NEU HIER...mit vielen Fragen!

Dieses Thema im Forum "Stellt Euch bitte kurz vor" wurde erstellt von sunny, 14 Nov. 2014.

  1. sunny

    sunny Bekannter Nutzer

    84
    6
    0
    14 Nov. 2014
    Hallo Ihr Lieben!
    Wie schon viele vor mir beginne auch ich meine kleine Vorstellungsrunde mit den Worten
    ICH BIN NEU HIER :eek:

    Ich bin 32 Jahre alt, weiblich und reise nun seit ziemlich genau vier Jahren regelmäßig mit meiner Familie (wir sind alle süchtig) nach Kuba. Meist haben wir Rundreisen gemacht, einfach um soviel wie möglich zu sehen und kennenzulernen. Verliebt haben wir uns jedoch in die Provinz Ciego de Avila und die Städte drum herum.
    Vor zwei Jahren haben wir nun jemanden in besagter Region kennengelernt und möchten ihn nun gerne zu uns nach Deutschland einladen. Die ersten Schritte hierzu haben wir bereits unternommen und auch er war bereits ziemlich fleißig. Einige Fragen zu der Abwicklung bezüglich dem Schengen Antrag etc. habe ich aber irgendwie immer noch...und da bin ich auf dieses Forum gestoßen. Eure vielen, ehrlichen und zum Teil auch ziemlich lustigen Beiträge haben mir gezeigt: Hier bin ich richtig!!!

    Was wir schon unternommen haben:
    - Verpflichtungserklärung bei Ausländerbehörde eingeholt
    - Kranken- Haftpflicht- Unfall und Abschiebeversicherung abgeschlossen (bei Provisit)
    - Debitcard erstellen lassen welche in Kuba erstellt wird und hoffentlich am Montag fertig ist (bei UTS)
    - Termin bei der Botschaft für unseren Gast gemacht

    So weit so gut...Unser Gast war ebenfalls fleißig und hat die Bescheinigung von seinem Arbeitgeber über den beantragten Zeitraum des Besuchs (4 Wochen) eingeholt. Zudem ist die Familie gerade dabei das Haus auf seinen Namen umschreiben zu lassen bzw. ihn als Miteigentümer einzusetzen. Da Sicherheiten ja scheinbar eine große Rolle bei der Genehmigung des Antrags spielen dachten wir: Sicher ist sicher und je mehr desto besser!

    Unser Gast ist 32 Jahre, nicht verheiratet, nicht geschieden und hat auch keine Kinder.
    Die Verpflichtungserklärung und auch alle weiteren Dokumente haben wir auf meine Eltern ausstellen lassen. Wir dachten und dann klappt es vielleicht eher...weiß nicht ob ich da so gut angekommen wäre. Nicht das man auf der Botschaft vielleicht gleich auf eine heiratswütige - liebestolle deutsche tippt! Meint ihr das war eine gute Idee oder eher nicht???

    Nun habe ich ein paar Fragen an euch die mir bei dem ganzen Ablauf noch etwas unklar sind:
    - Er hat einen Bruder in Deutschland welcher ihn aber aus finanziellen Gründen (Mindesteinkommen für Verpflichtungserklärung etc.) nicht einladen kann. Sollte er diesen Bruder beim Interview Termin auf der Botschaft erwähnen oder einfach mal abwarten und nur wenn er danach gefragt wird ehrlich antworten?
    - Sollten wir unserem Gast gleich zum Interview ein "Empfehlungsschreiben" von uns mitgeben oder sollen wir uns diesen Joker eher für eine eventuelle Remonstration aufheben?
    - Ist es eigentlich besser wenn ich mir von ihm eine Vollmacht geben lasse und das Remonstrationsschreiben mache oder kommt es bei der Botschaft besser an wenn er das macht (ich würde alles schreiben und es an ihn senden)?
    - Muss die Remonstration per Post erfolgen oder kann dies auch per Fax oder Email gemacht werden?

    Ich weiß, ziemlich viel Input auf einmal....Sorry!!!!!
    Würde mich aber so sehr über eure Hilfe und eure Erfahrungswerte freuen!!!
    Liebe Grüße
    sunny
     
  2. falko1602

    falko1602 Gesperrt

    1.507
    160
    63
    6 Okt. 2011
    Hallo, da Dir die Gegend um CdA gefällt, bist Du mir schon sympathisch!!!

    Das mit dem Bruder, würde ich nicht unbedingt erwähnen, könnte als
    nicht Rückkehrgrund eingestuft werden.

    Empfehlungsschreiben? Sorry, ist witzlos....

    Da eure zuständige Ausländerbehörde auch ein Wörtchen mit zu Reden hat,
    kannst Du nur hoffen dort einen "guten Eindruck" hinterlassen zu haben.....

