1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Taxifahrten - Preise, Ansprechpartner

Dieses Thema im Forum "Mietwagen und Transfer" wurde erstellt von gmt9r, 30 Nov. 2017.

  1. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    330
    247
    43
    5 Apr. 2016
    Hallo und herzlich Willkommen!
    Vieles wurde hier schon gesagt, ich geb auch noch ein paar Ideen und Gedanken dazu ab:
    also ich hatte - auch in der Hochsaison, mal noch super kurzfristig einen Mietwagen bekommen, lief über Mietwagencheck oder so und war letzten Endes irgendwie Tui... also die haben da vielleicht größere Kontingente??
    Versucht es doch noch mal! Dann - also mit Mietauto - ist es zeitlich auch machbar!!!

    Ansonsten: mit öffentlichen Verkehrsmitteln etc. lässt sich alles nicht so leicht planen und man sollte flexibler sein, wie Du hier im Forum sicher schon gelesen hast!
    Du hast schon Recht: die Agenturen bieten genauso umfangreiche Reisen in kürzerer Zeit an. aber Du darfst nicht vergessen, dass da ja alles durchorganisiert ist und man nie mal auf einen Bus warten muss, oder doch erst 2 Std später loskommt oder noch kein Zimmer für die Nacht hat o.ä.

    Ansonsten für einen Tagesausflug nach Vi~nales von Havanna aus Hin und Zurück verlangen die Taxifahrer in der Regel 130-180CUC, bei ca. 8-9Std Einsatz, allerdings OHNE Cayo Jutía (und ohne irgendwelche speziellen Ausflüge wie Reiten o.ä.)!!
    das (mit Cayo Jutía) ist meines Erachtens auch zeittechnisch gar nicht machbar! die Strecke nach Cayo Jutía von Vi~nales aus ist katastrophal, man kann teilweise nur 20-30kmh fahren, und das kostet nochmal deutlich mehr. Viele Fahrer wollen die Strecke auch gar nicht fahren!

    Du hattest noch gefragt, ob man noch Baracoa nach Playa Esmeralda einbauen könnte. Also prinzipiell wurde hier schon gesagt, dass Baracoa selbst sehr klein und überschaubar ist. man geht da vor allem hin, weil man in den Humboldt Nationalpark möchte oder einen Ausflug zu El Yunque o.ä. Also die Natur und Wanderungen stehen da im Vordergrund. Beides wird von Baracoa aus organisiert, mit Guide etc. Das bedeutet, dass man nicht nur ne Nacht in Baracoa bleiben würde sondern mindestens 2. Das solltet Ihr mit einkalkulieren.
    und ich würde in jedem Fall die Strecke zwischen Moa und Baracoa meiden, sie ist noch katastrophaler als die Strecke nach Cayo Jutía ;) also mehr Schlagloch an Schlagloch statt Straße...
    Aber die Strecke zwischen Baracoa und Santiago, La Farola, also über S. Antonio del Sur, ist wunderschön :)

    Mich wundert bei Eurer Planung ein bisschen, dass viele schöne Strände angestrebt werden (Playa Esmeralda, Playa Santa Lucía, Cayo Santa María, Varadero...). Die sind auch, soweit ich sie kenne, wirklich traumhaft schön, es muss Euch nur klar sein, dass sie sich nicht zu sehr unterscheiden. (ich hoffe ich trete da niemandem zu Nahe, oder gibt es da jeweils irgendetwas, was ich nicht weiß??) Man könnte sich die Frage stellen, warum nicht ein Strandziel davon weglassen und damit mehr Puffer haben?!?
    Zumindest wenn Ihr kein Mietauto bekommen solltet ;)
    Euch muss klar sein, dass die Orte nicht auf der Haupt-Viazul-Strecke liegen und das nochmal ordentlich Zeit raubt... (Also z.B. Playa Esmeralda: man muss erst nach Holguín, dann mit dem Taxi... oder von Santiago nach Playa Sta Maria - das schafft man in einem Tag reine Fahrtzeit praktisch nur auf Landstraßen... Aber mit Viazul müsste man soweit ich weiß bis Santa Clara und von dort dann nochmal mit Taxi...)

