Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Reisefreiheit?

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
1.561
Zustimmungen
311
Standort
Leipzig
http://www.granma.cu/aleman/nachrichten/28agost-viajes.html
US-Finanzministerium behindert Reisen nach Kuba
WASHINGTON, 27. August. — Die US-Behörden haben eine Reihe von bürokratischen Maßnahmen eingeführt, die das Programm "People to People" behindern, das im Jahr 2011 von der Regierung Barack Obamas wieder aufgenommen worden war.
wie sagte doch Birne: "Freier Austausch von Menschen und Meinungen"

......Keine Reisefreiheit - typisch Sozialismus. Aber so typisch dann doch nicht: US-Bürgern ist es bis heute verboten, nach Kuba zu reisen, und zwar nicht von der kubanischen, sondern von der US-Regierung.
 

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
1.561
Zustimmungen
311
Standort
Leipzig
Schon lustig, wenn das Thema "Behinderung der Reisefreiheit durch US-Behörden" ausgerechnet von der Granma kritisch hinterfragt wird...:D
es gibt einen klitzekleinen Unterschied zwischen den Reisefreiheiten USA und Kuba, die einen haben die nötigen Gelder, die anderen nicht....

Oder anders ausgedrückt, ohne Moos nichts los.
 

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
1.561
Zustimmungen
311
Standort
Leipzig
Du meinst, wenn man eh kein Geld hat, braucht man auch keine Reisefreiheit?
tststs, was für eine seltsame Logik....


ALLES ÜBER REISEFREIHEIT; WENN KEIN MOOS DA:

Der Bezug von ALG II setzt einen Wohnsitz in Deutschland voraus und damit ist glaube ich auch schon alles beantwortet, keine Reisefreiheit
http://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/42900-brauche-fachkundige-infos-hartz-reisefreiheit-ohne-festen-wohnsitz-aussteigen.html
 

Clandestino

Abgemeldet
Mitglied seit
5 Jun 2011
Beiträge
407
Zustimmungen
12
Standort
Rio de Janeiro
tststs, was für eine seltsame Logik....


ALLES ÜBER REISEFREIHEIT; WENN KEIN MOOS DA:
In der Tat kann ich diese (deine?) Logik nicht nachvollziehen. Was hat das mit Harz4 zu tun, wenn ein Kubaner seine Familie im Ausland besuchen will? Erstens gibt es genug Kubaner, die das bezahlen können, zweitens gibt es genug Familien im Ausland, die das bezahlen würden, drittens wäre es eigentlich Pflicht des sozialistischen Staates seinen werktätigen Bürgern Auslandsreisen zu ermöglichen und nicht zu behindern, schließlich arbeiten die das ganze Jahr für einen Hungerlohn während gleichzeitig die faulen und korrupten Bonzen ihre Schäfchen ins trockene bringen :(
Und für diejenigen, die aus finanziellen Gründen nicht Reisen können, braucht man auch keine Beschränkung der Reisefreiheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
1.561
Zustimmungen
311
Standort
Leipzig
In der Tat kann ich diese (deine?) Logik nicht nachvollziehen. Was hat das mit Harz4 zu tun, wenn ein Kubaner seine Familie im Ausland besuchen will? Erstens gibt es genug Kubaner, die das bezahlen können, zweitens gibt es genug Familien im Ausland, die das bezahlen würden, drittens wäre es eigentlich Pflicht des sozialistischen Staates seinen werktätigen Bürgern Auslandsreisen zu ermöglichen und nicht zu behindern, schließlich arbeiten die das ganze Jahr für einen Hungerlohn während gleichzeitig die faulen und korrupten Bonzen ihre Schäfchen ins trockene bringen :(
Schrieb ich doch bereits: ohne Moos nichts los, capito?
Sicher, es hat nichts mit Kubanern zu tun, Hartz IV.
Es ging aber im Ausgangsthread um die "Reisefreiheiten" der ach so freien Welt....ist jetzt der Groschen gefallen oder klemmt es immer noch?
 

Clandestino

Abgemeldet
Mitglied seit
5 Jun 2011
Beiträge
407
Zustimmungen
12
Standort
Rio de Janeiro
Schrieb ich doch bereits: ohne Moos nichts los, capito?
Sicher, es hat nichts mit Kubanern zu tun, Hartz IV.
Es ging aber im Ausgangsthread um die "Reisefreiheiten" der ach so freien Welt....ist jetzt der Groschen gefallen oder klemmt es immer noch?
Mir ist das Thema des threads durchaus bewusst, bloß verstehe ich nicht deine Argumentation. Du sagst doch ("ohne Moos nichts los"), dass Reisefreiheit für Menschen mit wenig Geld nicht notwendig ist, folglich Kubaner keine Reisefreiheit brauchen? Falls ich das falsch verstanden habe, korrigiere mich bitte.
 

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
1.561
Zustimmungen
311
Standort
Leipzig
Mir ist das Thema des threads durchaus bewusst, bloß verstehe ich nicht deine Argumentation. Du sagst doch ("ohne Moos nichts los"), dass Reisefreiheit für Menschen mit wenig Geld nicht notwendig ist, folglich Kubaner keine Reisefreiheit brauchen? Falls ich das falsch verstanden habe, korrigiere mich bitte.
es ging nicht um Kubaner, da sind mir die Einschränkungen bekannt, sondern um Bürger der "freien Welt" Lesebrille holen, nochmals lesen.....
over and out....
 

Clandestino

Abgemeldet
Mitglied seit
5 Jun 2011
Beiträge
407
Zustimmungen
12
Standort
Rio de Janeiro
es ging nicht um Kubaner, da sind mir die Einschränkungen bekannt, sondern um Bürger der "freien Welt" Lesebrille holen, nochmals lesen.....
over and out....
Natürlich ging es um Kubaner, die Kritik steht ja in der kubanischen Granma und da drängt sich die Frage auf, wieso gerade ein staatliches kubanisches Informationsorgan :) fehlende Reisefreiheit beim Nachbar kritisiert, wo sie doch selbst Grundrechte der zivilisierten Welt wie z.B. Reisefreiheit mit Füßen treten. Wie leben diese Leute eigentlich mit ihrer selbsterschaffenen Schizophrenie?

Und dein 'Argument' "ohne Moos nichts los" habe ich in diesem Zusammenhang immer noch nicht verstanden.:(
 

Ähnliche Themen


Oben Unten