1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LT 1060 Elektroroller

Dieses Thema im Forum "Alles andere" wurde erstellt von Rumkugel, 26 Nov. 2017.

  1. Rumkugel

    Rumkugel Neuer Nutzer

    3
    1
    1
    23 Nov. 2017
    Hallo Zusammen,

    ich habe gelesen, dass direkt in Kuba ein Elektroroller gebaut wird aus chinesichen einzelteilen.
    Der Name ist LT 1060, kennt oder hat den Roller jemand. Kann ich den als Turist in Kuba kaufen und wenn ja wie teuer ist der Roller. Der Preis im Artikel wurde mit 1200 CUC angegeben.
     
  2. Turano

    Turano Erfahrener Nutzer

    347
    81
    28
    29 Juli 2014
    Also ich kann dir nur sagen, das es vermehrt in Havanna E-Roller gibt, ob die jetzt in Kuba montiert werden oder komplett aus China kommen, entzieht sich meiner Kenntnis. Preislich würde ich denken das er teurer ist.
     
  3. Rumkugel

    Rumkugel Neuer Nutzer

    3
    1
    1
    23 Nov. 2017
    Danke für die schnelle Antwort

    die meisten E-Roller die vor ort verkauft werden sind von Kubanern privat eingeführt worden. daher ist die Ersatzteilsuche bzw. Beschaffung wieder etwas schwieriger als wenn er direckt in Kuba gebaut wird. Leider Liegen die Preise auch fast immer bei 2000 Euro und wenn etwas kaputt geht guckt man in die Röhre.
     
  4. Heidiwitzka

    Heidiwitzka Aktiver Nutzer

    36
    6
    8
    18 Juni 2017
    Hab mal was gelesen, ich glaube bei cubaheute.de , dass die Dinger in Santa Clara gebaut werden. Industriewerk "Angel Villarreal Bravo"
     
  5. Ibi

    Ibi Erfahrener Nutzer

    266
    57
    28
    21 Jan. 2013
    ja in Santa Clara gibt ein Werk für E-Bikes und Roller... wurden aber bisher zunächst für öffentliche Stellen verwendet. Gab auch schon mal (2015 oder 16) einen Roller ofiziell in der Tienda für ca. 1250$; waren die geleichen Komponenten wie die privat importierten aber die Verkleidungen von nem älteren Modell... d.h. ja gibt eine Werk aber noch nicht für den Privatmarkt
     
  6. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    486
    331
    63
    5 Apr. 2016
    Also ich weiss auch von Kubanern, die privat e-Roller aus anderen Laendern einkaufen (1 e-Roller pro Jahr ist wohl moeglich) und sie hier dann viel teurer verkaufen und sich so ihren Lebensunterhalt finanzieren. (anscheinend bringen auch Seeleute welche ins Land)
    Das ist hier regelrecht zur Einkommensquelle geworden: Man fliegt in ein Land ohne Visum fuer Kubaner und kauft da alles, was in Kuba dringend gebraucht wird und verkauft es hier um ein vielfaches...
    Eine Nachbarin fliegt regelmaessig nach Russland und kauft billig Klamotten ein, die sie hier teuer verkauft. Davon finanziert sie den Flug und ihre Familie mit 2 Kindern, (weil der Mann als Ex-Volleyball-capitan der Nationalmannschaft in Finnland anderes im Sinn hatte......... siehe Presse. der ist zwar auf unerklaerliche Weise wieder frei, kann seine Karriere aber wohl vergessen)
     
  7. Heidiwitzka

    Heidiwitzka Aktiver Nutzer

    36
    6
    8
    18 Juni 2017
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen