Kleine Geschenke nach Kuba mitnehmen (und Bilder zurück nach Deutschland)

Dieses Thema im Forum "Einfuhr | Import" wurde erstellt von bookoholiker, 21 Juni 2015.

  1. bookoholiker

    bookoholiker Nutzer

    11
    0
    0
    29 Mai 2015
    Wir würden gerne kleine Geschenke (Stifte,Seifen ...hat noch jemand Ideen ? ) nach Kuba mitnehmen. Ich habe jetzt gelesen ,dass man geschenke bis 50 Euro mitbringen darf. Ist damit der Wert in Deutschland oder Kuba gemeint ? Wenn ein Stift in Kuba z. B. 5 CUC , in Deutschland aber nur 0,50 Euro kostet, würde das ja schon einen Unterschied machen und wir müssen das berücksichtigen .... Was habt ihr für Erfahrungen gemacht ?

    Und dann noch eine Frage : Wie ich auf vielen Fotos gesehen habe, kann man bei Straßenhändlern interessante Bilder kaufen. Müssen diese auch einen Nachweis haben, gelten also als Kunstwerk. Man benötigt dann ja einen Nachweis.
     
  2. cubaña

    cubaña Bekannter Nutzer

    59
    32
    18
    11 Nov. 2014
    Geschenke sind so eine Sache...Aber zunächst mal zum Zoll: Solange ihr keine rießigen Mengen mitnehmt, die den Anschein erwecken, ihr würdet sie in Kuba verkaufen wollen, ist das beim Zoll erstmal kein Problem, gerade, wenn es um Sachen geht, die ihr als Eigenbedarf verbuchen könnt. Also für ein paar Seifen und Kullis interessiert sich da niemand.

    Die Frage ist eher: Wem wollt ihr das denn schenken? Den Hotelmitarbeitern? Kuba ist ein armes Land und es fehlen dort wirklich oft die alltäglichsten Gegenstände. Wem es allerdings meist an nicht so viel fehlt, das sind die Hotelmitarbeiter. Die bekommen nämlich andauernd Kullis und Seifen geschenkt, weil in irgendwelchen Reiseführern geschrieben wurde, dass man sowas mitnehmen soll.:) Und verdienen tun sie auch mehr als der normale Durchschnittskubaner, dazu Trinkgelder und die vielen kleinen Geschenke - das ist nicht unbedingt die "hilfsbedürftigste" Personengruppe im Land. Nichts gegen kleine Geschenke - aber man sollte aufpassen sie nicht wahllos zu verteilen. Nehmt gerne kleine Geschenke mit oder einfach Dinge, die ihr nach dem Urlaub dort lassen könnt (z.B Taucherbrille oder sowas) und schenkt das her, wenn ihr jemanden trefft, den ihr mögt oder der euch viel hilft, keine Ahnung, ich denke, das ergibt sich. Nur wenn ich lese, dass du dir bereits Gedanken über den Zoll machst, dann wirkt das so, als würdet ihr so viel mitnehmen wollen, dass ihr das fröhlich an jeden, der euch über den Weg läuft, verteilen könnt und dann landet es evtl. bei Personen, die das überhaupt nicht nötig haben.
     
  3. Driver

    Driver Moderator

    371
    83
    28
    27 Sep. 2014
    Ich stimmt dir zu, dass Arbeiter im Tourismus in Kuba sicher nicht die hilfsbedürftigste Gruppe in Kuba ist. Jedoch verdienen Sie nicht mehr als der Durchschnittskubaner. Ganz im Gegenteil. Mit 377 MN verdient keine Berufsgruppe in Kuba so wenig wie Arbeiter in Hotellerie und Tourismus -> https://kubainfos.wordpress.com/lohne/ Du liegst natürlich trotzdem richtig, denn jeden Monat kommen noch die Trinkgelder dazu. Damit verdoppelt und verdreifacht sich der Lohn wahrscheinlich locker. :)

    Als Geschenke kann ich auch USB Sticks und externe Festblatten empfehlen. Sind sehr gefragt und brauchen nicht viel Platz um es mitzunehmen. Ansonsten auch gerne Taschenlampen mit Akku Aufladung, kleine portable Boxen für Handys, digitale Fiebermesser und jegliche Art von Kosmetikartikel. MP3 Player und (Sim Lock) Handys natürlich auch.
     
  4. bookoholiker

    bookoholiker Nutzer

    11
    0
    0
    29 Mai 2015
    Ich dachte auch nicht an das Hotelpersonal, sondern an die Menschen, die nicht in Hotels oder so arbeiten. Ich nehme jetzt auch nicht 5000 Kugelschreiber oder so mit. Irritiert hat mich nur die Angabe :Geschenke bis 50 Euro. Das ist ja eben relativ....
     
  5. bookoholiker

    bookoholiker Nutzer

    11
    0
    0
    29 Mai 2015
    Weiß jemand auch wegen der zweiten Frage Bescheid ?
     

Diese Seite empfehlen