    Dann solltet Ihr bei der Planung noch etwas berücksichtigen: es ist Winterzeit, d.h. es ist um 18h dunkel!! ich würde versuchen zu vermeiden, im Dunkeln zu fahren. Wir sind auf europäischen Straßen so viele Schlaglöcher und Gefährte ohne Licht nicht gewohnt (Fahrräder, Kutschen, Fußgänger...) und es ist seeeehr anstrengend und nicht ungefährlich... Nur so als Tipp!

    Also, versuch doch nochmal ein Mietauto zu bekommen!!! falls das nicht klappt, solltet Ihr vielleicht nochmal ein bißchen umplanen!

    Ansonsten: ich kenne 2 gute Fahrer, beide aus Havanna. Falls da Interesse besteht, PN an mich.

    Viel Glück erstmal! und halte uns auf dem Laufenden!!
     
  2. gmt9r

    gmt9r Nutzer

    7
    2
    3
    30 Nov. 2017
    Danke für die umfangreiche Antwort. Es wird wohl die Bus Taxi Kombination. Wir fahren drei Strecken Bus (Hav-Cienfuegos, Cienfuegos-Trinidad, Trinidad-Santa Lucía) und den Rest mit Taxis. Die Taxis sind dann ja schon fast ähnlich flexibel wie ein Mietwagen und hoffentlich auch pünktlich. :)

    Was die Strände angeht, ja, sind viele. Die sollten aber eben auch wie Zwischenstopps eingesetzt sein. Trinidad -> Playa Esmeralda mit Zwischenstopp Santa Lucía. Santiago->Havanna mit Zwischenstopp CSM, wobei dann aus reiner Neugier auch Varadero mit angerissen wird. Durch den Einsatz der Taxis fällt auch die dort recht komplizierte bzw. zumindest zeitaufwändige Viazul Geschichte weg.

    Im Dunkeln wollen wir auch nicht wirklich fahren, aber das müsste hinzubekommen sein. Wie machen das eigentlich die Viazul Busse die von Santiago nachts nach Havanna fahren? Fahren die dann irre langsam?
     
    ovejita negra gefällt das.
  3. Neugierig

    Neugierig Bekannter Nutzer

    72
    28
    18
    1 Okt. 2014
    Ich bin kein Experte für Taxi/Viazul Reisen,aber die Zahl der modernen Taxis mit Klimaanlage und Sicherheitsgurten ist recht gering.Ich kann nicht beurteilen,ob ihr ein vernünftiges Taxi zu bezahlbaren
    Preisen für einen Trip von SDC nach CSM bekommt.
    Sind noch Kinder dabei ?
    Eine 10 Stunden Fahrt in einem 60 Jahre alten Schrotthaufen würde ich ich mir nicht zumuten,
    und mit Kind schon garnicht.
    Habt ihr ein Hotel auf CSM gebucht?Dort bei Dunkelheit ankommen und für ganz viel Geld einen
    5 Sterne Bums buchen müssen ist als Abschluss einer solchen Fahrt bestimmt toll.

    Ich würde von Trinidad den Bus nach CSM nehmen und dann weiter nach SDC.
    Playa Esmeralda und Santa Lucia kann man dann weglassen.
     
  4. gmt9r

    gmt9r Nutzer

    7
    2
    3
    30 Nov. 2017
    Ach was, da weiß man dann sein Auto zu Hause wenigstens wieder richtig zu schätzen. :)

    Ich möchte eigentlich schon mal mit so "vintage cars" durch die Gegend fahren, werde aber versuchen, darauf zu achten, dass es den längeren Strecken eher "Luxuslimousinen" sind.:D

    Ja, haben wir bereits.
     
    ovejita negra gefällt das.
  5. Neugierig

    Neugierig Bekannter Nutzer

    72
    28
    18
    1 Okt. 2014
    Sehr gut.Du hast schonmal die richtige Einstellung.
    Ich bin in dutzenden dieser Schrotten mitgefahren und habe es immer sehr genossen.
    Allerdings nie länger als eine Stunde.Das reicht mir persönlich vollkommen.
    Bei 10 Stunden hast Du dann natürlich auch 10mal soviel Spaß.

    Gute Fahrt!
     
    ovejita negra gefällt das.

Diese Seite empfehlen