kommt ;)
 

Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Kuba-News Kuba Nachrichten 0

Ähnliche Themen


Oben Unten