Das offizielle Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Kuba März und April 2021

Sisyphos

Bekannter Nutzer
Registriert
11 Mai 2016
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
151
Wurden die Renten nicht erhöht? Meines Wissens nach auf mindestens 1500 CUP statt früher ca. 150 CUP
Ja, das wurden sie.

Das Problem ist ein anderes, hat mir Schwiegervater erklärt. Er war sein Leben lang im Staatsdienst und hat relativ gut verdient. Seit Anfang März ist er nun in Rente. Das heißt, er hat nach der Umstellung nur kurz gearbeitet.

Die Rente wird auf den Verdienst der letzten 5 Jahre berechnet. Zwar gibt es einen Umrechnungsfaktor aber der hat nicht verhindert, dass der Alte nun nur wenig mehr als die Mindestrente erhält. Von dem guten Verdienst der letzten Jahre ist nach der Umstellung nicht viel geblieben.
 

Sisyphos

Bekannter Nutzer
Registriert
11 Mai 2016
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
151
Die Gestaltung der Schlangen vor den MLC Läden ist sehr kreativ und begeistert mich immer wieder.

Wir brauchen Öl, also ist eine Rundfahrt zu den verschiedenen Geschäften angesagt.

Vor dem Laden 13 y 70 stehen nur wenige,das verspricht eine Wartezeit von vielleicht ein bis zwei Stunden. Also vollkommen akzeptabel und ich suche einen Parkplatz. Doch mein Schatz kommt umgehend wieder zum Auto.
Was wir sehen ist zwar eine Schlange, aber nicht die entscheidende. Die wesentliche Schlange beginnt sehr sehr früh am Morgen. Irgendwann, wenn man lange genug gewartet hat, wird dann die Ausweisnummer notiert und man erhält eine ungefähre Zeit, zu der man sich einfinden muss. Dann handelt es sich nur noch um wenige Stunden des Wartens, bis das Geschäft betreten werden darf.

Das Objekt 15 y 42 hingegen geht nicht so organisiert vor. Dort gibt es 3 Schlagen. Wenn man die erste durchstanden hat, darf man in die etwas nähere vorrücken und nach dem Warten in dieser in die nächste und nächstgelegene Schlange. Nachdem Mann alle drei Schlangen durchstanden hat, kann man irgendwann einkaufen.

Carlos tercero hingegen lockt mit einem kompletten Mangel an Wartenden und es sieht so aus, als komme man nach etwa einer Stunde in den Genuss, den Lebensmittelmsrkt zu betreten.
Ok, so denkt jedenfalls ein dummer Yuma wie ich. Esposa weiß es besser und hat recht. Die Schlange für das Lebensmittelgeschäft von Carlos 13 ist ausgelagert. Die Leute stehen einen Block entfernt an und dürfen nach angemessen langer Wartezeit in die kurze Schlange im Objekt vorrücken.

Al diese Varianten haben einen eindeutigen Zweck, wird mir erklärt. So kann man vermeiden, dass böse Menschen Bilder der endlosen Schlangen vor Lebensmittelgeschäften machen und die kubanische Regierung gänzlich unberechtigt in einem schlechten Licht darstellen.

Braucht es den Kommentar, das wir heute ohne Öl zurückfahren und statt dessen in einem Restaurant essen zum Mitnehmen kaufen?
Für 3 Personen komme ich auf eine Summe von 720 Peso, nur 3 Gerichte ohne besonderen Luxus. Es schmeckt auch gut und wir werden satt.

Der geneigte Leser vergleiche aber mit der Rente meines Schwiegervaters von knapp 2000 Peso. 2000 Peso Rente nach mehr als 40 Jahren verantwortungsvoller Arbeit für das Regime. Dann verstehen auch Außenstehende vielleicht, dass selbst ein Parteimitglied und jahrelanger Diener der Regierung sich mühsam beherrschen muss, um nicht ständig zu fluchen und der Enttäuschung über sein Land Luft zu machen.
 

