1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rückmeldung

Dieses Thema im Forum "Einladung | Schengen Visum" wurde erstellt von Lila23, 26 Feb. 2015.

  1. Lila23

    Lila23 Erfahrener Nutzer

    138
    34
    0
    21 Okt. 2013
    Hallo ihr Lieben,

    ich wollte mich mal wieder zurückmelden.
    Nach dem 2. Versuch das Schengenvisum für meinen Freund zu erhalten, hat es endlich nach viel Kämpfen geklappt und für seine Anreise im Dezember war alles vorbereitet.
    Kurz bevor es dazu kam habe ich mich allerdings anders entschieden und alles rückgängig gemacht.
    Zu den Gründen will ich nicht allzu viel sagen, nur soviel:
    Ich habe in der letzten Zeit (bzw. auch schon früher, wollte es aber nicht ganz so wahr haben) gemerkt, dass wir doch viel zu unterschiedlich sind. Durch unsere unterschiedlichen Kulturen und Erfahrungen haben wir grundsätzlich schon komplett andere Ansichten und ich bin der Meinung, dass das Grundgerüst schon einigermaßen passen muss, da im Alltag schon von ganz alleine noch zusätzliche, alltägliche Probleme auf uns zukommen werden.
    Ich wollte ihm und auch mir ersparen, hier ein neues - für ihn evtl. sogar perfektes Leben kennenzulernen, um dann zu merken, dass es nicht passt und ihn dann "zurückzuschicken".
    Der Schmerz sitzt natürlich noch sehr tief, aber ich denke, dass das die richtige Entscheidung war...

    In diesem Sinne wollte ich mich bei euch Allen für eure Hilfe und Ratschläge, Aufmunterungen und auch mal kritischen Worte bedanken!
    Ihr seid super und dieses Forum ist so wichtig, grade für Leute wie mich, die manchmal einfach mit dem kubanischen System überfordert sind und sich über Erfahrungen freuen können!
    Ab und an werde ich hier noch reinschauen, da Kuba einfach immer ein Teil von mir sein wird, aber manchmal will ich ehrlich gesagt gar nicht so viel mitkriegen, da ich immer noch sehr traurig bin und die Zeit in Kuba (2014 war ich immerhin 2 Monate da) schrecklich vermissen werde!
    Ich wünsche euch allen alles Gute! Pflegt das Forum einfach genau so weiter wie bisher :)

    Liebe Grüße und bis bald kuba-flagge
    Lila
     
  2. cubaña

    cubaña Bekannter Nutzer

    59
    32
    18
    11 Nov. 2014
    Hallo Lila,
    das tut mir wirklich leid zu hören.:( Ich finde es auf jeden Fall gut und mutig die Sache zu beenden (und sich auch das auch selbst einzugestehen), wenn es eben nicht passt. Aber für deinen Freund bestimmt wahnsinnig bitter. Nachdem ihr so hart um das Visum gekämpft habt und es letztendlich dann doch bekommen habt und er dann doch nicht kommen "darf", weil du es nicht möchtest, stelle ich mir gerade für ihn wirklich schlimm vor. Die Kubis sind in der Hinsicht halt immer die Deppen und dem Wohlwollen des Partners ziemlich ausgeliefert, von dieser Seite aus betrachtet ist das auch nicht schön.

    Das soll gerade kein Vorwurf sein, ich finde es gut, dass du das hier teilst und mich würde einfach interessieren, was genau dich dazu bewogen hat, dich kurz vor knapp umzuentscheiden. Oder mit welchen Mentalitäts-, Meinungs,- Kulturunterschieden du die meisten Probleme hattest, die zur Einsicht geführt haben, dass das doch nicht passt. Denn ich denke, ein paar Zweifel hat jeder mal dann und wann, oder nicht? Eine binationale Beziehung ist eine echte Herausforderung, aber gerade da dann zuzugeben, dass man sich da irgendwie verrannt hat, ist sicherlich auch nicht einfach. So gesehen aber natürlich auf jeden Fall besser, als wenn er dann hier gewesen wäre und du dann erst festgestellt hättest, dass es gar nicht läuft. Noch besser aber eben bevor man diesen ganzen Visumsstress in Angriff nimmt. Daher bin ich jetzt schon ein bisschen neugierig, ob denn doch noch etwas Bestimmtes vorgefallen ist?
     
  3. Lila23

    Lila23 Erfahrener Nutzer

    138
    34
    0
    21 Okt. 2013
    Hallo Cubana,

    na... Er hat sich schon was geleistet! "Einfach so" hab ich mich nicht spontan umentschieden.
    Das war dann einfach noch das "i-Tüpfelchen", bzw. ein für mich großes "I".
    Aber was genau es war, möcht ich ungern öffentlich teilen, jedenfalls ist es genau auf diese unterschiedlichen Ansichten zurückzuführen. Für ihn halb so schlimm, für mich eine Katastrophe, deshalb auch sehr schrecklich, weil wenig Einsicht für Dinge da sind, die mir so wichtig sind.
    Klar ist es bitter - für mich allerdings auch!
    Und allzu schnell werde ich da auch nicht abschließen können... Aber ich versuchs und hoffe, ich bleib standhaft!

    Liebe Grüße
    Lila
     
  4. Driver

    Driver Moderator

    372
    84
    28
    27 Sep. 2014
    Der grösste kulturelle Unterschied ist für mich immer noch das für sehr, sehr viele männliche Kubaner es ganz normal ist, mehrere Frauen gleichzeitig zu haben. Dies ist schon speziell. Fast alle Kubaner haben ja auch mehrere Familien (mehrere Kinder mit mehreren Frauen)!

    @Lila
    Finde ich mutig, dass du hier eine Rückmeldung gegeben hast. Dies kann sicher noch vielen Menschen helfen! Ein großes Lob an dich!
     
  5. Zita

    Zita Moderatorin

    403
    113
    0
    28 Dez. 2011
    Sehr schade zu hören, dass es für euch nicht funktioniert hat. Aber ich denke, dass jeder von uns, der einen kubanischen Partner hat nachvollziehen kann, was du mit den Kulturunterschieden andeuten möchtest. Da hängt es von beiden Seiten ab, inwieweit man bereit ist aufeinander zuzugehen und Kompromisse einzugehen. Macht das nur eine Seite, dann kann es nicht funktionieren. Denn ich glaube auch für die Kubaner ist es nicht immer leicht mit unserer Mentalität klar zu kommen. Mein Freund hatte am Anfang und auch immer noch Probleme damit, dass ich als Frau so einen starken Charakter habe und bei Diskussionen auch dagegen halte und auf meiner Meinung beruhen bleibe. Dies war er so nicht gewöhnt. Er sagt einerseits findet er es total gut, dass ich eine starke und selbstständige Person bin aber andererseits muss er sich daran auch erst gewöhnen. Oder auch der Umgang mit Geld stellt oft ein großes Problem dar. Kubaner können es nur schwer nachvollziehen, dass auch wenn wir ausreichend Geld haben uns immer genau überlegen wofür wir es ausgeben. Sie geben halt jeden Peso den sie in der Tasche haben sofort aus :D

    @Lila: ich hoffe jedenfalls du kannst mit der Situation bald Frieden schließen und erinnerst dich nur noch an die schönen Erlebnisse, die du in Kuba hattest.
     

Diese Seite empfehlen