Reise in den Osten Kubas - Tipps?

Dieses Thema im Forum "Individual- und Rundreisen" wurde erstellt von olika, 20 Okt. 2013.

  1. olika

    olika Nutzer

    13
    0
    0
    20 Okt. 2013
    Hallo Liebes Kubaforum,
    auch ich bin neu und würde mich über ein paar Anregungen freuen. Ich selbst kann bisher noch nicht so viel ins Forum beisteuern, da mein letzter Kubabesuch ca. 6 Jahre her ist, und von euch meist schon immer alles gesagt....

    Aber wir wollen wieder nach Kuba, relativ kurzfristig im Januar für 3 Wochen.
    Wir (Paar, Ende 40) wollen dieses Mal in den Osten. Die Westtour haben wir beim letzten Mal gemacht (Havanna sehr ausgiebig, Pinar del Rio, Trinidad, Cienfuegos, Santa Clara) - alles per Bus und mit Rucksack. Übernachtet haben wir immer in wunderbaren netten casa particulares und gereist sind wir meist mit Viazul oder eben auch mit privatem Taxi, wenn uns der Bus nicht mehr mitnehmen konnte etc.
    Unsere Spanischkenntnisse sind mittelmässig - aber in Cuba hatten wir immer Probleme durchzukommen (wir reisen viel in Mittelamerika, da ging es immer besser) - aber wir sind optimistisch, bisher hat alles immer geklappt, ...

    Ähnlich wie beim letzten Mal stellen wir uns unsere Tour auch jetzt vor - nur halt der Osten:

    wir fliegen nach Holguin und haben 3 Wochen Zeit
    Wir versuchen dann die Orte Holguien, Camagüey, Baracoa, Santiago de Cuba irgenwie sinnvoll auf einer Route zu verbinden.
    Was wir suchen: Natur, kubanisches Leben und Kultur und den Rest lassen wir auf uns zukommen.
    Ich denke das müsste ohne zu viel Stress mit Viazul machbar sein? Wir möchten überall unsere 3-5 Tage bleiben, wie es uns gefällt.
    Was haltet Ihr von der Tour?
    Hat jemand schon mal die Eisenbahn ausprobiert? Wäre das auch mal eine Alternative? Ich habe bisher keinen richtigen Eindruck ob das machbar ist (manche schreiben von Restriktionen für CUC-Touristen?)

    Ein Wunsch hätte ich allerdings noch, auch weil ich etwas erholungsbedürftig bin.
    Ich würde gerne 3-4 Tage in Strandnähe sein, aber nicht an einem touristisch erschlossenen Strand (Guardavalaca) mit Hotels + AI. Wunsch wäre etwas kleines nettes Stück Strand mit Casa Particulares oder eben eher relaxt.

    Alternativ würden wir auch Tagesausflüge zu einem Strand machen, wenn wir nicht am Strand wohnen können. Wie gesagt, ist nicht das dominierende Thema aber ich springe auch gerne mal ins Wasser oder hänge ab mit einem Buch in der Hängematte (oder unter eine Palme). Da bin ich mir noch sehr unsicher und habe zwar schon einige Plätzchen entdeckt, weiß aber nicht, ob diese wirklich gut erreichbar bzw. sinnvoll sind:
    Hier wäre eine Auswahl:
    In der Nähe von Las Tunas: Puerto Padre
    In der Nähe von Guantanamo: San Antonio del Sur
    In der Nähe von Holguin: Gibara
    oder einer der Strände bei Baracoa
    Was meint Ihr? Sind die Strände ohne Mietwagen gut zu erreichen?

    Und eine Frage noch: Kann man sich auch Räder ausleihen? Beim letzten Mal ist mir das nicht aufgefallen, aber ich habe davon öfter schon gehört?

    Würde mich freune, wenn Ihr noch ein paar gute Tipps habt, insbesondere ob die Tour mit Viazul machbar ist oder wir uns doch eher ein Auto mieten müssten (was wir aber nicht so gerne täten) -

    vielen Dank schon mal und ich hoffe ich kann auch etwas im Forum beitragen...
     
  2. luckas

    luckas Erfahrener Nutzer

    187
    42
    28
    7 Juli 2011
    hallo olika!
    ich würde dir eine route holguin-baracoa-santiago de cuba-bayamo-camagüey-holguin empfehlen.
    das lässt sich mit dem viazul machen.
    in baracoa kannst du strand und natur erleben.
    entweder du bleibst ein paar tage am playa maguana http://www.villamaguana.com/
    aternativ kann man aber auch in baracoa wohnen und mit bus 5cuc oder taxi 20cuc von baracoa aus dort hinfahren.
    ich bin vom 8.1-17.1 in baracoa und kann euch dort gerne auch bei vielen sachen weiterhelfen.
    fahrräder kann man sich dort für 3cuc am tag bei jeder casa ausleihen.
    ich hätte notfalls auch 4 bei meiner frau zu hause.
    von baracoa fährt täglich der viazul mit stop in guantanamo nach santiago de cuba.
    von bayamo aus gibt es die möglichkeit mit dem zug nach camagüey zu fahren.
    ich hab das schon dreimal gemacht(allerdings bis havana) und jedesmal die tickets proplemlos an dem tag bekommen an dem ich fahren wollte.
     
  3. Antonietta

    Antonietta Guest

    Danke Luckas, aber ich heiße Antonietta.
    Ich komme gerne nach Holguin, aber was heißt bitte "das lässt sich mit dem viazul machen"? Was ist ein Viazul?
    Ein Fahrrad leihe ich mir gerne, bis bald,
    Antonietta
     
  4. luckas

    luckas Erfahrener Nutzer

    187
    42
    28
    7 Juli 2011
    hallo antonietta!
    mein beitrag war als antwort auf die fragen von olika gedacht!
    viazul ist der bus mit dem mann als tourist durch cuba reisen kann.
    http://www.viazul.com/
     
  5. Antonietta

    Antonietta Guest

    Danke. Ist völlig okay. wir sehen uns vermutlich ca. Mitte Dezember,
    Antonietta
     
  6. olika

    olika Nutzer

    13
    0
    0
    20 Okt. 2013
    Hallo Luckas
    vielen Dank für die tollen und sehr netten Tipps. Das hört sich ja wirklich toll an und ich glaube es ist genau das, was wir auch so suchen. Die Idee mit dem Zug ist toll, ich glaube das probieren wir auch mal aus.
    Unser Plätzchen am Strand lassen wir noch offen, vielleicht wird es auch Gibara, da muss ich noch ein bischen rumschauen gehen. aber alle anderen Ort kommen definitiv auf die Reiseroute.
    Vielleicht hören wir ja nochmal voneinander und vielleicht kommen wir ja auf deinen netten Vorschlag der Unterstützung zurück.
    Du bist ja offensichtlich in Baracoa fast "zu Hause"?

    schöne Grüße
    Olika
     

Diese Seite empfehlen