Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Studentin in Kuba/Studienkollege will Deutschland kennenlernen

Delphinchen

Nutzer
Mitglied seit
8 Jan 2019
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Meine Tochter hat letzten Sommer ihr Abitur gemacht.
Jetzt ist sie für 6 Monate in Holguin und studiert an der Universität in Holguin.
Im Februar wird sie zurückkommen.
An der Uni hat sie ein Studienkollege kennengelernt mit dem sie sich super versteht.
Diesen Kubaner würden wir gerne im Sommer für 2-3 Wochen nach Deutschland einladen.
Er spricht aber kein Deutsch.
Er spricht hervorragend Englisch (studiert das an der Uni)
Muss er Deutsch kennen, wenn er für einen Besuch nach Deutschlank kommen will?
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
626
Zustimmungen
400
Standort
Freiburg i.Br.
Guten Morgen,
nein, er muss kein deutsch können, aber er braucht jemanden, der für ihn bürgt!! in dem Fall kann das, wie ich sehe, nicht die Tochter sein, da sie als Studentin kein Einkommen hat. d.h. es muss jemand sein, der ihr Nahe steht (Mutter oder Vater z.B.) und der finanziell nachweisen kann, dass er für den jungen Mann bürgen kann. Die deutsche Regierung will sich da einfach absichern... Dafür musst Du zur Ausländerbehörde Deiner Stadt gehen, Unterlagen vom Arbeitgeber vorlegen, die nachweisen, dass Du genug einkommen hast, und gegebenenfalls werden sie auch fragen, ob er für die Zeit bei Dir in der Wohnung/im Haus unterkommt. Du bekommst dann eine Bescheinigung. Die darf dann aber nicht älter als 3 Monate sein. Also am besten erkundigst Du Dich vor Ort schon einmal und machst einen Termin aus der ungefähr 3 Monate vor dem geplanten Aufenthalt liegt.
Er muss dann persönlich zur deutschen Botschaft (Termine bekommt man über Internet!! also rechtzeitig drum kümmern!! wenn man das kurzfristig machen möchte, sind die Termine oft schon ausgebucht!! auch muss er dafür soweit ich weiß, nach Havanna!! d.h. auch darüber sollte er sich rechtzeitig informieren! ist ja von Holguín kein Katzensprung!!), die Bescheinigung vorlegen und ein Formular ausfüllen. Er sollte auch möglichst viele Gründe angeben, die nachweisen, dass er nicht vor hat Kuba zu verlassen (das ist der schwierigste Part), z.B. dass er sein Studium abschließen möchte etc. Haus und Autobesitzer wird er vermutlich nicht sein?! Evt. kann die Tochter noch ein persönliches Schreiben hinzufügen. Woher sie sich kennen, dass sie gerne hätte, dass er eine andere Kultur kennenlernt o.ä.
Dann ist auch die Frage: wer kommt für die Kosten auf?? also Flug, Reisepass? Fahrt nach Havanna und Unterkunft in Havanna? Hat er schon einen Reisepass? den kann er schon mal beantragen, kostet 100CUC.
Außerdem braucht's für die Zeit des Aufenthalts noch eine Versicherung (Incoming, gibt's z.B. vom ADAC), die muss er zusammen mit allen anderen Unterlagen vorlegen.
Tja, und dann liegt es an der deutschen Botschaft zu entscheiden, ob er nach Deutschland einreisen darf oder nicht! Bevor Ihr keine Sicherheit, also Zusage habt, solltet Ihr in keinem Fall den Flug buchen!
noch Fragen?
Viel Erfolg erstmal!
 

Lobo Marino

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
4 Okt 2018
Beiträge
38
Zustimmungen
25
Standort
NRW
Leider will die deutsche Botschaft auch die Buchungsbestätigung der Fluggesellschaft mit den Antragspapieren sehen, und zwar Hin- und Rückflug (Stand Nov. 2018). Einreise in das Schengen-Gebiet sollte dabei über einen deutschen Flughafen stattfinden. Am Besten ein teures Ticket mit Storno-Option buchen und bei erfolgter Visums-erteilung noch mal was günstigeres suchen...
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
626
Zustimmungen
400
Standort
Freiburg i.Br.
Leider will die deutsche Botschaft auch die Buchungsbestätigung der Fluggesellschaft mit den Antragspapieren sehen, und zwar Hin- und Rückflug (Stand Nov. 2018). Einreise in das Schengen-Gebiet sollte dabei über einen deutschen Flughafen stattfinden. Am Besten ein teures Ticket mit Storno-Option buchen und bei erfolgter Visums-erteilung noch mal was günstigeres suchen...
wirklich??? :eek: mir hatten die noch 2017 extra (per Mail) gesagt, dass ich auf keinen Fall buchen soll, bevor wir keine definitive Zusage hätten. Denn wie oft kommt es vor, dass der/die Kubaner/in kein Visum bekommt?!???
 