    Wenn Du eine Vollmacht vom Gast bekommst, kannst Du alles von hier aus erledigen.
    falko
     
  3. sunny

    sunny Bekannter Nutzer

    84
    6
    0
    14 Nov. 2014
    hallo falko!
    freut mich sehr hier so schnell gleichgesinnte zu finden :)
    vielen lieben dank für deine schnelle antwort.
    komisch ist, dass die ausländerbehörde meinte sie haben gar nichts zu entscheiden etc.
    haben die jetzt geflunkert? kann unser gast mir die vollmacht eingescannt per email zukommen lassen? habe nun schon einpaar mal gehört, dass die botschaft es gerne soeht wenn sich der antragsteller selbst bei einer remonstration einsetzt aber wie gesagt...ich bin neuling!
    viele grüsse
    sunny
     
  4. sunny

    sunny Bekannter Nutzer

    84
    6
    0
    14 Nov. 2014
    danke dir!
    war aber schon etwas komisch. meine eltern wurden wirklich gar nichts gefragt. man wollte auch weder den mietvertrag noch die abgeschlossene versicherung sehen. es hieß dann nur: brauchen wir nicht, hat für uns keine bedeutung. sie hatten ja extra alles dabei und wollten es natürlich auch vorzeigen...das find ich jetzt schon ein wenig merkwürdig.
     
  5. falko1602

    falko1602 Gesperrt

    1.507
    160
    63
    6 Okt. 2011
    Die AB scheinen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich zu handeln.
    Was man so liest- und hört, sind die AB im Osten Deutschlands "humaner"
    als die Westdeutschen AB....

    Und selbstverständlich haben die mitzureden, sie prüfen ja den deutschen Part.
    Wenn es nicht so wäre, warum muss man denn dahin?

    Wenn Du alles bis zum Schluss gelesen hast, weiss Du ja, was alles auf euch zukommt....
    Viel Glück und nicht aufgeben
    falko
     
  6. sunny

    sunny Bekannter Nutzer

    84
    6
    0
    14 Nov. 2014
    nein, aufgeben kommt gar nicht in frage! auf keinen fall! da kann ich ziemlich hartnäckig sein!

    hier handelt es sich um eine AB in süddeutschland. hätte ehrlich gesagt auch nicht gedacht, dass die deutschen behörden das alles so locker durchwinken. aber wurde wieder einmal eines besseren belehrt.

    vielen lieben dank nochmal für deine hilfe! bin wirklich für jede hilfe dankbar!!!!
    liebe grüsse
    sunny
     
  7. falko1602

    falko1602 Gesperrt

    1.507
    160
    63
    6 Okt. 2011
  8. Siggi

    Siggi Kuba, meine zweite Heimat

    1.752
    169
    63
    7 Jan. 2013
    Faden,das kenn ich doch irgendwie,hmm glaube hat immer ?????? geschrieben.:confused:
     
  9. Lila23

    Lila23 Erfahrener Nutzer

    138
    34
    0
    21 Okt. 2013
    Hallo Sunny!
    Willkommen :)

    Ich wünsch dir natürlich viel, viel Glück! Bleib so hartnäckig, wie du es vorhast!
    Also meine Ausländerbehörde wollte von mir auch nichts wissen... Fand ich auch schon echt komisch! Nach 10 Minuten hatte ich die Verpflichtung und meine Unterlagen musste ich zum Teil gar nicht auspacken.. Aber ich glaube auch, jeder regelt das anders!

    Das mit dem Flug würde ich auch lassen! Die weißen da extra drauf hin und ich war Gottfroh, als ich erfahren habe, ich muss den Flug vorher nicht buchen! Beim ersten Mal hätt ich ganz schön viel Geld verloren!
    Plan den Reisezeitraum am Besten so ein, dass du noch genug Zeit hast, was zu buchen!
    Und das mit dem Bruder auf gar keinen Fall erwähnen! Meinen Freund haben sie das auch geich als erstes gefragt!
    Wie Falko sagt, das wird oft als Absetzungsgrund gesehen!
    Ich glaub, ihr habt das schon ganz gut gemacht mit deinen Eltern!

    Das mit der Vollmacht würde ich auf jeden Fall machen! Nicht nur, dass du dein Anschreiben direkt an die Botschaft senden kannst, du kannst auch selbst nachfragen! Dem Kubi wird nämlich gesagt, er soll sich nach 6 Wochen melden um die Antwort der Botschaft zu erfragen, ich hab mit meiner Vollmacht die Info sofort bekommen!

    Wann hat er denn den Termin und wann soll er kommen?

    Liebe Grüße
    Lila
     

Diese Seite empfehlen