Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Neuer Ersttäter

Turano

Erfahrener Nutzer
Registriert
29 Juli 2014
Beiträge
367
Punkte Reaktionen
92
Ort
DE
zu 9 ) ja du darfst Kontakt zu Cubanern haben....außer diese sind von ihrem beruflichen Status verpflichtet dies zu melden oder zu vermeiden, ......gibt es nur Probleme bei Personen ,die schon Polizeibekannt sind , heißt zum Beispiel einen Eintrag wegen Prostitution haben.
Es gibt immer wieder neidische Polizisten , deshalb bei längeren Gesprächen bzw, kennenleren als erstes nach dem Namen fragen und ausmachen wie lange ihr euch schon kennt. Solange wie ihr an einem Ort noch nicht öfter gesehen wurdet, also wegen des Prostitutionsverdachts nicht mit Geld rumhantieren..auch nicht für Drinks holen

hab das nochmal überarbeitet ,war nicht ganz eindeutig
 
Zuletzt bearbeitet:

Turano

Erfahrener Nutzer
Registriert
29 Juli 2014
Beiträge
367
Punkte Reaktionen
92
Ort
DE
Nochmal zur Mastercard....ich weiß nicht ob die europäischen Banken das wissen ,das es so in Cuba gehandhabt wird ...kann sein das die es als Automatengezogenes Geld verbuchen....da aber dafür die Internetverbindung nötig ist, klappt es meist am Automaten nicht ...aber am Schalter gab es bis her jedes Mal Bares ohne Probleme....sogar schon mit einer Karte, für die ich keine PIN zum Abheben hatte

- - - Aktualisiert - - -

So hoffe hab dir damit erstmal geholfen ...alle Angaben sind trotzdem ohne Gewähr und jeder macht grad auf Cuba andere Erfahrungen
 

CharlieBfl

Nutzer
Registriert
26 Jan. 2015
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Hallo Turano

Wow, vielen vielen Dank. Du hast mir in den meisten Punkten wirklich sehr geholfen.
Besonders der Tip mit Guanabo ist klasse. Ich kann’s grad zwar nicht einordnen, hab den Namen aber irgendwo schon mal gelesen - darauf kann ich aufbauen. Auch die Idee, die ersten Tage dort eine Casa zu suchen ist brillant - genauso werde ich das machen :)

Vielleicht kann ich mich mal revanchieren - in Teilen Südostasiens und in Kenia kenn ich mich recht gut aus ;-)

Bei meinen ursprünglichen Fragen hab ich jeweils nun ein Update ergänzt, damit sich nicht noch jemand soviel Mühe machen muss.

Bitte erlaube mir zu einzelnen Fragen noch einzelne Nachfragen:

Frage 1: (Technisches Equipment) Danke für den Link: Den kannte ich noch nicht. Soweit ich das alles verstanden habe, sind meine Geräte also kein Problem - nur ein Heizlüfter wäre ein kritisch *lach

Frage 4: Ich will ja nicht in offizielle Hotels einchecken. Deine Antwort zeigt mir aber, dass es zumindest auf Kuba Internet gibt. Vielleicht könntest Du dies ja noch etwas präzisieren, oder jemand anderes, oder ich such mal, wie vorgeschlagen.

Frage 6 (Website für Casas) - Ja, alles richtig. Aber grad zum Anfang will ich nicht erst vor Abends vor Ort suchen müssen, die Frage nach einer zuverlässigen Website, über die ich die ersten Tage im Voraus buchen kann bleibt also offen…

Frage 9 (cubanische Begleitung): Aus dem was Du sagst und was ich bisher gelesen habe schliesse ich also folgendes: Ich könnte also durchaus dort einen Ferienflirt eingehen, die mich evtl. die 4 Wochen begleitet. Wir sollten uns nur für mögliche Kontrollen eine Geschichte zusammenzimmern, also dass wir uns etwas länger kennen etc. Nicht öffentlich mit Geld rumhantieren und an neuen Orten zumindest am ersten Tag vorsichtiger sein. Hab ich das in etwa richtig verstanden?
 

Turano

Erfahrener Nutzer
Registriert
29 Juli 2014
Beiträge
367
Punkte Reaktionen
92
Ort
DE
Du kannst meines Erachtens alle 3 Sachen mitnehmen, persönlich kann ich nur Smartphone plus Laptop bestätigen

Du musst nicht in die Hotels einchecken, es gibt dort die Möglichkeit der Nutzung . Du must nur an der Rezeption bezahlen und dann den Benutzercode eingeben. Facebook ist frei verfügbar.

Du findest hier auf dieser Seite auch einige Tipps für Casas in Habana.

