• Hallo liebe Forengemeinde, nun war es mal wieder soweit. Um nicht stehen zu bleiben und ein wenig dem technischen Fortschritt und damit verbundenen Möglichkeiten zu folgen, wurde soeben das Kubaforum geupdatet. Wir wissen, dass es aktuell technisch und optisch noch zu starken Einschränkungen kommt. Wir arbeiten jedoch mit Hochdruck daran nicht nur den Zustand von "vor dem update" wieder herzustellen, sondern einen besseren. Die gröbsten Anpassungen sollten die nächsten 3 - 4 Tage erledigt sein. Kommt es beim ein oder anderen zu größeren Einschränkungen, bitte eine E-Mail an kontaktx@xkubaforumx.eu (bitte alle x weglassen) schreiben. Vielen Dank dass Ihr hier seid & vielen Dank für Eure Geduld!

Nagelneues Mitglied

Viajero

Aktiver Nutzer
Hallo liebe Forum Mitglieder,

dies ist das erste Forum, in dem ich Mitglied bin. Ich bitte daher um Nachsicht bei möglichen Fehlern im Umgang mit diesem Forum.
Zu meiner/unserer Person: Meine Freundin (37) und ich (34) reisen seit vielen Jahren durch die Welt, seit einigen Jahren durch Asien, meist mit Rucksack.
Wir sind dann ca. 4 Wochen unterwegs und planen unsere Reisen Monate im Voraus. Das heißt das Wissen über Land und Leute ist uns sehr wichtig.

Wir haben unsere Flüge im März gebucht und werden Ende des Jahres für 4 Wochen auf Kuba sein. Das ist unsere erste Reise dorthin.
Ankunft + Abflugsort ist Havanna. Geplant ist eine Rundreise mit Rucksack, Viazul und Casas.

Das sollte für eine kurze Vorstellung reichen. Wenn nicht, stellt mir Fragen!

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit - Grüsse aus Berlin - Alex


Meine erste Frage vorab: Da man zur Zeit auf der Viazul Seite nicht reservieren kann und dies wahrscheinlich länger dauert, reserviert man erst vor Ort oder gibt es andere Möglichkeiten?
 

el-cheffe

Administrator
Hi Viajero,

wenn Du Dich schon so vorsichtig rantastest, ist die Chance Fehler zu machen sehr gering. Also erst mal ein herzliches Willkommen! Wenn Ihr so richtig mit Rucksack unterwegs sein wollt, dann empfiehlt es sich ab und zu mal mit Almendrons mit zu fahren. Das ist eine Art Trampen bei der man ein wenig Benzingeld zahlt. Wenn Ihr aufmerksam seid, werdet Ihr viele Kubaner sehen, die kurze oder lange Distanzen auf diese Art und Weise zurücklegen.

Spricht einer von Euch beiden Spanisch?
 

Viajero

Aktiver Nutzer
Hi el-cheffe,
meine Freundin spricht ein wenig spanisch, verstehen tut sie es gut. Wir lernen beide jedoch gerade fleißig. Wie gesagt, Vorbereitung ist bei uns alles.
Findet diese Art von Trampen meist am Orts-/Stadtrand statt oder geht es schon im Zentrum los. Zahlt man dann in CUP oder CUC?
 

Gordita

Nutzer
auch von mir herzlich willkommen.. :)

man zahlt in Cuba mit CUC (soweit ich mitbekommen habe wird dieser von den Cubanern auch CUP genannt) und wenn sich nichts geändert hat ist 1,-CUC ca -,90€.


zum Trampen habe ich allerdings auch eine Frage an el-cheffe..
wir hatten im Januar die Gelegenheit günstig mit einem Einheimischen (gelbes Nummernschild) von Matanzas nach Varadero zurückzufahren und wurden prompt von der Polizei aufgehalten. Es ist nichts weiter passiert, aber der junge Mann musste 2CUC Strafe bezahlen weil er laut Aussage des Polizisten mit einem privaten Auto nicht befugt sei Touristen zu befördern.
Letztendlich ist das doch auch nichts anderes als Trampen, daher meine Frage, ob das überall so streng gehandhabt wird, oder ob man in Varadero/Matanzas besonders empfindlich reagiert, was Touristen angeht?

Saludos
Gordita
 

Viajero

Aktiver Nutzer
ich war noch nie auf Kuba, deshalb muss ich nachfragen:
CUC = Pesos Convertibles (Touristenwährung)
CUP = Pesos Cubanos
Also nochmal: zahlt man als Ausländer das Trampen mit CUP oder CUC?
 

falko1602

Gesperrt
......
zum Trampen habe ich allerdings auch eine Frage an el-cheffe..
wir hatten im Januar die Gelegenheit günstig mit einem Einheimischen (gelbes Nummernschild) von Matanzas nach Varadero zurückzufahren und wurden prompt von der Polizei aufgehalten. Es ist nichts weiter passiert, aber der junge Mann musste 2CUC Strafe bezahlen weil er laut Aussage des Polizisten mit einem privaten Auto nicht befugt sei Touristen zu befördern.
Letztendlich ist das doch auch nichts anderes als Trampen, daher meine Frage, ob das überall so streng gehandhabt wird, oder ob man in Varadero/Matanzas besonders empfindlich reagiert, was Touristen angeht?

Saludos
Gordita
Bin zwar nicht der cheffe, kann Dir diese Frage aber trotzdem beantworten.
Das "trampen" wird überwiegend von Cubanern für weite Reisen innerhalb cubas
genutzt. Sie stehen mit Geldscheinen an der Strasse und beteiligen sich damit an den
Spritkosten.
Das Ausländer mit Cubanern in einem Auto sitzen, wird auf jeden Fall nicht gern gesehen
und zieht meistens eine Autokontrolle nach sich. Da die puncto de control über das ganze
Land verteilt sind und immer andere Polizisten dort "Wache" schieben, kann man nicht generell
sagen ob schlimm oder nicht schlimm kontrolliert wird!
falko
 

Gordita

Nutzer
ich war noch nie auf Kuba, deshalb muss ich nachfragen:
CUC = Pesos Convertibles (Touristenwährung)
CUP = Pesos Cubanos
Also nochmal: zahlt man als Ausländer das Trampen mit CUP oder CUC?
als tourist kommst du gar nicht bzw nur sehr schwer an die cubanische währung.. du kannst deine euros nur in CUC tauschen.. für die einheimischen ist es kein problem die CUC ihn ihre eigene währung zu tauschen
 

Gordita

Nutzer
Bin zwar nicht der cheffe, kann Dir diese Frage aber trotzdem beantworten.
Das "trampen" wird überwiegend von Cubanern für weite Reisen innerhalb cubas
genutzt. Sie stehen mit Geldscheinen an der Strasse und beteiligen sich damit an den
Spritkosten.
Das Ausländer mit Cubanern in einem Auto sitzen, wird auf jeden Fall nicht gern gesehen
und zieht meistens eine Autokontrolle nach sich. Da die puncto de control über das ganze
Land verteilt sind und immer andere Polizisten dort "Wache" schieben, kann man nicht generell
sagen ob schlimm oder nicht schlimm kontrolliert wird!
falko
danke für die antwort..
grundsätzlich find ichs ja gut dass man so auf das wohl der touris bedacht ist, zum teil finde ich es aber schon etwas übertrieben, wenn ich ehrlich bin :)
anfangs dachte ich ja immer das wird so gehandhabt um prostitution zu unterbinden... habe mir aber sagen lassen, dass es in dem fall darum geht, die touristen zu beschützen..
 

Viajero

Aktiver Nutzer
..die Kontrollen sollen wohl eher das wirtschaftliche Eigenengagement der Kubaner mit Touristen bremsen
und die Touris "zwingen" ihr Geld in staatlichen Unternehmen zu lassen (Bus,Taxi,Reiseagenturen).
 

el-cheffe

Administrator
auch von mir herzlich willkommen.. :)

man zahlt in Cuba mit CUC (soweit ich mitbekommen habe wird dieser von den Cubanern auch CUP genannt) und wenn sich nichts geändert hat ist 1,-CUC ca -,90€.


zum Trampen habe ich allerdings auch eine Frage an el-cheffe..
wir hatten im Januar die Gelegenheit günstig mit einem Einheimischen (gelbes Nummernschild) von Matanzas nach Varadero zurückzufahren und wurden prompt von der Polizei aufgehalten. Es ist nichts weiter passiert, aber der junge Mann musste 2CUC Strafe bezahlen weil er laut Aussage des Polizisten mit einem privaten Auto nicht befugt sei Touristen zu befördern.
Letztendlich ist das doch auch nichts anderes als Trampen, daher meine Frage, ob das überall so streng gehandhabt wird, oder ob man in Varadero/Matanzas besonders empfindlich reagiert, was Touristen angeht?

Saludos
Gordita
Ich würde sagen, in Matanzas / Varadero hat man ein besonderes Augenmerk darauf. Und es wird ein wenig leichter Kontrolliert, wenn irgendein Ereignis mit Touristen Stattfindet. Das es dort mehr ist, kann ich jedoch nicht behaupten.

ich war noch nie auf Kuba, deshalb muss ich nachfragen:
CUC = Pesos Convertibles (Touristenwährung)
CUP = Pesos Cubanos
Also nochmal: zahlt man als Ausländer das Trampen mit CUP oder CUC?
Eigentlich ist es völlig egal ob man als Tourist mit CUC oder Peso cubano zahlt. Wenn man es aber auf Dauer macht, kommt man mit Peso Cubano besser weg.

als tourist kommst du gar nicht bzw nur sehr schwer an die cubanische währung.. du kannst deine euros nur in CUC tauschen.. für die einheimischen ist es kein problem die CUC ihn ihre eigene währung zu tauschen
Kann sein, das das einmal so war. Aber aktuell ist es anders. Nicht nur das dir sofort gerne fast jeder Kubaner seine "peso Cubano" in CUC wechselt. Man kann vor fast jedem Markt (ich meine sowas wie bei uns ein Wochenmarkt) seine CUC in Peso cubano umtauschen. Mittlerweile bekommt man diese Währung sogar in einigen CADECAS oder in der Bank.

danke für die antwort..
grundsätzlich find ichs ja gut dass man so auf das wohl der touris bedacht ist, zum teil finde ich es aber schon etwas übertrieben, wenn ich ehrlich bin :)
anfangs dachte ich ja immer das wird so gehandhabt um prostitution zu unterbinden... habe mir aber sagen lassen, dass es in dem fall darum geht, die touristen zu beschützen..
Sowie von Viajero unten beschrieben, ist es.
..die Kontrollen sollen wohl eher das wirtschaftliche Eigenengagement der Kubaner mit Touristen bremsen
und die Touris "zwingen" ihr Geld in staatlichen Unternehmen zu lassen (Bus,Taxi,Reiseagenturen).
Dafür, das du noch nicht da warst, kennst Du Dich aber gut aus.
 
Oben