Delphinchen

Nutzer
Mitglied seit
8 Jan 2019
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Guten Morgen,
nein, er muss kein deutsch können, aber er braucht jemanden, der für ihn bürgt!! in dem Fall kann das, wie ich sehe, nicht die Tochter sein, da sie als Studentin kein Einkommen hat. d.h. es muss jemand sein, der ihr Nahe steht (Mutter oder Vater z.B.) und der finanziell nachweisen kann, dass er für den jungen Mann bürgen kann. Die deutsche Regierung will sich da einfach absichern... Dafür musst Du zur Ausländerbehörde Deiner Stadt gehen, Unterlagen vom Arbeitgeber vorlegen, die nachweisen, dass Du genug einkommen hast, und gegebenenfalls werden sie auch fragen, ob er für die Zeit bei Dir in der Wohnung/im Haus unterkommt. Du bekommst dann eine Bescheinigung. Die darf dann aber nicht älter als 3 Monate sein. Also am besten erkundigst Du Dich vor Ort schon einmal und machst einen Termin aus der ungefähr 3 Monate vor dem geplanten Aufenthalt liegt.
Er muss dann persönlich zur deutschen Botschaft (Termine bekommt man über Internet!! also rechtzeitig drum kümmern!! wenn man das kurzfristig machen möchte, sind die Termine oft schon ausgebucht!! auch muss er dafür soweit ich weiß, nach Havanna!! d.h. auch darüber sollte er sich rechtzeitig informieren! ist ja von Holguín kein Katzensprung!!), die Bescheinigung vorlegen und ein Formular ausfüllen. Er sollte auch möglichst viele Gründe angeben, die nachweisen, dass er nicht vor hat Kuba zu verlassen (das ist der schwierigste Part), z.B. dass er sein Studium abschließen möchte etc. Haus und Autobesitzer wird er vermutlich nicht sein?! Evt. kann die Tochter noch ein persönliches Schreiben hinzufügen. Woher sie sich kennen, dass sie gerne hätte, dass er eine andere Kultur kennenlernt o.ä.
Dann ist auch die Frage: wer kommt für die Kosten auf?? also Flug, Reisepass? Fahrt nach Havanna und Unterkunft in Havanna? Hat er schon einen Reisepass? den kann er schon mal beantragen, kostet 100CUC.
Außerdem braucht's für die Zeit des Aufenthalts noch eine Versicherung (Incoming, gibt's z.B. vom ADAC), die muss er zusammen mit allen anderen Unterlagen vorlegen.
Tja, und dann liegt es an der deutschen Botschaft zu entscheiden, ob er nach Deutschland einreisen darf oder nicht! Bevor Ihr keine Sicherheit, also Zusage habt, solltet Ihr in keinem Fall den Flug buchen!
noch Fragen?
Viel Erfolg erstmal!
 

Turano

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
29 Jul 2014
Beiträge
363
Zustimmungen
88
Standort
DE
So kenne ich das auch erst bei einem JA muss bei der Aushändigung des Visas der Hin - und Rückflug nachgewiesen werden.( 2017)
Bei kurzen Zeitraum zwischen Botschaftstermin und Reise ist es manchmal etwas schwer oder teuer, was passendes zu finden. Deshalb vielleicht vorher buchen bei einer Gesellschaft, die Visaablehnung als Storno-Grund annimmt.
 

Delphinchen

Nutzer
Mitglied seit
8 Jan 2019
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Hallo, vielen lieben Dank für die Auskünfte über Kuba.
Der kubanische Student hat bereits einen Reisepass.
Ja, Havanna ist zwar von Holguin ziemlich weit weg, die Kubaner bekommen aber ein Busticket für ca. 5€ bzw. Flug für ca. 10 €.
Das mit den Flugtickets nach Deutschland und wieder zurück wird wahrscheinlich etwas kompliziert werden.

Liebe Grüße und nochmals Danke
  • :)
 

Delphinchen

Nutzer
Mitglied seit
8 Jan 2019
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Leider will die deutsche Botschaft auch die Buchungsbestätigung der Fluggesellschaft mit den Antragspapieren sehen, und zwar Hin- und Rückflug (Stand Nov. 2018). Einreise in das Schengen-Gebiet sollte dabei über einen deutschen Flughafen stattfinden. Am Besten ein teures Ticket mit Storno-Option buchen und bei erfolgter Visums-erteilung noch mal was günstigeres suchen...
 

Delphinchen

Nutzer
Mitglied seit
8 Jan 2019
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Wenn er die Flugtickrts vorweisen muss bei der deutschen Botschaft, dann steht ja das exakte Datum der Hin- und Rückreise drin.
Da kann ich ja dann nicht stornieren und auf evtl. billigeres Ticket zugreifen??
Muss da der exakte Termin von ihm eingehalten werden?
Muss er beim Visumantrag die Originaltickets haben?

Wie sieht es aus mit Zusendung der Unterlagen.
Wie am besten verschicken?
Geht ja auf dem Postweg anscheinend ziemlich lang.
 

Turano

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
29 Jul 2014
Beiträge
363
Zustimmungen
88
Standort
DE
Beim ersten Termin braucht man noch keine Tickets, erst wenn dem Antrag zugestimmt wird, müssen beim Termin zum Visa abholen die Tickets da sein...ist ja heut meist ein E-Ticket. Das Visum gilt für die angegebene Zeit, wann derjenige ein- und ausreist ist egal...er kann also auch nur 2 Monate bleiben.
Du kannst versuchen hier jemand zu finden, der die Dokumente mitnimmt. Ansonsten kostet DHL Express international ich glaub 48 € und war 2017 in einer Woche da:
 

Oben Unten