Medikamente auf Kuba

Dieses Thema im Forum "Alles andere" wurde erstellt von Karlson vom Dach, 21 Apr. 2015.

  1. Karlson vom Dach

    Karlson vom Dach Nutzer

    19
    6
    0
    9 Apr. 2015
    Kuba soll ja ein solides Gesundheitssystem mit erstklassig ausgebildeten Ärzten haben. Aber wie sieht es mit der Verfügbarkeit von Medikamenten aus? Bekommt man ein Breitbandantibiotikum wie Amoxicillin oder Metronidazol (die Klassiker z.B. bei bakteriell bedingtem Duchfall) im Fall der Fälle problemlos in den Städten aufgetrieben?
     
  2. Ibi

    Ibi Erfahrener Nutzer

    266
    57
    28
    21 Jan. 2013
    Antibiotika sind in Kuba fast Nahrungsmittelergänzungsmittel da ist man großzügig bis unkritisch im Umgang mit.
    In den internationalen Kliniken gibt es für Touristen so ziemlich alles.
     
  3. Karlson vom Dach

    Karlson vom Dach Nutzer

    19
    6
    0
    9 Apr. 2015
    Heißt das, ich muß im Falle des Falles erst in eine Klinik und werde dort medikamentös versorgt? Oder gibt es Apotheken, in denen ich bei Bedarf auch ohne vorherigen Klinikbesuch und ärztliches Rezept Medikamenten kaufen kann?
     
  4. Don Arnulfo

    Don Arnulfo Kuba, meine zweite Heimat

    1.556
    301
    83
    23 Juni 2011
    In besseren Hotels gibt es auch Apotheken. Die Nummer 7 auf dem Bild...
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21 Apr. 2015
  5. Turano

    Turano Erfahrener Nutzer

    352
    82
    28
    29 Juli 2014
    Aus meiner Erfahrung heraus würde ich dir schon empfehlen eine gut gefüllte Reiseapotheke , wie zum Beispiel mit Mitteln gegen Durchfall selbst mitzunehmen Dazu gehört auch genügend Sonnenschutz. Du hast in den großen Städten Apotheken, aber auch die haben nicht immer alles vorrätig und es ist halt nicht schnell angeliefert, wie du das hier gewohnt bist. Und da du ja zum Teil mit Viazul unterwegs bist, kommst du auch zu Zeiten an, wo die dann schon geschlossen haben.
     
  6. girasol alemana

    girasol alemana Erfahrener Nutzer

    140
    30
    28
    3 Nov. 2012
    In Apotheken wird vieles schwarz verkauft, d.h. du musst wissen, wen du wie ansprechen kannst und wieviel Geld du anbietest. Ist als unerfahrener Touri nicht leicht, machen sie auch nicht gerne, Unbekannten Illegales zu verkaufen.
    Dann heißt es eben: No hay (gibt es nicht) und du musst weiter suchen.
    Ich habe auch immer ein Breitbandantibiotikum und anderes dabei, kann man dann bei Nichtbedarf auch dankbaren Ärzten dalassen. Besser nicht normalen Bekannten weitergeben sondern bei einem Arzt oder in einer Klinik abgeben, da viele cubanos denken, alles aus dem Ausland wäre prima und dann relativ unbekümmert und kritiklos Pillen einwerfen.
    Das Gesundheitssystem ist zwar sehr viel besser als in anderen Entwicklungsländern, aber ob man immer rechtzeitig in den Genuß des Ganzen kommt und gerade an einem Ort mit einer Internationalen Klinik ist, ist eine andere Frage. Viele Medikamente fehlen quasi dauernd.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Apr. 2015
  7. Ibi

    Ibi Erfahrener Nutzer

    266
    57
    28
    21 Jan. 2013
    In der internationalen Klinik gibt es eine Apotehke in der du einkaufen kannst.

    Für die nationalen Apotheken brauchst du ein Rezept... das du als Tourist nicht bekommst.

    bezügl. Reiseapotehke schliess ich mich Turano an
     
  8. bucanero

    bucanero Erfahrener Nutzer

    156
    23
    18
    22 Mai 2014
    Cuba setzt auch viel auf pflanzliche Heilmittel, die "Läden" gibt es auch so wie Apotheken. Da solltest du für die kleinen Dinge auch was bekommen. Breitbandantibiotikum ist da natürlich nicht zu ersetzten.
     
  9. bucanero

    bucanero Erfahrener Nutzer

    156
    23
    18
    22 Mai 2014
    In den internationalen Kliniken gibt es für Touristen so ziemlich alles.[/QUOTE]

    Hallo Ibi, weist du zufällig ob es im Osten von Cuba auch eine internationale Klinik gibt ? danke dir...
     
  10. Ibi

    Ibi Erfahrener Nutzer

    266
    57
    28
    21 Jan. 2013

Diese Seite empfehlen