Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

radfahren

roesti

Neuer Nutzer
Mitglied seit
13 Sep 2011
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo zusammen,
bin neu hier und war auch noch nie auf Cuba. Hab aber vor im Februar 2012, 2 Wochen evtl. auch ein bisschen mehr Zeit dort zu verbringen. Am liebsten wür ich mit dem Rad fahren. Hab mich im Internet auch schon ein bisschen erkundigt aber bin mir trotzdem noch nicht ganz sicher
a) Sind dort Touren meistens nur bis 50 km am Tag. Ich fahr hier im Schwarzwald schon mal 150km am Tag mit ein paar "Hügeln". Ist es dort so viel anstrenender (Schlechte Strassen, Hitze usw.) dass man wirklich nur mit 50km am Tag rechnen sollten.
b) Kann man einfach drauf losfahren und dann dort wo's einem gefällt ein Hotel anhaltne oder ist das zu naiv. In Island hat das dieses Jahr super geklappt.
c) Ich hab schon auf vielen Seitne gelsen man sollte ein eigenes (altes) RAd mitnehmen und nicht mieten, was ist die Meinung hier
d) Gibt es vorschläge für Touren? Angedacht ist Havanna Trinidad Santa Clara Varaverdo Havanna, wie gesat mit dem Rad, in ca 2 Wochen, gern uach mit 1 -2 Tagen an einem schönen Strand.


Ansonsten bin ich auch für alle anderen Tips und Vorschläge dankbar
 

el-cheffe

Administrator
Mitglied seit
12 Dez 2010
Beiträge
2.600
Zustimmungen
311
Standort
München
Hallo erstmal,

a. also viel anstrengender in Sachen Hitze und schlechte Straßen würde ich schon sagen, verglichen mit dem Schwarzwald. Ob es aber möglich ist oder nicht dort mehr als 50 km täglich zu fahren, kannst du z.B. hier:https://www.kubaforum.eu/vblinklist.php?do=showentry&id=26 erfragen. Der Velopeter, fährt wie auf seiner Seite zu lesen, seit vielen Jahren dort privat und organisiert auch größere und geführte Touren.

b. Wenn nicht gerade Haupt-ferienzeit ist, kann man drauf losfahren und bei einem Hotel halt machen. Ohne Reservierung, die meist auch kurzfristig vor Ort möglich ist, wird das aber extrem teuer. Viel besser geeignet für so eine Art Reise sind dort, sogenannte "Casa particulares". Eine Art Ferienwohnung in Kuba. Diese sind zahlreich in jeder Stadt zu finden.

c. Bis auf in All-inkl. Hotels habe ich dort noch keine Fahrradvermietung gesehen (ich habe auch nicht danach geschaut) bin mir aber gar nicht sichert ob es sowas überhaupt gibt. Die Fahrräder welche in den Hotels zur Verfügung stehen, würde ich aber nicht fahren wollen. Also, auf jeden Fall eigenes Fahrrad mitnehmen! Wenn es nicht gerade ein Paar Hundert Euro kostet, kann man es dort ja zum Schluß verschenken (und jemanden extrem glücklich machen) oder verkaufen.

d. Da werden dir andere Forenmitglieder, oder der oben bereits genannte "Velopeter" besser Auskunft geben können. Zum akklimatisieren und dortige Gegebenheiten kennen lernen, kann ich mir gut vorstellen (würde ich dir empfehlen) von Havanna, an die "Playas del este" zu Fahren um dort ein zwei Tage am Strand zu verweilen.


Um kurzfristig ein Hotel zu buchen empfehle ich dir, in gleichen welchem Hotel ab 3 Sterne nach einer "Agencia de viaje" (einem kubanischen Reisebüro, meist nur ein Schreibtisch mit einem Mitarbeiter in der Lobby des Hotels) zu fragen. Dort gibt es immer kurzfristig und zu einem vertretbaren Preis Hotelreservierungen.


Viel Spass und bring doch ein Paar Bilder oder Tourvorschläge mit, wenn du zurück bist.
 

WilliCartagena

Kubakenner
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
971
Zustimmungen
25
Standort
Cartagena/Colombia
c) Ich hab schon auf vielen Seitne gelsen man sollte ein eigenes (altes) RAd mitnehmen und nicht mieten, was ist die Meinung hier
Mieten: nein, zu teuer. aber kaufen: ja.

ich hab in havanna meinem casa particular dueño gesagt, ich brauche ein gebrauchtes rad mit SEHR guter schaltung. 5 stunden spaeter war eins organisiert; perfekt!

oder nimm halt dein rad mit. das macht doch, glaube ich, sowieso jeder, der kuba per rad erkunden will. fliegst dann mit condor, da kostet mitnahme eines rades 50 euro oder sowas in der richtung. spezialisten VERKAUFEN dann das rad am letzten tag in kuba; in kuba gibt es schliesslich auch wohlhabende kubaner, die nicht an dem "schrott" interessiert sind, den man in den supermaerkten als fahrrad anbietet.
 

roesti

Neuer Nutzer
Mitglied seit
13 Sep 2011
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Danke schon mal für die Tips,
Fahrrad hätt ich ein altes hier, das ich dann auch gegebenefalls dort lassen könnte. Verpackt in einem Radkoffer sollte das als mehr oder weniger normales Gepäck durchgehen und nix extra kosten. War bis jetzt auf jedenfall immer so. Air France z.B. erlaubt ja 2 Gepäckstücke.