Wenn dein Flirt mit in deiner Casa schlafen soll , muss sie auch mit eingetragen sein . Andersrum darfst du mit deinem Touristenvisum nicht bei ihr übernachten. So ist es offiziell und die meisten Casabesitzer handhaben das auch so , da sie sonst eventuell ihre Lizenz verlieren.
 

CharlieBfl

Nutzer
Registriert
26 Jan. 2015
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Okay...iPad wäre auch nicht zwingend nötig. Aber ich denk' das scheint kein Problem zu sein.

Das mit dem Internet in den Hotels habe ich verstanden, vielen Dank. Ist auf jeden Fall eine Lösung, besser als 4-Wochen offline, was mich vor Herausforderungen stellen würde *lach. Irgendwie hab ich bisher schon immer funken können, sogar mitten aus dem afrikanischen Busch *lach.

Mit einer Website für Casas in Havanna schau ich dann hier mal im Forum. Mit geht's da erst einmal nur um eine Website. Dank Deiner Tipps, weiss ich nun welche Viertel in Frage kommen. Nun sollte ich nur noch eine Website finden, wo ich das im Voraus alles arrangieren kann.

Was die Begleitung betrifft: Ich seh' schon, da braucht es vor Ort eine bilaterale Lösung. das bekomm' ich schon irgendwie hin. Hab grad ein Youtube-Video über Guanabo gesehen. Sieht doch nett aus :) Wenn mir dann noch vor Ort jemand mit der Sprache hilft, wird's super - da finde ich vor Ort schon eine Lösung für das Unterkunftsproblem....

P.S. Was soll ich sagen? Vielen Dank - du hast mit jetzt echt mehr geholfen als bislang alles im Netz. Ich hatte einfach das Problem, dass ich so viele Ortssnamen gehört habe, die ich aber als Newbie nicht einordnen konnte. Guanabo ist jetzt sowas wie ein Punkt auf meiner Route..Vielen Dank :)
 

Driver

Moderator
Registriert
27 Sep. 2014
Beiträge
353
Punkte Reaktionen
85
Frage 9 (cubanische Begleitung): Aus dem was Du sagst und was ich bisher gelesen habe schliesse ich also folgendes: Ich könnte also durchaus dort einen Ferienflirt eingehen, die mich evtl. die 4 Wochen begleitet. Wir sollten uns nur für mögliche Kontrollen eine Geschichte zusammenzimmern, also dass wir uns etwas länger kennen etc. Nicht öffentlich mit Geld rumhantieren und an neuen Orten zumindest am ersten Tag vorsichtiger sein. Hab ich das in etwa richtig verstanden?


Sorry das ich so dazwischen schieße, aber da muss ich kurz was dazu sagen. Prostitution ist in Kuba verboten! Dazu gehört natürlich auch für 4 Wochen eine Freundin "kaufen". Vor allem der weibliche Part kannst du so in große Schwierigkeiten bringen! Durch wirtschaftliche Schwierigkeiten gibt es einige Frauen die das Risiko trotzdem eingehen.
Du musst selbst entscheiden, ob du moralisch vertreten kannst, solches zu fördern. Ich will jetzt nicht mit der Moralkeule daher kommen. Denke jedoch daran, dass sich viele junge Frauen, auch wenn sie es sich nicht anmerken lassen, nur mit "Augen zu und durch" Haltung prostituieren. Genau wie die Prostituierten hier. Vielfach wird von Europäern suggeriert, dass diese Frauen halt einfach offener und lockerer sind als in Europa. Das stimmt evtl. unter "Gleichaltrigen". Jedoch sicher nicht bei der 20 Jährigen Kubanerin, mit dem 50 Jährigen Touristen. Es bleibt so oder so Prostitution und dies ist für die Opfer nie ein "Spass". Auch wenn viele Kubanerinnen sehr geübt sind, den Ekel zu unterdrücken. Jeder sollte sich in Kuba gegenüber Mitmenschen so verhalten, wie er sich auch in Europa verhalten würde. Ich finde dazu gehört auch, dass man die Menschen mit Respekt begegnet und nicht ihre "Notlage" ausnützt.

Auch für den Touristen kann es evtl. zu Problemen kommen! Es sitzen auch einige Ausländer für Jahre im Gefängnis, weil die Kubanerin, die zwar sagte Sie sei Volljährig, halt doch noch nicht 18 Jahre alt war. Darauf stehen für alle Beteiligten drakonische Strafen. Von einem Fall weiss ich, dass auch die italienische Botschaft den Touristen nicht von "Lebenslänglich" bewahren konnte.

Ich hoffe du fühlst dich nicht angegriffen! Dies wollte ich nämlich keines Falls. Auch wollte ich dir nichts unterstellen! Da du das Thema aufgegriffen hast, dachte ich es sei gut, wenn man auch mal wiederholt, dass Kuba kein "Sextourismus Land à la Thailand ist"! Heutzutage wird Prostitution in Kuba, im Gegensatz zu früher, auch viel strenger geahndet!

