Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Stelle mich mal vor

El Lobo

Erfahrener Nutzer
Registriert
16 Mrz 2021
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
120
Ort
Insel Hiddensee
Hallo Tom....
Auch von mir ein herzliches Willkommen hier . Betreffend Deiner Über,Um,Aussiedlung wurde schon von sehr kompetenten
Usern hier einiges Wichtiges gesagt. Schau Dir das Land an bewerte das und die Leute nach Deinen eigenen Maßstäben
aber immer schön diese 1619465316038.gifabsetzen das ist in der CFP sehr sehr wichtig.
 

alibaba

Erfahrener Nutzer
Registriert
15 Feb 2021
Beiträge
483
Punkte Reaktionen
73
Auch von mir Herzlich Willkommen im Forum. Ich brauche nichts mehr sagen, haben schon die anderen.
 

Angela1

Nutzer
Registriert
8 Apr 2015
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
3
Hallo Tomblack1971,
ich habe die letzten Jahre mit meinem Mann in Cardenas gelebt und wir sind seit 6 Monaten wieder in Deutschland.... und ganz glücklich damit.
Die Situation in Cuba ist in den letzten 2 Jahren äüsserst angespannt, besonders jetzt. Lebensmittelbesorgung ist schwierig. Man muss stundenlang anstehen und billig geht anders. Wir haben vor 7 Jahren ein Haus gekauft und dieses dann nochmal um 90 m² aufgestockt. Die Beschaffung von Baumaterial war damals schon eine Herausforderung, aber heute gehen die Preise für Zement, Steine, Fliesen usw. durch die Decke. Meine Freundin hat aktuell 40 Dollar für einen Sack Zement bezahlt. Zur Zeit gibt es noch nicht mal Fahrradreifen...
Ein gut gefülltes Bankkonto ist mE ein Muss, wenn du dir etwas aufbauen möchtest. Auch ist es wichtig für so ein Vorhaben ein Netzwerk zu haben.
Wohneigentum und Containerverschiffung funktioniert nur mit einer Residencia (Heirat dafür Voraussetzung), aber ab 60 Jahren wird diese auch dauerhaft ausgestellt.
Guck erstmal und ich wünsch dir viel Glück und Erfolg.
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Registriert
5 Apr 2016
Beiträge
963
Punkte Reaktionen
565
Ort
Freiburg i.Br.
Danke, Angela, für die realistische Darstellung der alltäglichen Probleme. Wer noch nie den Alltag in Kuba erlebt hat, hat keine Vorstellung davon, wie es ist, stundenlang auf der Suche nach Milch o.ä zu sein, Wochen- oder Monate lang auf Baumaterial zu warten etc.

Einer meiner kubanischen Kollegen war ein paar Mal nach Österreich eingeladen worden. Und er hat sich jedes Mal einen ganzen Tag Zeit genommen für den Baumarkt, einfach nur um zu kucken...
 

alibaba

Erfahrener Nutzer
Registriert
15 Feb 2021
Beiträge
483
Punkte Reaktionen
73
Moin ovejita negra, das glaube ich Dir denn für Cubaner ist so etwas unbegreiflich was wir ganz normal finden. Deshalb ist es oft schwer sich in die Lage eines Cubaners zu versetzen. Aber Dank Internet wachen die jungen Cubaner so langsam auf und merken, das irgend etwas an ihrem System nicht stimmen kann.
 

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Registriert
23 Jun 2011
Beiträge
1.825
Punkte Reaktionen
392
und hier wird weit
Moin ovejita negra, das glaube ich Dir denn für Cubaner ist so etwas unbegreiflich was wir ganz normal finden. Deshalb ist es oft schwer sich in die Lage eines Cubaners zu versetzen. Aber Dank Internet wachen die jungen Cubaner so langsam auf und merken, das irgend etwas an ihrem System nicht stimmen kann.
und hier wird weiter geschlafen und einige davon tanzen auch ihren Namen
 

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Registriert
23 Jun 2011
Beiträge
1.825
Punkte Reaktionen
392
kenn ich auch so:
Ein Polizist kommt nach Hause und seine Frau teilt ihm mit, dass ihr Sohn auf die Hilfsschule soll. –„Na, wenn er das Zeug dazu hat.“
 
Oben