Velopeter liest sich interessant, leider "noch" keine Tour im Februar

Bilder wirds sicher geben, hoffentlich auch die Tourenvorschläge ;-)
 

roesti

Neuer Nutzer
Mitglied seit
13 Sep 2011
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Noch eine Frage: Wie sieht es aus falls ich mal ein paar Km mehr machen will/muss oder es in Strömen regnet. Kann man mit dem Fahrrad dann einfach in einen Bus einsteigen, oder ein Taxi dazu überreden einem incl Fahrrad mitzunehmen.

Ich hab grad gesehn Havanna -> Trinidad sollte mit dem Taxi 100CUC kosten, nicht günstig aber bezahlbar für den Notfall (wenn ich dann das Rad mitnehmen könnte)
 

el-cheffe

Administrator
Mitglied seit
12 Dez 2010
Beiträge
2.600
Zustimmungen
311
Standort
München
Noch eine Frage: Wie sieht es aus falls ich mal ein paar Km mehr machen will/muss oder es in Strömen regnet. Kann man mit dem Fahrrad dann einfach in einen Bus einsteigen, oder ein Taxi dazu überreden einem incl Fahrrad mitzunehmen.

Ich hab grad gesehn Havanna -> Trinidad sollte mit dem Taxi 100CUC kosten, nicht günstig aber bezahlbar für den Notfall (wenn ich dann das Rad mitnehmen könnte)
Normalerweise geht das. Wenn der Busfahrer nicht sofort überzeugt ist, kann man ja ein kleines Trinkgeld (5CUC) Spenden und er wird zustimmen.


100 CUC mit dem Taxi von Havanna nach Trinidad ? Das ist möglich, sogar noch günstiger, aber schon sehr selten - so ein Angebot.
 

Clandestino

Abgemeldet
Mitglied seit
5 Jun 2011
Beiträge
407
Zustimmungen
12
Standort
Rio de Janeiro
Noch eine Frage: Wie sieht es aus falls ich mal ein paar Km mehr machen will/muss oder es in Strömen regnet. Kann man mit dem Fahrrad dann einfach in einen Bus einsteigen, oder ein Taxi dazu überreden einem incl Fahrrad mitzunehmen.

Ich hab grad gesehn Havanna -> Trinidad sollte mit dem Taxi 100CUC kosten, nicht günstig aber bezahlbar für den Notfall (wenn ich dann das Rad mitnehmen könnte)
Wenn du zum VIAZUL Terminal in Havanna gehst, findest du dort meistens (Privat-)Taxis, die dich für 25-30 CUC nach Trinidad fahren, je nach Anzahl der Passagiere. Das sind aber meistens Ladas oder ähnliches, ich bezweifle, dass die ein Fahrrad mitnehmen können, vor allem, wenn die anderen Passagiere Gepäck dabei haben. Der VIAZUL Bus nimmt auch Fahrräder mit, soweit ich weiß sogar kostenlos. Man kann auch mit dem VIAZUL Gepäck unbegleitet schicken und dann am Zielort abholen, habe ich allerdings nie ausprobiert, deshalb weiß ich nicht, wie zuverlässig und praktisch das tatsächlich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Danilo Schulz

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
10 Feb 2011
Beiträge
104
Zustimmungen
2
Standort
Berlin / Casilda
Wenn du zum VIAZUL Terminal in Havanna gehst, findest du dort meistens (Privat-)Taxis, die dich für 25-30 CUC nach Trinidad fahren, je nach Anzahl der Passagiere.
Und ob der Bus noch fährt oder schon weg ist.
Ein socio von mir fährt die Strecke z. B. für 130CUC(dürfte jetzt auch noch sein) im 6-9 Sitzer von Casa zu Casa und wenn du noch Mitfahrer findest oder er welche hat, wird es billiger für dich.
Man kann auch mit dem VIAZUL Gepäck unbegleitet schicken und dann am Zielort abholen, habe ich allerdings nie ausprobiert, deshalb weiß ich nicht, wie zuverlässig und praktisch das tatsächlich ist.
Habe selber schon Viazul als Paketdienst genutzt, habe es allerdings bei Abfahrt abgegeben und am Zielort hat jemand gewartet und abgeholt.
 

Oben Unten