Melancolia

Patria

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
4 Jul 2011
Beiträge
1.170
Punkte
0
Das Video habe ich selbst gemacht, war mein erstes und bis jetzt einziges :(
In den song gehts um eine Liebe, die uns nicht gut tut, uns wir sie deswegen verlassen MÜSSEN, obwohl es das schlimmste ist, und obwohl wir nicht mehr können ohne diese , aber wie er so schön sagt...bevor mir deine Liebe umbringt, solls die nostalgie (ich hoffe das wort gibts auf deutsch) tun! Am ende stellt sich heraus dass CUBA diese liebe war....meine beschreibung damals als ich das video in facebook gepostet habe:

Una cancion que me marco mucho y no creo estar sola en esta situacion!!!!Ay dias que no puedo oirla por sensibilidad y otros en los que sonrio y me pregunto como puede ser....todo esto...toda mi vida....todo lo que vivo...lo que vive mi PATRIA!!!!Mucha melancolia un amor por Cuba que se me sale por los poros!Tu , tu y solo tu mi isla bella!!!

Melancolia - El B!

[video]http://www.facebook.com/profile.php?id=100000334346505&sk=photos#!/video/video.php?v=161875563833587[/video]
 

Patria

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
4 Jul 2011
Beiträge
1.170
Punkte
0
:confused:
 

Don Arnulfo

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
23 Jun 2011
Beiträge
1.561
Punkte
83
Standort
Leipzig
klingt etwas traurig diese Musik, aber die Fotos, besonders am Anfang, das in schwarz weiß, gefällt mir.
Wie fröhlich spielen die Kinder in Kuba noch auf der Strasse und hängen nicht hinter solch einem neuzeitlich elektronischen Irrsinn in der Wohnung herum.
Was haben wir damals in der Kindheit uns auch mit allen einfachen Spielen auf der Strasse beschäftigt. Da gab es noch blaue Flecke und zerissene Hosen...und "Leibchen"

mit langen Strümpfen hatten wir an.
 

meeresrauschen

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
318
Punkte
0
Hallo Patria, leider ist mein Compi nicht wirklich in der Lage, Dein Video vernünftig abzuspielen. Aber alleine Deine Beschreibung bricht mir das Herz :love_heart:
 

Patria

Kuba, meine zweite Heimat
Mitglied seit
4 Jul 2011
Beiträge
1.170
Punkte
0
klingt etwas traurig diese Musik, aber die Fotos, besonders am Anfang, das in schwarz weiß, gefällt mir.
Wie fröhlich spielen die Kinder in Kuba noch auf der Strasse und hängen nicht hinter solch einem neuzeitlich elektronischen Irrsinn in der Wohnung herum.
Was haben wir damals in der Kindheit uns auch mit allen einfachen Spielen auf der Strasse beschäftigt. Da gab es noch blaue Flecke und zerissene Hosen...und "Leibchen"

mit langen Strümpfen hatten wir an.
Der grund warum ich AUF KEINEN FALL möchte, dass meine Kinder in europa zur welt kommen, erste welt hin und her, und auch wenn das viel mit der erziehung zutun hat, es ist aber verdammt schwierig ein kind von dem ganzem cumputerspieler kram fernzuhalten (da redet aber die richtige die jeden tag im forum ist :) ) wir können und glücklich schätzen Arni dass wir diese tolle kindheit hatten, wir haben draußen gespielt, ohne schuhe, wir haben geschrien, gesucht, versteckt, uns sgestritten und sogar geschlagen :D alles mit faust und hände....sowas ist viel wert....schade dass diese zeit nicht mehr zurück kommt....

Ps : Ich habe eine kleine nichte, sie wurde 5 jahre alt im august und als ich letztes jahr dort war hatten sie zusammengespielt, mit einem ball, und auf einmal wollten die jungs nicht mehr mit ihr spielen, sie ist so sauer geworden ist gekommen und meinte: tia ellos no quieren jugar conmigo...ist wieder zurück in der gruppe , hat denen den ball weggenommen und ist weggerannt!! Ich habe mich da am leben gefühlt, obwohl ich nciht zum spiel gehörte ....

ICH VERMISSE :(
 

Clandestino

Abgemeldet
Mitglied seit
5 Jun 2011
Beiträge
407
Punkte
0
Standort
Rio de Janeiro
Der grund warum ich AUF KEINEN FALL möchte, dass meine Kinder in europa zur welt kommen, erste welt hin und her, und auch wenn das viel mit der erziehung zutun hat, es ist aber verdammt schwierig ein kind von dem ganzem cumputerspieler kram fernzuhalten (
Na ja, bei aller Kubaromantik sehe ich die lokale Unterversorgung der kubanischen Jugend mit Computerspielen nicht als Folge besonders verantwortungsvoller Erziehung, sondern schlicht und einfach, weil noch nicht vorhanden. Wobei die Betonung auf 'noch' liegt. Stattdessen hängen die Kids vom Säuglingsalter an bis zu 12 Stunden täglich vor flimmernden, unscharfen, laut dröhnenden TV's, die mit ihren langweiligen Politsendungen und volksverdummenden 'novelas' sicherlich nicht allzu viel zur geistigen Entwicklung der Kinder beitragen. Prinzipiell finde ich es sinnvoller, den Kids den richtigen Umgang mit den Medien zu lehren, denn ihnen den Zugang zu verbieten, oder diesen zu behindern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben