Kuba erkunden vom Oriente aus

Dieses Thema im Forum "Individual- und Rundreisen" wurde erstellt von ElGrande, 22 Sep. 2017.

  1. ElGrande

    ElGrande Nutzer

    5
    3
    3
    19 Sep. 2017
    Hallo Kubafreunde,

    Ich hätte da ein paar kleine Fragen übrig ;)
    Und zwar reise ich nächste Woche für 14 Tage ab Holguin durch Kuba und möchte natürlich möglichst viel von der Insel sehen. Da mir Irma etwas den Norden der Insel zerpflügt hat, möchte ich euch Kubakenner mal nach Ihrer Meinung nach Interessanten Routen/Stopps für die wenigen Tage erfragen.

    Mein Hauptinteresse gelten der Natur(Dschungel usw), alten Gemäuern mit Geschichte, gutem Essen, netten Menschen und auch mal einem Karibikstrand. Faulenzen brauch ich nicht ;)

    Erst wollte ich für die gesamte Zeit ein Motorrad oder Mopped leihen da ich nur mit Handgepäck reisen werde aber habe hierfür noch nichts passendes gefunden, also falls Ihr einen guten "Verleiher" hättet, wäre ich nicht abgeneigt.

    Andererseits kommt man ja mit dem Bus/Zug auch irgendwie umher, wo schaut ihr nach den Zeiten und Routen der Busse?

    Achja und wie finde ich vergleichsweise schöne Unterkünfte? Viele Bilder erinnern mich doch eher an die einfachsten Betten die ich auch in Asien für 7$ bekomen habe :p

    Viele Grüße

    Norbert

    P.s.: Über was aus meinem Fundus von doppeltem Werkzeug oder anderer Utensilien würden sich alle Kubaner mehr als vlt. einen Kugelschreiber freuen als Mitbringsel etc?
     
  2. Caney

    Caney Moderator Mitarbeiter

    769
    264
    63
    27 Mai 2013
    Willkommen Norbert - der Grosse!
    Ich fange mal an bezüglich Fortbewegung:
    Zug ist eher abenteuerlich und nicht so verlässlich.
    Busse: www.viazul.com - kann man auch via Internet buchen, man muss aber trotzdem vorher an der Busstation aufschlagen.
    Motorradverleih: Nicht wirklich vorhanden (wenn überhaupt, meist Gruppentrips)
    Mopedverleih: zB in Havanna und Varadero, aber eher was für kürzere Strecken

    Ansonsten: Viel Spass in Kuba!
     
    Havannastyle gefällt das.
  3. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    527
    339
    63
    5 Apr. 2016
    Also wenn man in Holguín ist und sich u.a. für Natur interessiert, dann liegt eigentlich Baracoa und der Humboldt Nationalpark "nahe" allerdings ist die Fahrt dorthin schon ein riesen Abenteuer. Dementsprechend ist es zeitlich evt. etwas knapp. Die scheinbar kürzere Strecke geht über Moa, von dort aus am besten mit einem Jeep/Sammeltaxi das eine gewisse Stabilität vorgibt, nach Baracoa, denn es gibt da praktisch keine Straße, noch nicht mal eine Piste... aber es ist ein Erlebnis!! Dann in Baracoa, entweder eine Wanderung zum El Yunque, dem Hausberg, oder eben in den Humboldt Nationalpark.
    Weiter könntest Du dann über Santiago (schöne Strecke von Baracoa nach Guantánamo, "la farola"). Santiago ist in jedem Fall sehenswert, d.h. auch wenn Du Dich gegen Baracoa entscheiden solltest, ist Santiago ein Muss, wenn man schon im Osten ist. Da wirst Du was alte Gemäuer anbelangt auch auf Deine Kosten kommen, könntest einen Ausflug zum "Morro" der Festung machen, auf dem Efigenia-Friedhof Fidel oder vielmehr dem Nationalheld José Martí einen Besuch abstatten, einfach durch die Altstadt streifen und Abends in einem der vielen Musiklokale den Tänzern zuschauen...
    Von Santiago kannst Du Richtung Camagüey, auf dem Weg kannst Du überlegen, ob Du noch einen kurzen Zwischenstop in Bayamo einlegst (oder las Tunas). Camagüey mit seinen verwinkelten Straßen und hübschen Plätzen ist ein Städtchen, was nicht so überlaufen ist vom Tourismus.
    Von da kannst Du nach Trinidad, evt. mit Zwischenstopp in Sancti Spiritus. Trinidad ist einerseits ein hübsches Kolonialstädtchen (manchmal etwas überlaufen vom Massentourismus), in dem Abends immer was los ist in diversen Musiklokalen oder Musikinsitutionen, andererseits bietet sich die Stadt auch als Basis für einen Ausflug ins Escambray-Gebirge an... Also da hätteste wiederum Natur...
    von da vielleicht noch einen Zwischenstop in Cienfuegos und nach Havanna, da haste dann viele historische Gebäude mit viel Geschichte... Von Havanna aus kannst Du, wenn noch Zeit ist, vielleicht einen Tagesausflug ins Vinales-Tal machen, je nach dem, wie lange Du wo bleibst und ob Du noch ganz in den Osten fährst oder nicht...

    Prinzipiell würd ich mich auch mit Viazul und Sammeltaxis fortbewegen wie Caney schon gesagt hat...
    Und Werkzeug und solche Dinge werden sicher immer gebraucht!
     
    ElGrande und Havannastyle gefällt das.
  4. ElGrande

    ElGrande Nutzer

    5
    3
    3
    19 Sep. 2017
    Hallo nochmal,

    kurze Frage, gibt es denn Abends ab ca. 20:00 noch einen Bus von Holguin nach Santiago de Cuba oder frage ich mich da einfach dann (wo) durch?

    Grüße

    Norbert
     
  5. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    527
    339
    63
    5 Apr. 2016
    Kuck mal hier:
    Viazul - Recorridos Desde Habana a Der letzte fährt offenbar um 17h05 von Holguín. Sammeltaxis findest Du sicher auch noch danach. Prinzipiell ist es in Kuba "angenehmer", nicht bei Dunkelheit zu fahren.
     
  6. guajiro

    guajiro Erfahrener Nutzer

    209
    84
    28
    20 Nov. 2011
    Sammeltaxi vom Flughafen Holguin aus wird wohl nur mit einem staatlichen Taxi eventuell zusammen mit anderen Ankommenden möglich sein. Zumindest im Frühjahr 2016 konnten die Privattaxistas dort nur Leute hinbringen, aber nicht wieder Gäste für eine Fahrt von dort aus einsammeln. Ob es Sammeltaxis nach Santiago aus Holguin gibt, weiss ich nicht, aber wenn, muss man wohl erstmal vom Flughafen in die Innenstadt fahren, um dort am Busbahnhof sein Glück zu versuchen.

    P.S. In diesem Thread gab es mal ein Angebot dazu:Taxitransfer Holguin-Santiago-Holguin ab 30 CUC
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Sep. 2017
  7. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    527
    339
    63
    5 Apr. 2016
    Also aus der Frage ging für mich nicht hervor, dass es die Strecke ab Flughafen-Holguín ist. (ich bin erstmal davon ausgegangen, dass man sich die Stadt vielleicht auch noch ankuckt ;) und auf die Loma de la Cruz steigt etc.)
    Wenn dem aber so ist, dann geb ich guajiro natürlich Recht! direkt vom Flughafen gibt es keine Sammeltaxis.
    Aber ja, es gibt Sammeltaxis von Holguín nach Santiago. und Viazul-Busse.
     
  8. guajiro

    guajiro Erfahrener Nutzer

    209
    84
    28
    20 Nov. 2011
    Und ich habe wegen der Frage nach einem Bus nach 20 Uhr vermutet, dass er um die Uhrzeit dort ankommt. Vielleicht gibt es ja nach der Reise eine Auflösung hier?
     
  9. Neugierig

    Neugierig Bekannter Nutzer

    86
    32
    18
    1 Okt. 2014
    Bei 14 Tagen würde ich mich auf Baracoa,SdC und Bayamo beschränken.Wenn vorm Rückflug moch Zeit übrig ist könnte man noch etwas Strand in Guardalavaca dranhängen.
    Nach Baracoa über Moa ist eine der schönsten Strecken auf Kuba.Die 70 Km dauern zwar 2,5 bis 3 Stunden,sind aber bis auf ca 40 Km gut zu fahren.Zwischen dem Humboldt Nationalpark und Baracoa kommt man an Playa Maguana vorbei.Der Strand ist ein Traum,
    die Unterkunft im Villa Maguana ebenfalls.
     
  10. ElGrande

    ElGrande Nutzer

    5
    3
    3
    19 Sep. 2017
    Grüße aus Santiago... :)

    Ich wollte gerade fragen wo ihr ein paar Tage Erholung von den ganzen Tourifängern einlegen würdet, zumal es das erste mal für mich auf diesem Teil der Erde ist, würde ich tatsächlich gerne 2/3 Tage Karibikflair schnuppern.
    Von einer Cubanerin wurde mir erzählt um die Zeit jetzt gäbe es die guten Hotels am Strand mit Verpflegung für 30-40€ zu haben aus Mangel an Gästen.
    Ist dem so?

    Was könnt ihr da noch empfehlen?

    Als nächstes gehts bei mir weiter nach Baracoa... und mal sehen wie es im Humboldtpark so wird...


    Grüße

    Norbert
     
    ovejita negra gefällt das.

Diese Seite empfehlen