1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist ein längerer, günstiger Kubaurlaub möglich

Dieses Thema im Forum "Alles andere" wurde erstellt von dream a better way, 30 Sep. 2016.

  1. dream a better way

    dream a better way Neuer Nutzer

    1
    0
    1
    30 Sep. 2016
    Hallo miteinander. Ich habe mich hier angemeldet, weil ich wissen möchte, wieviel Euro ein Urlaub auf Kuba von ungefähr zwei - vier Wochen ungefähr kostet, wenn ich keine großen Sprünge mache, aber natürlich auch nicht nur in einem Quartier rumhänge. Und natürlich weil ich auch sehr froh wäre ein paar Ratschläge zu bekommen, wie man so einen Urlaub preisgünstig gestaltet.

    Ich habe keine großen Reisen in Kuba geplant, Havana oder eine andere größere Stadt würde mir vollauf reichen.

    Ich würde mich sehr über eure Ratschläge sehr freuen.
     
  2. elmex

    elmex Bekannter Nutzer

    78
    21
    8
    18 Sep. 2011
    Hallo,
    wo willst du Wohnen? Wenn du in einer Casa Particular nächtigen willst, so sind die Kosten pro Nacht 20-25 cuc (cuc= US-Doller) In den Touristenzentrum wie Varadero kostet die Nacht 35 cuc alles ohne Frühstück. Für Frühstück und Essen rechne mit 10 cuc am Tag (bei einheimische Restaurant) Taxi ist sehr teuer! Bier 1 cuc (Cristal,Bucanero,Presidente) sehr guter Rum zb. Santiago de Cuba 6 cuc. gruß
     
  3. quisiero

    quisiero Kubakenner

    531
    155
    43
    27 Okt. 2011
    Naja, wenn es La Habana sein muss ist es teurer, in Mitte oder weiter im Osten, wenn man Touristenzentren meidet ist der Aufenthalt billiger. Reisen ist das teuerste in Cuba, egal ob mit Viaazul, Taxi oder privatem Taxi.
    Beispiel Las Tunas bekomt man casa particular fuer 20 - 30 euronen, manchmal sogar mit kleinem Fruehstueck. normal ist Fruehstueck oder andere Mahlzeit nicht inclusive. In den Paladaren kann man sehr guenstig essen. Man kann auch gemeinsam mit der familie des casas Einkaufen, Kochen und Essen, wird dann meist viel guenstiger.
    Frage ist auch ob Du die Sprache kannst und gewohnt bist ohne viele fremde Hilfe auszukommen. Denn es gibt viele sehr "hilfsbereite" Cubaner, die dafuer kassieren und Dich zu den teuren Orten fuehren, weil sie da nochmal kassieren.
    Ich rechne trotzdem immer mit mindestens 500 euronen fuer 14 Tage, nur meine Kosten.
    Wenn Du mit Cubana reist kannst Du vieles billiger bekommen, dafuer kostet eine Begleitung natuerlich auch etwas, z.B. Bekleidung, da sie sich alleine so etwas nicht leisten koennen. ja und es gibt Fraune und Maenner die einen Fremden begleiten ohne ihn auszunehmen, sondern wie richtige Freunde, aber das merkt man meist erst spaeter.
     
    paula la cubana und Havannastyle gefällt das.
  4. ovejita negra

    ovejita negra Moderatorin Mitarbeiter

    484
    329
    63
    5 Apr. 2016
    Es gehört ein bißchen "Übung" dazu, als Tourist günstig in Kuba zu reisen.

    ...ich würd auch sagen, am teuersten sind die Unterkünfte, da kommt man nicht drumrum (in Havanna gibts wohl ein Hostel mit Mehrbettzimmer wo man nur 10CUC zahlt, aber ansonsten ist, wie schon gesagt wurde, 20-30CUC die Regel), und die Fortbewegung... da kann man schon günstigere Varianten finden, mit Sammeltaxis, in Havanna mit dem öffentlichen Stadtbus etc. aber dazu muss man schon ein bisl wissen, wie das läuft...
    die Almendrones in Havanna fahren z.B. bestimmte Routen, wo man ein- und aussteigen kann, aber man muss schon wissen, an welcher Ecke man welches, wohin bekommt... kosten normalerweise innerhalb der 3 zentralen Stadtviertel 10pesos cubanos (CUP), wenn man darüber hinaus fährt, 20CUP...

    mit Essen sehe ich das ähnlich, man kann schon auch in Havanna z.B. Pizza für 10-20Cup (also weniger als 1€) bekommen, Kaffee für 2CUP oder so, aber viele "Fremde" erkennen auf den ersten Blick nicht, ob man jetzt irgendwo mit CUC oder Cup zahlt...
    wenn ich privat unterwegs bin, versuch ich oft ne Casa zu bekommen, wo man auch selber kochen kann, und geh dann halt auf den Agromercado etc. Ist halt meistens ne ziemliche Rennerei, bis man alles hat, was man braucht... aber man kommt günstig weg.

    dann hat man immer noch das Problem, wenn man aussieht, wie ein Yuma, kriegt man oft auch Yuma-Preise, wenn man sich nicht auskennt (z.B. kosten 1,5l Wasser dann im staatlichen Laden statt 0,70CUC plötzlich 1,50CUC...).

    Wichtig ist auf jeden Fall, sich mit den beiden Währungen vertraut zu machen und gleich nach Ankunft am Flughafen schon mal ein paar CUC in CUP umzuwechseln...
     
    Havannastyle gefällt das.
  5. quisiero

    quisiero Kubakenner

    531
    155
    43
    27 Okt. 2011
    Ja, das Thema Geld wechseln, als Neuling sollte man auf keinem Fall auf der Strasse schwarz wechseln. Einem Mitglied einer unserer Tanzreisen ist das "Glueck" passiert beim Tausch, weil er denUnterschied zwischen CUC und CUP nicht begriffen hatte ( Tausch ca 1 : 24) das man ihm statt seiner gewuenschten CUC eben nur CUP gegeben hatte. ER musste sich dann von Deutschland weiteres Geld ueberweisen lassen.
    Ganz klar stimmt die Aussage von ovejita negra, wer sich auskennt und die Sprache beherrscht, hat riesen Vorteile, wer zusaetzlich cubanische Freunde manche Einkaeufe machen lasse kann, spart nochmals.
     
    Havannastyle gefällt das.

Diese Seite empfehlen