Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Reisebericht Consulado#Neptuno - die 56.Reise

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Registriert
12 Nov. 2016
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
23
Ort
Maastricht
Meine 56. Reise nach Kuba Teil 1
Zwei Tage im Hotel Parque Central gebucht und dann 5 Tage in meiner Casa Particular
Ich habe am 26. Mai meine zweite Pfizer-Injektion erhalten.
Jetzt könnte ich nach 15 Monaten für 1 Woche einigermaßen sicher und ohne Probleme nach Havanna fahren, dachte ich.
Am 1. Juni habe ich einen PCR-Test machen lassen
Am 2. Juni die Ergebnisse; Negativ
Abflug von Amsterdam nach Madrid am 3. Juni mit Air Europa
Von dort weitergeflogen mit Air Europa nach Havanna
Am Gate in Madrid herrschte Chaos und die Abstandsregel wurde total vernachlässigt
Die Passagiere standen nebeneinander, fast zusammengepresst.
Der Flieger nach Havanna war, schätze ich, zu 70 % ausgelastet und flog mit zwei Stunden Verspätung ab,
weil ein Passagier nicht kommen durfte und sein Gepäck ausgeladen werden musste.
Am Flughafen Havanna stand ich als Letzter für den PCR-Test an, da ich immer einen Sitzplatz hinten im Flugzeug wähle
Aber nach einer halben Stunde war ich an der Reihe. Dort waren 6 oder 8 parallele Testeinheiten aufgebaut.
Ohne Probleme durch Passkontrolle und Gepäckkontrolle.
Bei der Gepäckausgabe herrschte Chaos. Auch hier standen die Menschen Seite an Seite.
Jeder dort ankommende Kubaner hatte neben seinen Koffern 5 oder 6 Päckchen 0,5x0,5x05m in Plastik eingewickelt auf dem Boden liegend oder beladende Gepäckwagen dabei,
Ich schätze, dass ich meinen Koffer nach etwa 20 Minuten vom Band heben konnte.
In Richtung Zoll wartete eine lange Schlange von Kubanern mit ihren Karren mit ihren Paketen, bis sie ihre Waren abfertigen konnten.
Da ich nur einen Koffer und eine Laptoptasche hatte, ging ich an dieser Reihe vorbei, bis ich zum Kopf der Reihe kam.
Dort winkte ich dem dort stehenden Offizier und zeigte auf meine beiden Gepäckstücke.
Er öffnete das Band und ich konnte zum Ausgang gehen, wo die Zollanmeldung abgegeben werden muss.
Dort passierte ich auch die nicht so lange Schlange mit dem kleinen Gepäck, das ich bei mir hatte.
Die Kubaner hatten nichts dagegen, sie verstanden meine Situation.
Die Frau, die die Etiketten kontrollierte, sah, dass keine Marke drauf war und ließ mich glücklich mit den vielen Lebensmitteln in meinem Koffer durch. Als sich die Schiebetür öffnete, gab es eine weitere Schlange für einen Tisch, an dem sich die Leute registrierten.
Ich hatte keine Ahnung, wofür das war, ging auch daran vorbei.
Draußen stand die Taxifrau, die mir einen Taxifahrer für die Fahrt zum Hotel Parque Central zeigte.
Ich hatte viele CUCs, aber kein Moneda National und brachte daher einige Dollars mit.
Ich fragte den Fahrer, ob er mich für 25 Dollar zum Hotel Parque Central bringen würde.
Natürlich hat er dazu ja gesagt. Danach dachte ich, ich hätte ihm angesichts des niedrigen Wechselkurses auf der Straße 20 Dollar anbieten sollen.
Um 21 Uhr stand ich im Hotel Parque Central vor der Tür.
 

nosanto

Erfahrener Nutzer
Registriert
30 Juli 2020
Beiträge
251
Punkte Reaktionen
182
Ort
Wien
interessanter informativer aktueller u detaillierter Bericht,:muchas gracias,;freue michcauf die Fortsetzung☺
 
Registriert
12 Nov. 2016
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
23
Ort
Maastricht
Meine 56. Reise nach Kuba
Teil 2
Im Hotel Parque Central checkte ich für 2 Nächte ein und bekam ein gelbes Armband als Zeichen dafür, dass ich mich im Hotel in Quarantäne befand. Aufgrund der geringen Auslastung des Hotels musste ich nicht im Zimmer bleiben, sondern durfte mich mit Maskenpflicht überall im Hotel aufhalten.
Am nächsten Morgen möchte ich meine CUCs umtauschen, aber das machen sie nicht im Hotel.
Sie tauschen Euro in Moneda National, aber keine CUC. Dafür muss ich zur Cadeca.
Ging auf die Dachterrasse und ging auch ins Wasser, weil ich der Meinung war, dass dies die geringe Auslastung des Hotels erlaubt.
Also am Morgen war ich der einzige Hotelgast auf der Dachterrasse und somit auch der einzige im Pool.
Aber am nächsten Morgen ging ein Mitarbeiter herum und sah mich mit meiner gelben Armbinde im Wasser.
Er sagte, ich dürfe als Quarantänegast nicht ins Wasser. Auch nicht, wenn ich der einzige im Wasser war.
Ich zeige den Ärzten des Hotels mein Gesicht wegen der bevorstehenden Ergebnisse des PCR-Tests. Dass Zimmer liegt im Zwischengeschoss.
Wenn sie die Ergebnisse hat, ruft sie mich über das Zimmertelefon an. Nicht auf meiner kubanischen Nummer.
Und das konnte ich nicht ändern. Ich glaube, es steht in ihrem Rezept.
Da die Testergebnisse um 16 Uhr noch nicht eingetroffen waren, buchte ich einen dritten Tag im Hotel.
Ich hätte das Zimmer gerne vor Ort gebucht und bar bezahlt, aber die Rezeptionistin hat mich darauf hingewiesen, dass die Buchung über das Internet viel günstiger ist.
Ich habe 122 Euro über das Internet bezahlt. Der Preis ist vor Ort 5000cup also ungefähr 200 Dollar pro Nacht

Im Nachhinein halte ich es für unrealistisch zu erwarten, dass bei einem PCR-Test, der am Donnerstag um 20 Uhr durchgeführt wird, die Ergebnisse am Samstag um 18 Uhr vorliegen. Hierfür müssen Sie 3 Tage im Voraus reservieren.
Ich hatte gehofft, dass die Ergebnisse des Tests am Samstagnachmittag vor 18 Uhr vorliegen würden. AAlso 48 Stunden nach den geplanten Abnahmen. Dann war ich mit 2 Nächten im Hotel mit "Late Checkout" am 2. Tag für 25 Dollar, billiger als 3 Nächte im Hotel.
Aber das ist zu optimistisch für Kuba
 

Rey-ne

Erfahrener Nutzer
Registriert
2 März 2021
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
43
Nach 56 Reisen sollte man eigentlich wissen dass 5000 CUP im Moment ca. 80 € entsprechen!
(Möglichkeit zur Barzahlung natürlich vorausgesetzt)
 

Saludos

Erfahrener Nutzer
Registriert
23 Mai 2020
Beiträge
254
Punkte Reaktionen
91
Ich war im April im Melia Habana und auch dort wird zum offiziellen Kurs mit Karte bezahlt , 5800 CUP waren dann ca. 230 USD pro Nacht.
 

alibaba

Kubakenner
Registriert
15 Feb. 2021
Beiträge
961
Punkte Reaktionen
146
Sehr Realistischer und Zeitnaher Bericht. Toll. Weiter so.
 

Caney

Moderator
Teammitglied
Registriert
27 Mai 2013
Beiträge
1.306
Punkte Reaktionen
457
Ort
Wien
Nach 56 Reisen sollte man eigentlich wissen dass 5000 CUP im Moment ca. 80 € entsprechen!
(Möglichkeit zur Barzahlung natürlich vorausgesetzt)
Wenn man denn raus dürfte und in la calle wechseln. Im Hotel wird der Kurs wohl kaum angeboten.
 

alibaba

Kubakenner
Registriert
15 Feb. 2021
Beiträge
961
Punkte Reaktionen
146
Oder man hat Glück und das Personal wechselt zum Calle Kurs.
 
Registriert
12 Nov. 2016
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
23
Ort
Maastricht
Meine 56. Reise nach Kuba
Teil3 Sonntag, 6. Juni, 4. Tag
Um halb neun zum Sanitätsposten des Hotels. Die Schwester fand meinen Namen auf ihrer Liste und sagte, sie würde dort anrufen.
Um 10 Uhr rief sie in meinem Zimmer an und fragte, ob ich in ihr Büro kommen könnte.
ls ich dort ankam, durfte ich nicht eintreten. Sie hatte das Ergebnis, ich war Corona positiv.
Ich habe nicht damit gerechnet. Es könnte ein Testfehler sein, es könnte auch sein, dass ich mich im Vollflugzeug Amsterdam-Madrid, am Flughafen in Madrid oder im Flieger nach Havanna angesteckt habe.
Trotz des positiven Tests fühlte ich mich ausgezeichnet. Hatte kein einziges Corona -Symptom.
Mann würde mich mit einem Krankenwagen in eine Quarantänestation transportieren.
Habe allen meinen Bekannten ein Whatsapp geschickt, dass ich positiv getestet wurde und dass alles ungewiss ist.
Duschen und auf Bett liegend auf die Ankunft des Krankenwagens gewartet.
Gegen ein Uhr kam die Schwester und ich ging durch die Hintertür des Hotels hinaus.
Ich schätze ihre Diskretion. LOL
Der Krankenwagen fuhr nach Playa del Este, zum Hotel Arenal, das heute als Quarantänezentrum dient.
Dieses Hotel liegt etwas östlich vom Hotel Atlantico.
Eine Ärztin und eine Krankenschwester brachten mich in mein Zimmer, was ziemlich gut ist.
Kürzlich gestrichen, sauber, vernünftiges Badezimmer.
Die Krankenschwester saghte dass alle neuen Patienten hier nach einem 5-tägigen Aufenthalt erneut getestet, das ist die Regel.
Das ist lächerlich, sagte ich. Ich möchte morgen getestet werden, da ich geimpft bin und keine Symptome habe.
Wenn ich nicht zustimmte, musste ich am Montagmorgen mit der Leiterin der Anstalt sprechen.
Später machte die Krankenschwester Fotos von meinem Pass, meiner Versicherungspolice, und ein foto von meinem Pass direkt neben meiner Zimmernummer an der Haustür. Das fand ich klug.
Um 21 Uhr kam die Schwester an meine Tür, um noch einmal meine Temperatur zu messen.
Sie sagte, morgen Montag haben Sie einen PCR-Test.
Da meine Temperatur, zweimal normal, nicht erhöht war, wäre das Grund genug gewesen, frühzeitig einen PCR-Test durchzuführen denke ich.
Außerdem glaube ich, dass ich die erste vollständig geimpfte Person bin, die jemals in dieses Haus aufgenommen wurde.
Damit müssen sie noch Erfahrungen sammeln.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben