1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kuba - Klappe, die erste

Dieses Thema im Forum "Individual- und Rundreisen" wurde erstellt von Dex, 20 Okt. 2016.

  1. Dex

    Dex Neuer Nutzer

    1
    1
    3
    18 Okt. 2016
    Hallo zusammen,

    meine Freundin und ich haben uns recht spontan gegen das Konzept des deutschen Winters entschieden und stattdessen unsere ersten drei Wochen Kuba gebucht. Naja, eigentlich haben wir bisher nur den Flug nach Havanna am 08. und den Rückflug von Havanna am 29. Dezember in Stein gemeißelt und sind gerade dabei die Zeit dazwischen möglichst sinnvoll zu planen. Dabei ist uns dieses Forum eine enorme Hilfe, alleine um das ganze bürokratische Drumherum richtig zu verstehen. Aber auch darüber hinaus habe ich nicht wenige Threads interessiert gelesen und mich inspirieren lassen. Danke dafür!
    "Möglichst sinnvoll" heißt übrigens für uns, dass wir einerseits einfach faul Meer, Sonne & Strand genießen (max. 6 Tage), andererseits auch Land, Leute und den Vibe Kubas bei einem kleinen Roadtrip erleben möchten. Dafür haben wir uns bisher grob die folgende Stationen überlegt (Reihenfolge noch nicht bindend):

    Havanna I (2 Nächte)
    Erstmal ankommen, an die Luft gewöhnen usw...

    Strand & Meer (5-6 Nächte)
    noch unschlüssig wo, evtl. tatsächlich Varadero oder weiter östlich

    Trinidad (3 Nächte)

    Cienfuegos (2 Nächte)

    Pinar del Rio (1 Nacht)

    Viñales (2 Nächte)
    auf der Fahrt zurück nach Havanna mit einem Abstecher in Las Terrazas (?)

    Havanna II (4 Nächte)

    Grundsätzlich wollen wir in Casas Particulares nächtigen (diese zumindest am Anfang und über die Weihnachtstage auch schon am liebsten vorab buchen) und mit Viazul reisen. Was sagt Ihr als Experten zu dieser Planung? Ich überlege im Moment ob man das ganze nicht umdrehen sollte (als zuerst in den Westen, dann nach Osten), damit wir Las Parrandas de Remedios noch mitbekommen könnten... Oder ist die Planung eh schon viel zu optimistisch in Sachen Timing? Die einzelnen Aktivitäten an den jeweiligen Stationen plant meine Freundin und ist da auch schon viel besser im Thema als ich. Natürlich freue ich mich daher über Eure aktuellen Empfehlungen an unserer Route - ganz egal ob Casa, Museum, Bar oder sonstwas.

    Eine konkretere Frage habe ich allerdings auch noch und zwar zum Thema "Musik abseits der Salsa": Ich sammle hobbymäßig Synthesizer, interessiere mich für die Geschichte der elektronischen Musik und würde gerne wissen, ob ihr von irgendetwas in dieser Richtung auf Kuba gehört habt. Meine Webrecherche brachte nicht wirklich etwas, aber heisst das, dass Kuba "unplugged" ist?

    Ich freue mich auf und bedanke mich schonmal für Eure Hinweise!!
     
    Havannastyle gefällt das.
  2. Caney

    Caney Moderator Mitarbeiter

    729
    251
    63
    27 Mai 2013
    Erstmal herzlich willkommen :)
    Die Tour ist in beide Richtungen Ok und zu schaffen, wie du auch selber schon bemerkt hast, ist vielleicht die Weihnachtszeit etwas 'überlaufen' - da besteht Risiko nicht mehr die besten/schönsten/billigsten Casas zu erwischen.
    --
    Was dein Thema Synthesizer betrifft, solltest du vielleicht Mitglied luckas hier direkt anschreiben, er ist öfters in Kuba mit seiner Gruppe, die könnten etwas in deiner Richtung wissen.
     
    Dex und Havannastyle gefällt das.
  3. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    427
    310
    63
    5 Apr. 2016
    Hallo! ja, ich denk auch, das ist zu schaffen, falls es mal nicht klappt mit Viazul, habt Ihr immer noch die Sammeltaxi-Option, stehen meistens sowieso vor den Busbahnhöfen... Evt. würd 1 Nacht Cienfuegos reichen, die Stadt ist zwar sehr schön, aber eigentlich hat man recht schnell alles gesehen, an der Punta Gorda den 2. besten Mojito getrunken bei Sonnenuntergang, am nächsten Tag ein bißchen durch die Stadt schlendern, Theater Thomas Terry... dann mit dem Bus nach Trinidad. In Trinidad lohnt sichs auf jeden Fall einen Ausflug in die Berge zu machen... Pinar del Rio ist ne 'sehr normale Stadt', nur so als Hinweis...

    Ansonsten, zum Thema Musik, klick Dich hier doch mal durch, z.T. mit dt. Untertitel, ich denk das gibt einen Eindruck von dem, was die Musikszene abseits von Son und Salsa zu bieten hat... http://havana-cultura.com/de/musik
     
  4. betny

    betny Bekannter Nutzer

    84
    33
    18
    29 Aug. 2016
    @Dex Ich sende Dir eine Nachricht.
    Unterhaltung beginnen mal sehen , ob du das als Nachricht erhältst...
     

Diese Seite empfehlen