nosanto

Erfahrener Nutzer
Registriert
30 Jul 2020
Beiträge
191
Punkte Reaktionen
133
Ort
Wien
hallo Sisyphos, das System mit der Organisation u Struktur der Warteschlangen-Typen hast du sehr gut und prägnant beschrieben; das war mir so im Detait nicht bewusst; jetzt verstehe ich besser, wenn mein Rabenbratl mir am Telefon erzählt, dass sie wieder X Stunden für dieses u Y Stunden für jenes Grundnahrungsmittet gewartet hat; und ich verstehe dich, wenn man dann lieber essen geht (bzw v Restaurant etwas mitnimmt); wie ich in Moron mein RB im Januar 2021 besuchte, haben wir in einer casa particular übernachtet, mit Frühstück, Mittag- und / oder Abendessen; ich wollte, dass RB in meinem Urlaub eine "wartearme" Zeit fürs Organisieren der Lebensmittel verbringt (dabei kocht sie sehr gern u mir schmeckt es); wie ich in meinem Reisebericht geschrieben habe, bezahlte ich (für 2 Personen) in der casa particular für das Frühstück 250 CUP u für das Mittag- bzw Abendessen (je bach Fleischart bzw Fisch) zwischen 500 u 700 CUP; Getränke extra, also ca 1000 CUP täglich fürs Essen in der casa; für mich als Tourist Bagatellbeträge, für viele Kubaner aber nicht; so gesehen ist für mich der (ich nehme einmal den Begriff) "Langmut" deines Schwiegervaters mit einer monatlichen Rente von 2000 CUP nach zb 40 Jahre Arbeit im Verhältnis zum AKTUELLEN Preisniveau bemerkenswert und respektabel, aber im Grunde eine bedrückende Situation; saludos u frohe Ostern (feiert ihr das in deiner neuen Familie) , nosanto
 

alibaba

Erfahrener Nutzer
Registriert
15 Feb 2021
Beiträge
340
Punkte Reaktionen
50
Moin Moin! Wünsche allen Teilnehmern am Forum Frohe Ostern und das die Pandemie bald vorbei ist.
 

Quimbombó

Erfahrener Nutzer
Registriert
17 Nov 2020
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
64
Ort
Salzkammergut, Österreich
Ja, das wurden sie.

Das Problem ist ein anderes, hat mir Schwiegervater erklärt. Er war sein Leben lang im Staatsdienst und hat relativ gut verdient. Seit Anfang März ist er nun in Rente. Das heißt, er hat nach der Umstellung nur kurz gearbeitet.

Die Rente wird auf den Verdienst der letzten 5 Jahre berechnet. Zwar gibt es einen Umrechnungsfaktor aber der hat nicht verhindert, dass der Alte nun nur wenig mehr als die Mindestrente erhält. Von dem guten Verdienst der letzten Jahre ist nach der Umstellung nicht viel geblieben.
Wobei nach meinem Verständnis in Kuba die Rente im Verhältnis zu den Gehältern immer sehr gering war. Es ist glaube ich nicht einmal beabsichtigt, dass sie allein zum Leben reicht, weil Rentner üblicherweise im Familienverband leben. Selbst die Regierung hat ja quasi damit geworben, dass die Mindestrente für die „canasta basica“ ausreicht - da sind Kosten für Wohnung noch gar nicht enthalten, oder?

Wer tatsächlich mit Mindestrente allein lebt sollte ja noch (auf Gemeindeebene?) eine Art Sozialhilfe bekommen.

Meiner Meinung nach sind weder das Gehalts- oder das Rentenniveau noch die offiziellen (!) Lebensmittelpreise in CUP das derzeitige Hauptproblem, im Gegenteil, das scheint gut austariert zu sein. Das tatsächliche Warenangebot zu diesen Preisen ist nur viel zu gering.
 

alibaba

Erfahrener Nutzer
Registriert
15 Feb 2021
Beiträge
340
Punkte Reaktionen
50
Der Mann von der Familie wo ich immer wohne fragt sich immer, wofür habe ich auf Cuba 45 Jahre gearbeitet, denn die Rente reicht nicht mal fürs Essen im Monat.
 

shark0712

Nutzer
Registriert
5 Apr 2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
2
Auch von mir, wenn auch verspätetet, Glückwunsch zur Hochzeit. Und danke für den Reisebericht.
Saludos Thomas.
 
Oben