1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kleiner Schritt

Dieses Thema im Forum "Gefühle | Gerüchte | Chisme" wurde erstellt von el-cheffe, 20 Dez. 2010.

  1. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.503
    268
    83
    12 Dez. 2010
    Seit längerem ist ja bekannt, das Kuba in der nächsten Zeit eine Menge seiner Staatsbediensteten (500.000 - 1.000.000) entlassen wird. Ebenfalls sind einige Berufsbilder in Zukunft für "jederman" frei auszuüben. Frei bedeutet jetzt nicht, jeder kann machen was und wann er will. Immer noch benötigt man Lizenzen und muss au erziehlte Gewinne zusätzlich "Steuern" zahlen. Auch wenn das alles nicht schon die komplette Öffnung war, geht es in eine akzeptable Richtung.
     
  2. Southwest

    Southwest Aktiver Nutzer

    43
    2
    0
    17 Dez. 2010
    Das Problem wird nun aber doch sein: wohin mit den ganzen Staatsbediensteten? Die werden nun auf den "freien" Arbeitsmarkt geworfen, aber im Land gibt es faktisch doch kaum/keine freien Stellen, sodass nun viele auf der Straße landen werden oder den Verwandten auf der Tasche liegen.
    Natürlich ist es ein Schritt in die richtige Richtung, hin zu weniger Planwirtschaft und zu mehr Kapitalismus und freier Marktwirtschaft. Doch das Entlassen einer so großen Menge von Arbeitern wirkt doch eher wie ein Einschlag auf dem Arbeitsmarkt.
    Ich bin gespannt, wie lange es dauern wird, bis sich das Land normalisieren wird und den restlichen Ländern seiner Region wirtschaftlich annähern kann.

    Sebi
     
  3. el-cheffe

    el-cheffe Administrator

    2.503
    268
    83
    12 Dez. 2010
    Ich gehe mal davon aus, das das ganz auch nicht von heute auf Morgen geschieht, sondern auf einige Jahre ausgedehnt wird. zusätzlich wurde eben darum nun die Möglichkeit geschaffen, sich so inder Art wie selbständig zu machen. Wo das ganze hinführt, wird die Zukunft zeigen. Ich traue mich auch nicht eine Prognose zu erstellen.
     
  4. Southwest

    Southwest Aktiver Nutzer

    43
    2
    0
    17 Dez. 2010
    Joa, ist klar dass die das nicht alles Schritt für Schritt machen, die sind ja auch nicht blöd.
    Von nun auf jetzt allen Menschen in Kuba die Möglichkeit zu geben, sich ihren Beruf weitestgehend aussuchen zu können und auch in anderen Bereichen des täglichen Lebens mehr Selbstständigkeit zu gewähren, käme wohl einer kleinen Revolution gleich. Das würde die Macht des Staates wohl soweit einschränken, dass dieser dann bald komplett zum Erliegen kommt. Ob dann den Menschen geholfen wäre, ist fraglich.
    Dann doch lieber, wie es nun gehandhabt wird, und alles in "kleinen Schritten" wie du schon sagtest. ;)

    Sebi
     

Diese Seite empfehlen