Kubaforum

Werde auch Du Teil der deutschsprachigen Kuba-Community. Die Anmeldung ist absolut kostenfrei und in wenigen Augenblicken abgeschlossen. Direkt danach bist Du in der Lage, eigene Themen zu erstellen oder auf bestehende zu antworten, sowie Dich mit anderen Mitgliedern zu verbinden.
Sei dabei. Wir freuen uns auf Dich!

Kuba, Deutschland oder Dänemark - Wo heiratet es sich am Besten?

Nieke

Neuer Nutzer
Mitglied seit
2 Jul 2020
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
@selinaalemanita
Sorry, ich habe das Durcheinander gebracht und wollte eigentlich @Deorik fragen, ob alles geklappt hat.

Den Ersttermin mit dem Standesamt hier in München haben wir erst in 1-2 Wochen - dann erfahren wir auch, welche Unterlagen alle nötig sind.
Ich habe aber an verschiedenen (offiziellen) Stellen gelesen, dass man bei einer binationalen Ehe (und ich glaube auch prinzipiell) ein "Ehefähigkeitszeugnis" braucht. Nur gibt es einige Länder, die das nicht ausstellen - in dem Fall muss. das jeweilige Oberlandesgericht den ausländischen Partner davon befreien.

Mein Partner hat heute mit dem kubanischen Konsulat gesprochen, sie haben bestätigt das es das braucht (fe de solteria). Man muss das in Kuba beantragen und dann hier im Konsulat legalisieren lassen.
 

selinaalemanita

Erfahrener Nutzer
Mitglied seit
3 Dez 2017
Beiträge
208
Punkte für Reaktionen
120
Ort
Jena
Ah okay :D

Ja, man braucht einen Nachweis, dass man nicht schon verheiratet ist. Für den Deutschen Partner wird das über die erweiterte Meldebeschinigung abgedeckt. Mein Mann brauchte aber eine "Ledigkeitsbescheinigung", das ist glaube ich das gleich wie ein Ehefähigkeitszeugnis. Die Bescheinigung bekam er, wenn ich mich richtig erinnere, beim Standesamt seines Wohnorts.
 

ovejita negra

Moderatorin
Teammitglied
Mitglied seit
5 Apr 2016
Beiträge
813
Punkte für Reaktionen
479
Ort
Freiburg i.Br.
Hallo Nieke, erstmal willkommen im Forum!
Bei meinem Mann war es auch so, wie bei Selinas: es war die Ledigkeitsbescheinigung, die er brauchte (2017) und die gab's beim registro civil, wenn ich mich recht erinner.
 

Deorik

Aktiver Nutzer
Mitglied seit
20 Jan 2020
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
10
@Nieke bei mir und meiner Frau hat alles wunderbar geklappt. Zeitlich wurde es am Ende hinaus etwas eng, lag aber an der Post von Deutschland nach Guantanamo.
Die Übersetzungen ins Deutsche in Kuba machen zu lassen kann man sich fast schenken. Ich durfte die Papiere meiner Frau in Deutschland nochmal übersetzen lassen weil das Standesamt bzw. das OLG Übersetzungen eines vereidigten Übersetzers/Dolmetscher verlangt.

Wenn dein zukünftiger noch nicht so gut Deutsch beherrscht dann braucht ihr für die Heirat noch nen Dolmetscher.
 

Oben Unten