Mojito Rezept

Dieses Thema im Forum "Lifestyle und Ernährung" wurde erstellt von Bolívar, 5 Juli 2011.

  1. Bolívar

    Bolívar Erfahrener Nutzer

    107
    16
    18
    1 Juli 2011
    Für alle Interessierten mal das original Mojito Rezept aus la Habana. Die Bodeguita in la Habana, wo Hemmingway schon besagtes Getränk schlürfte macht ihn ein klein wenig anders und nimmt den 3 jährigen HC - vermutlich da es den 1 jährigen kaum in der EU gibt und dieser nicht billiger als der 3 jährige ist.

    Havana Club HP

    Mein Mojito Rezept:

    1. 2 Teelöffel Zucker (Rohrzucker, auf Cuba weiß bei uns braun) in ein hohes Cocktail Glas geben
    2. 1/2 Limette ausqueschen und den Saft im Glas fangen
    3. Mit einem langen Barlöffel umrühren, im optimalen Fall bildet sich ein Sirup ohne Zuckerkristalle
    3. Ein bis zwei Minzstengel (spanische Minze) mit einem Stößel quetschen, damit die ätherischen Öle austreten
    4. Ein wenig Sodawasser (starksprudelndes Mineralwasser mit möglichst wenig Mineralanteil - also ein billiges nehmen) beifügen und umrühren damit die Öle mit Wasser und nicht mit Alkohol reagieren können. Wichtig für guten Geschmack.
    5. Ganze Eiswürfel hinzufügen.
    6. Weißen Rum (Ron Blanco, also 1 bis 1,5 jährigen Rum) hinzufügen 4-6 cl. (mache ich immer nach Gefühl )
    7. Den verbliebenen Rest im Glas mit Mineralwasser auffüllen, vorsichtig umrühren, Strohhalm rein und fertig.

    y saludos :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Juli 2011
  2. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.557
    287
    83
    12 Dez. 2010
    1400,originalmojitoMCA7Q.jpg

    Das Bild hier zählt noch zu deinem Beitrag oben. Habe ich in der Bodeguita del medio gemacht.



    Und der Dauqiri ? Wo du schon so vorbildliche Arbeit beim Mojito geleistet hast.
     
  3. HeiMi

    HeiMi Neuer Nutzer

    2
    0
    0
    16 Nov. 2015
    Wir lieben diese Cocktails, allerdings soll man auf Kuba kein Leitungswasser trinken und daraus sind doch sicher die meisten Eiswürfel gemacht ? Was tun ???
     
  4. Ulli Fu

    Ulli Fu SalseraConCorazon

    20
    3
    3
    19 Jan. 2015
    Ich hatte in 18 Jahren nie Probleme mit den Eiswürfeln auf Cuba. Beim Essen (wegen Salat usw.) passe ich schon eher auf. Mojitos gingen bisher immer (zum Glück) :cool:.

    Meines Wissens werden die Eiswürfel NICHT aus dem Leitungswasser gemacht. Vor Jahren konnte ich beobachten, wie ein Riesen-Eisblock in der Bodeguita del Medio angeliefert wurde. Daraus wurden kleinere Blöcke geschlagen und die dann in der Bar nochmals zerkleinert. Inzwischen verwenden sie teils Eiswürfel wie wir hier. Ob sie die in den Bars selber machen oder aus einer der Wasserfabriken geliefert bekommen, weiß ich nicht. Werde ich aber im Januar mal hinterfragen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich hatte in 18 Jahren nie Probleme mit den Eiswürfeln auf Cuba. Beim Essen (wegen Salat usw.) passe ich schon eher auf. Mojitos gingen bisher immer (zum Glück) :cool:.

    Meines Wissens werden die Eiswürfel NICHT aus dem Leitungswasser gemacht. Vor Jahren konnte ich beobachten, wie ein Riesen-Eisblock in der Bodeguita del Medio angeliefert wurde. Daraus wurden kleinere Blöcke geschlagen und die dann in der Bar nochmals zerkleinert. Inzwischen verwenden sie teils Eiswürfel wie wir hier. Ob sie die in den Bars selber machen oder aus einer der Wasserfabriken geliefert bekommen, weiß ich nicht. Werde ich aber im Januar mal hinterfragen.

    Das Leitungswasser habe ich einmal in einem Casa Particular probiert - reine Neugierde - die Cubaner kochen das Wasser mehrfach ab. Trotzdem war es für mich absolut ungenießbar. Der Geschmack war einfach nur eklig, und der flotto Otto hat auch unmittelbar grüßen lassen - nach nicht mal 1 Schluck! Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dieses Wasser in den Eiswürfeln verwendet wird. Außer eben durch maximale Aufbereitung in den Wasserfabriken.
     
  5. Baumi

    Baumi Nutzer

    8
    2
    3
    15 Aug. 2017
    Mit Eiswürfeln ist mir nie etwas passiert - allerdings war ich auch immer so durstig, dass ich sehr schnell ausgetrunken habe. :)
     
  6. Don Arnulfo

    Don Arnulfo Kuba, meine zweite Heimat

    1.556
    301
    83
    23 Juni 2011
    als wir 2 Jahre in Kuba gelebt haben, haben wir auch nie das Leitungswasser getrunken. Zum Zähneputzen hatte ich es so genommen, wie es aus der Leitung kam. Meine Frau hat sogar das Zahnputzwasser abgekocht, ABER sie hat trotzdem Amöben bekommen. Na, ja, vlt lag es bei mir daran, das ich öfters mit Rum desinfizierte....
     
  7. Don Arnulfo

    Don Arnulfo Kuba, meine zweite Heimat

    1.556
    301
    83
    23 Juni 2011
    das sollte aber keine Rolle spielen, ob man schnell oder langsam austrinkt
     
  8. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    527
    339
    63
    5 Apr. 2016
    ...also, in den touristischen Restaurants und Bars wird, wie oben schon beschrieben wurde, kein Eis aus Leitungswasser verwendet, sondern es wird angeliefert... die würden sich ja ins eigene Bein schneiden, wenn sie das nicht so machen würden. Ein Lokal wie la Bodeguita oder la Floridita oder Ambos Mundos etc. könnte sich das nicht erlauben!
    Bei einfachen Straßenständen muss man schon eher aufpassen, auch was die Säfte angeht.

    In Centro Habana kann ich das Leitungswasser auch abgekocht nicht trinken, weils so eklig schmeckt und da soviele weiße Kalkflocken drin rum schwirren... Seit ich da aber einen Wasserfilter mitgebracht hab, ist alles bestens!
    und im Vedado bei Freunden trink ich immer das Leitungswasser - ohne Probleme... kommt also sehr auf das Stadtviertel und auf das Alter der Leitungen etc. an. (und natürlich auf die eigene Empfindlichkeit)
    Auf dem Land würd ichs nicht trinken... da kommt das Wasser oft aus Brunnen... zum Zähneputzen ist es aber i.d.R. ok.
     
    Caney gefällt das.

Diese Seite empfehlen