Bei den anderen Fragen wurdest du ja schon gut beraten.
 
Zuletzt bearbeitet:

cumulus

Nutzer
Registriert
26 Nov. 2014
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
ein ganz dickes DANKE an Driver ! Frauen sind keine Ware, die man benutzt und dann entsorgt !
 

Turano

Erfahrener Nutzer
Registriert
29 Juli 2014
Beiträge
367
Punkte Reaktionen
92
Ort
DE
Also falls meine Antwort zum Urlaubsflirt so rübergekommen sein sollte , das ich Prostitution befürworte, dann möchte ich hiermit nochmal klarstellen, das ich das nicht tue.
Deswegen habe ich ja die Regularien aufgeführt, die offiziell nötig sind um gemeinsam eine Nacht zu verbringen und die Registrierung der Personen die einen besuchen ist ja wohl eher zur Verhinderung und diese wird meistens auch sehr streng genommen. Letztens musste sich sogar ein Pärchen eintragen lassen bei mir , denen ich nur auf meinem Zimmer ein paar Geschenke fürs Kind übergeben wollte.
Und die Sache mit dem Geldwedeln war eher als Hinweis darauf gedacht , gerade weil es streng genommen wird, nicht den Anschein zu bieten, sonst kommt es halt ständig zu nervigen Kontrollen der Polizei. Und die wollte ich ihm als Erstreisenden vermeiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

CharlieBfl

Nutzer
Registriert
26 Jan. 2015
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Danke, für eure Hinweise. Ich hab nicht das Gefühl, dass ich missverstanden wurde, also nur keine Sorge. Es ist genau, wie ich es in meinem ersten Posting geschrieben habe. Andernfalls würde ich wirklich nach Thailand fliegen. Aber eben...es könnte ja sein, dass sich etwas ergibt, was nicht bedeutet, dass ich jede Nacht eine Neue suche - dies wäre dann für mich tatsächlich moralisch verwerfliche Prostitution. Was ich meinte ist tatsächlich eine Begleitung, was aus meiner Sicht tatsächlich nützlich wäre, da ich Kuba noch nicht kenne und kein Spanisch spreche. Von dem was ich überall so lese, scheint dieses Thema eh auf mich zuzukommen, da ich alleine reise und vor Ort vermutlich einen ziemlich hilflosen Eindruck machen werde. Anders gesagt, gebe ich vermutlich eine prima Beute ab. Drum versuche ich mich vorher zu informieren, und auch auszuloten, was dort möglich bzw. legal ist, oder eben auch nicht....
 

gabster05

Nutzer
Registriert
20 Nov. 2014
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
3
Da ich leider keinen Danke-Button habe möchte ich ausdrücklich DRIVER und CUMULUS ein DANKE schreiben! Ich bin sehr froh, dass ihr 2 hier gesagt habt was sich wahrscheinlich VIELE FRAUEN gedacht haben :( !!!!!!


CharlieBfl: Zitat "Aus dem was Du sagst und was ich bisher gelesen habe schliesse ich also folgendes: Ich könnte also durchaus dort einen Ferienflirt eingehen, die mich evtl. die 4 Wochen begleitet. Wir sollten uns nur für mögliche Kontrollen eine Geschichte zusammenzimmern, also dass wir uns etwas länger kennen etc. Nicht öffentlich mit Geld rumhantieren und an neuen Orten zumindest am ersten Tag vorsichtiger sein. Hab ich das in etwa richtig verstanden?"

Wenn man deine Fragen bzgl. möglicher bezahlter Begleitung (inkl. "Flirt" wie du es so harmlos nennst) so liest, dann kommen zwangsläufig Gedanken von Prostitution - damit meine ich nicht, dass du schon im Vorfeld drüber nachdenkst ständig deine Partnerinnen zu wechseln!!!! Ich glaube du verstehst unter "Prostitution" hier einfach was anderes als andere. bei mir kommt es nicht gut an dass du schon im Vorfeld sowas wie "Sextourismus" im Kopf hast und deine Möglichkeiten abchecken möchtest......was ich so verstanden habe suchst du nach einer "bezahlten" Begleitung - was du auch schon während einer Reise durch Kambodscha so gehandhabt hast. ich bin keine Kubanerin aber ich denke, dass jede Frau - egal wo auf dieser Welt - dann ähnlich denkt und bei dieser "Leistung" (= bezahlte Begleitung) Sex mitbezahlt und somit "erwartet" wird!!!!!!

Versteh mich bitte nicht falsch, möchte auch kein Moralapostel sein hier aber wollte dir nur sagen, wie das bei mir und offensichtlich auch bei anderen hier im Forum ankommt - nämlich nicht gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben