Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Noch gehören Kubas Straßen den Oldtimern - sueddeutsche.de

Kuba-News

Kuba, meine zweite Heimat
Teammitglied
Mitglied seit
30 Jun 2011
Beiträge
1.778
Zustimmungen
17
Standort
Kubaforum


Noch gehören Kubas Straßen den Oldtimern
[SIZE=-1]sueddeutsche.de[/SIZE]
[SIZE=-1]Bis vor kurzem waren die meisten Autos und Taxen auf Kuba mindestens 20 Jahre alt - entweder kantige Ladas, ausrangiert in der Sowjetunion und wiederbelebt auf der Insel, oder vorrevolutionäre US-Straßenkreuzer. Doch nachdem der Handel mit Neuwagen gut ...[/SIZE]
[SIZE=-1][/SIZE]
[SIZE=-1]und weitere »[/SIZE]


Weiterlesen...
 

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
1.564
Zustimmungen
312
Standort
Leipzig
so etwas an der Realität vorbei geschriebenes, man möchte es bald als hirnverbrannt bezeichnen, kann man da lesen:
http://www.stern.de/reise/noch-gehoeren-kubas-strassen-den-oldtimern-1766173.html
Havanna (dpa/tmn) - Auf Kubas Straßen hat sich seit über einem halben Jahrhundert nichts verändert: Alte Straßenkreuzer tuckern über Kopfsteinpflaster und Highways. Mit den Chevys und Dodges kann jeder fahren - es sind die gängigen Taxis auf der Karibikinsel.
gibt es denn in Kuba überhaupt Kopfsteinpflaster? Ja, in Trinidad, in den denkmalgeschützten Strassen (Weltkulturerbe). Und Oldtimer = gängige Taxis, hahaha...
Bis vor kurzem waren die meisten Autos und Taxen auf Kuba mindestens 20 Jahre alt - entweder kantige Ladas, ausrangiert in der Sowjetunion und wiederbelebt auf der Insel, oder vorrevolutionäre US-Straßenkreuzer. Doch nachdem der Handel mit Neuwagen gut ein halbes Jahrhundert verboten waren, ist er seit September 2011 wieder erlaubt.
ausrangiert in der Sowjetunion, jajaja
Mann oh Mann, bei so viel Unsinn geschreibsel da kann nur ein Optiker weiterhelfen.....
Das Straßenbild verändert sich dadurch. Hier und da sieht man schon französische und spanische Importe.
wie ich schon schrieb, zum Optiker oder Augenarzt, oder noch besser zum Irrenarzt.....
na ja, deutsche Presse eben....
 


Oben Unten