1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gesucht Kubaner sucht seine Tochter in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Familienmitglieder gesucht" wurde erstellt von mariita, 12 März 2012.

  1. mariita

    mariita Neuer Nutzer

    1
    0
    0
    12 März 2012
    Hallo,
    Ich war lange in Kuba und habe mich dort mit einem Kubaner angefreundet, der seine Tochter in Deutschland sucht. Sie ist 1985 in Schönebeck geboren. Ihre Mutter heißt Ute und hat im Traktorenwerk als Gabel-stablerin gearbeitet. Er war von 1982 bis 1987 in der DDR und hat im besagten Werk gearbeitet. Er heißt Carol Valdéz und wohnt jetzt mit seiner Familie in Havanna. Er hätte sehr gerne Kontakt zu seiner Tochter, aber keinerlei Kontaktdaten.

    Liebe Grüße
    Maria
     
  2. falko1602

    falko1602 Gesperrt

    1.503
    160
    63
    6 Okt. 2011
    Hallo, Maria.
    Schon mal bei facebook den Namen der Mutter oder der Tochter gesucht?
    Gruss Falko
     
  3. r.bost

    r.bost Aktiver Nutzer

    37
    6
    8
    27 Juli 2011
  4. WilliCartagena

    WilliCartagena Kubakenner

    969
    25
    28
    10 Aug. 2011
    wie er heisst, ist ja wurschd, da ja nicht er gesucht wird, sondern seine tochter.

    ich bin froh - fuer die tochter -, dass du deren namen nicht hier reingeschrieben hast. denn ich halte es fuer ungehoerig, wenn oeffentliche foren fuer suchanzeigen missbraucht werden.

    da werden dann oft irgendwelche ruehrseligen geschichten erzaehlt, und in wahrheit schuldet der Gesuchte oft nur Geld oder der Suchende fuehrt sonst was im Schilde.

    @Maria: da ElCheffe das nicht unterbindet, bitte ich dich: lass das kuenftig. jeder "Gesuchte" hat ein Recht darauf, dass seine Lebensgeschichte nicht in oeffentlichen Foren ausgebreitet wird.

    und wir alle wissen auch nicht, was der Vater vielleicht seiner Tochter angetan hat, wenn die keinen kontakt mehr mit ihm will.

    Schon schlimm genug, dass du den Klarnamen des Vaters hier genannt hast - und noch schlimmer, @Cheffe, dass du sowas nicht postwendend loeschst.
     
  5. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.548
    282
    83
    12 Dez. 2010
    Willy ich bin nicht die Moralpolizei. Und da es nicht unbedingt illegal ist, den Namen von jemand anderen zu nennen, stört mich das nicht. Noch viel weniger, wenn es im Namen dessen geschieht, der ja sucht.

    Da ich aber selbst schon oft versucht habe, verschollene kubanische angehörige zu vermitteln, kann ich Dir @maria nur sagen: das meist auf der deutschen Seite der Verwandtschaft kein Interesse bestand den Kontakt wiederher zustellen.
     
  6. falko1602

    falko1602 Gesperrt

    1.503
    160
    63
    6 Okt. 2011
    Teilweise aber auch, weil der europäische Teil gar nicht weiss, wie die "Rückführung" geschah.
    Der Nachbar meiner Frau war Dolmetscher in einer Fabrik in der CSSR und hat dort auch eine Tochter.
    Als er nach Hause musste, kamen Leute in die Firma die ihm einfach sagten: Es geht ab nach Hause!
    Er hatte nur noch die Gelegenheit seine Klamotten zu packen und war schon am Flughafen ohne sich
    von seiner Freundin und der Tochter zu verabschieden.....
    Gruss Falko
     
  7. Manu236

    Manu236 Nutzer

    17
    4
    3
    10 Juli 2013
    hallo Maria...ich komme aus Schönebeck ursprünglich und habe dort viele Kontakte.Ich werde dort in einem Sozialen Zentrum,die sehr hilfsbereit sind Menschen zu helfen,deinen Artikel zeigen.Ich hoffe es hilft Dir weiter.
    Lieben Gruss....Manu
     

Diese Seite empfehlen