Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Tod von zwei Kubanern am 12.08.1979 in Merseburg

guajiro

Camaján
Registriert
20 Nov. 2011
Beiträge
2.193
Punkte Reaktionen
974

Am 12. August 1979 starben die kubanischen Vertragsarbeiter Delfin Guerra und Raúl Garcia Paret im Zuge einer Hetzjagd in Merseburg. Seit dem 40. Jahrestag 2019 organisiert die Initiative 12. August Gedenkveranstaltungen und fordert eine Aufarbeitung der Umstände ihres Todes.

Interview mit der Gedenkinitative aus der Jungen Welt
 

Bluefire

Erfahrener Nutzer
Registriert
4 Sep. 2020
Beiträge
349
Punkte Reaktionen
230
Ort
Karlsruhe
Eine sehr traurige Geschichte, war mir gar nicht bekannt. Leider gibt es das heute auch noch, einfach nur schlimm!
 

Gonzalez

Erfahrener Nutzer
Registriert
5 Apr. 2021
Beiträge
332
Punkte Reaktionen
168
Ort
Erbach
Ich war mit 2 Freunden kurz nach dem Mauerfall Campen in der Ex DDR.
Nachst zog eine Horde Nazis über den Campingplatz im Marschschritt und gesungen haben sie das Horst Wessel
Lied. Auf Nachfrage beim Camping Platz Betreiber am nächsten Morgen wusste niemand etwas.
Einer meiner Freunde hatte lange Haare, er wurde mehrmals hasserfüllt beleidigt.
 

alibaba

Kuba, meine zweite Heimat
Registriert
15 Feb. 2021
Beiträge
1.920
Punkte Reaktionen
405
Stimmt EHB, habe auch mehrere Dokus gesehen die von den Übergriffen gegen Cubaner in der Disco usw. berichtet haben. Damals wurde aber alles von der Stasi in der DDR und der Stasi auf Cuba alles unter den Teppich Geschoben. Das waren Brudervölker. lololololol
 

nico_030

Camaján
Registriert
16 März 2021
Beiträge
3.466
Punkte Reaktionen
1.277
Einer meiner Freunde hatte lange Haare, er wurde mehrmals hasserfüllt beleidigt.
Ich hoffe das er dieses traumatische Erlebniss überlebt hat. :eek:

Vielleicht hätte er eine Armlänge Abstand halten müssen? (Rieker)
Vielleicht war es ein Schrei nach Zuneigung ? ( Roth)
 

Gonzalez

Erfahrener Nutzer
Registriert
5 Apr. 2021
Beiträge
332
Punkte Reaktionen
168
Ort
Erbach
Nicht Überinterpretieren Niko!
Jedenfalls haben wir nach 3 Tagen abgebrochen und uns ins damals noch sichere Westdeutschland gerettet.
 

ElHombreBlanco

Kuba, meine zweite Heimat
Registriert
5 März 2021
Beiträge
1.577
Punkte Reaktionen
1.023
Ich war mit 2 Freunden kurz nach dem Mauerfall Campen in der Ex DDR.
Nachst zog eine Horde Nazis über den Campingplatz im Marschschritt
Auch Jahre später waren ostdeutsche Campingplätze Nazitreffpunkte. Vermute auch noch heute, campe aber nicht mehr.
 
Oben